Quallenalarm im Mittelmeer

Artenreiche Tier- und Unterwasserwelt; hier könnt ihr Tiere vorstellen, die an der Costa Blanca heimisch sind.
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10087
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Cozumel » Fr 13. Mai 2016, 10:20

Tolle Bilder, danke an alle.

Ich hab mal einen Segeltörn an der Ostsee gemacht, das Meer war voll mit Feuerquallen, mal sah kaum noch Wasser.
An schwimmen war nicht zu denken.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5769
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Akinom » Fr 13. Mai 2016, 22:41

Albertine hat geschrieben::) Oliva B. > Du präsentierst uns einen sehr schönen Link. Super schön.
Hier noch einmal die
Spanische Website
von Oliva B.

:) Josefine > Ein tolles Foto ist Dir gelungen. Danke fürs Zeigen.

Saludos Albertine

Finde ich auch >:d<
....und Josefine, das Foto ist echt super!!!

Von mir existiert irgendwo ein Dia von der Insel Pellworm - da hatte ich alls ca. 11-jährige eine riesengroße angespülte Qualle auf dem Arm :lol: :lol:

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17288
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Oliva B. » Mi 12. Jul 2017, 09:20

An Mallorcas Stränden (Cala Figuera und Portals) wurden sie in diesem Jahr zuerst gesichtet, und zwar zu Hunderten im April, im Mai tauchten sie um Ibiza auf - und an der Costa Blanca wurden fotografiert...

Es geht um Leucht- oder Feuerquallen. Das Nesselgift der violetten Medusen hinterlässt schwere Reizungen und starke Schmerzen.

Die Nesseltiere vermehren sich im warmen Meeren explosionsartig. Wie dieser Tage schon erwähnt, hat das Mittelmeer an der Costa Blanca zurzeit schon 27 Grad, so hoch ist die Temperatur normalerweise erst Ende August/Anfang September.

In diesem Artikel der Berliner Morgenpost könnt ihr erfahren, welche Warnsysteme es gibt, wie und wo Quallen aufwachsen, warum sie sich so stark vermehren und was gegen die schmerzhaften Verbrennungen hilft.

Mein Urteil: informativ, lesenswert :!:

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2914
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von vitalista » Mi 12. Jul 2017, 10:37

Warum nur fällt mir beim Lesen des Artikels 'Die Natur schlägt zurück' ein???
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1541
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Miesepeter » Mi 12. Jul 2017, 14:48

Das sind natürlich ebenso wie das inzwischen fast vergessene Ozonloch, das Hai-, Wal- oder Delphinsterben u.a.am. Folgen der nicht aufzuhaltenden Erderwármung, die es nun zu "bekämpfen" gilt, Autos sollen immer weniger "Schadstoffe" produzieren, aber es werden immer mehr Autos verkauft, und für LKWs, Busse und vor allem für Flugzeuge gilt das alles gar nicht. Was dem Menschen irgendwie in den Weg kommt, muss ausgemerzt werden, so auch Insekten wie die verhasste Tigermücke. Derart viel Insektenvernicher haben inzwischen den Fortbestand der Bienen nicht nur sondern auch ganz erheblich infrage gestellt. Ist die letzte Biene ausgerottet, gibt es jedenfalls nimenad mehr, der das noch feststellen kann.
Recht hat immer der mit dem längeren Knüppel
"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft, und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit" George Orwell

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5769
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Akinom » Mi 25. Apr 2018, 14:25

Es wurde aktuell die Portugiesische Galere an verschiedenen Stränden gesichtet

https://www.costanachrichten.com/costa- ... erkuesten/

https://www.costanachrichten.com/costa- ... e-quallen/

Sämtliche Strände bei Altea sind gesperrt.

Bin gespannt wie sich das entwickelt. Ob noch mehr kommt...... :-?

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2515
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Atze » Mi 25. Apr 2018, 23:51

Akinom hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 14:25
Es wurde aktuell die Portugiesische Galere an verschiedenen Stränden gesichtet

https://www.costanachrichten.com/costa- ... erkuesten/

https://www.costanachrichten.com/costa- ... e-quallen/

Sämtliche Strände bei Altea sind gesperrt.

Bin gespannt wie sich das entwickelt. Ob noch mehr kommt...... :-?
Bleib bitte dran!
Drei 20-jährige Töchter von Freundinnen (besser als eine 60-jährige)* kommen Ende Mai nach TV und wollen evtl. in LaMata baden.

* 5€ in die Macho-Kasse
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von rainer » Do 26. Apr 2018, 10:40

OT @atze: wennschon(Macho)dennschon: >:)
https://www.youtube.com/watch?v=ikNw76J2W4U
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5769
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Quallenalarm im Mittelmeer

Beitrag von Akinom » Do 26. Apr 2018, 11:05

Atze hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 23:51
Akinom hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 14:25
Es wurde aktuell die Portugiesische Galere an verschiedenen Stränden gesichtet

https://www.costanachrichten.com/costa- ... erkuesten/

https://www.costanachrichten.com/costa- ... e-quallen/

Sämtliche Strände bei Altea sind gesperrt.

Bin gespannt wie sich das entwickelt. Ob noch mehr kommt...... :-?
Bleib bitte dran!
Drei 20-jährige Töchter von Freundinnen (besser als eine 60-jährige)* :lol: :lol: :lol: kommen Ende Mai nach TV und wollen evtl. in LaMata baden.

* 5€ in die Macho-Kasse ;;)
Ja, werde dranbleiben - meine Tochter kommt mit Freunden am 8. Mai. >:d<

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Was ist das????????

Beitrag von rainer » Do 26. Apr 2018, 11:16

Da kann man mal sehen, wie schnell sich die Zeiten ändern...
Oder damals schon falsch eingeschätzt?
rainer hat geschrieben:
Do 28. Apr 2016, 19:52
Heute am Strand von La Mata in der Brandungszone angetroffen, vorher aber noch nie gesehen:
Was ist das? (Leider nur Handy- Schnappschuss):

Auf den ersten Blick und von weitem dachten wir an Muscheln, aber es fühlt sich weich an.
Da man das auf dem Bild wohl nur erahnen kann, hier noch Details:
Ungefähr daumengroß, oben so eine Art transparentes Segel, am Rand so etwas wie Borsten.
IMG0056A.jpg
IMG0057A.jpg
<(Bilder siehe S.6, ich weiß nicht, warum die hier nicht miterscheinen)
Gruß
rainer

Antworten

Zurück zu „Fauna“