Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Lustiges & Kurioses aus aller Welt
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3571
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von maxheadroom » Di 17. Apr 2018, 17:00

Mausifan hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 13:09
maxheadroom hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 10:34
i bin ich doch schon unsterblich, zumindest meine Seele wird die Zeiten überdauern, ob im Fegefeuer oder woanders ist noch nicht ganz klar >:) >:) Saludos maxheadroom
Da bin ich dabei. Bei mir ist aber schon klar wo: Ebene 27.
Hola todos y Mausifan,
ich weiss jetzt nicht recht ob Ebene 27 so eine gute Wahl ist , es gibt relativ wenig Bildberichte davon >:) >:)
aber schau Dir mal bei Tante Google die Bildreportage von einem gewisssen Hyronimus Bosch an >:) >:)
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2420
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Atze » Fr 20. Jul 2018, 20:26

Eigentlich gehört dieser Artikel vielleicht zu "Haustiere, auch ungebetene":
Ein Gericht in Österreich hat einen dortigen Bürgermeister als verantwortlich für den Angriff eines Hechtes auf einen Jungen beim Baden ausgemacht.

https://web.de/magazine/panorama/junge- ... t-33076648

Also: Entweder verpasst man dem Hecht einen Maulkorb, oder man zieht Signalflagen beim Sichten einer Hechtflosse auf, oder Hechtnetze oder was weiß ich.
Oder den Tümpel ablassen.
Dann ist allen geholfen.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von nurgis » Fr 20. Jul 2018, 23:50

Demnächst gibt es noch Klagen wegen einem Mückenstich, weil kein Gift gesprüht wurde.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Miesepeter » Sa 21. Jul 2018, 17:31

Leider wird auf die juristischen Aspekte nicht eingegangen. Aus meiner Sicht handelt es sich um einen Fall der Vermögenshaftung. Weiterhin reicht ein Hinweis "Baden auf eigene Gefahr" nicht aus um der Verantwortung zu entgehen. Es müsste hier auf die konkrete Gefahr hingewiesen werden "Vorsicht vor bissigen Wassertieren". Handelt es sich um eine öffentlich betriebene Badeanlage muss der Betreiber sogar entsprechende Schutzeinrichtungen anbringen.
Kaptalismus = ungleiche Verteilung des Reichtums / Sozialismus = gleichmässige Verteilung des Elends.
Konsequent ist wer sich selbst mit den Umständen wandelt.
Lebensstandard = sich heute das leisten, wofür die Raten noch in 10 Jahren abgestottert werden.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15274
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Florecilla » Sa 21. Jul 2018, 17:59

Miesepeter hat geschrieben:
Sa 21. Jul 2018, 17:31
Handelt es sich um eine öffentlich betriebene Badeanlage muss der Betreiber sogar entsprechende Schutzeinrichtungen anbringen.
Á la "Tragen Sie beim Baden einen der bereit stehenden Metallkäfige" >:)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2420
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Atze » So 22. Jul 2018, 09:23

Das mit der Gefährdungshaftung ist mir schon klar und auch dass die Gemeinde da "irgendwas" machen muss.
Nun sind Hechtbisse ja nicht so selten,aber normalerweise wird das unter (skurrile) Lebenserfahrung abgehakt.
Möglicherweise wollte die kostentragende Krankenkasse einiges zurück haben.
Aber ich fürchte, dass hier die Gier der Eltern (und eines Rechtsanwaltes) hier wieder zugeschlagen hat.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2591
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von pichichi » So 22. Jul 2018, 10:24

Richtig vermutet, in einem über drei Jahre laufenden Prozess haben die Eltern des gebissenen Knaben € 14000 erstritten...

Kommentar im ORF online:
"Weil es sich um einen Badesee der Gemeinde handelt, gilt Bürgermeister Arthur Rasch (ÖVP) als Tierhalter und muss nun die Haftung übernehmen, berichteten die Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN). Rasch zeigt sich gegenüber noe.ORF.at. angesichts des Urteils ratlos: „Ich weiß, dass man einen Hund an der Leine und eine Kuh im Stall hält. Doch was ich mit einem Hecht im Wasser tun soll, weiß ich nicht, ihm einen Maulkorb aufsetzen? Ich habe keine Ahnung.“"

Den mit Warnschildern versehenen Badesee gibt es nach wie vor, die größeren Hechte wurden abgefangen, der Rest hat noch nicht wieder zugebissen...

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2756
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von vitalista » So 22. Jul 2018, 13:22

Ich fass es nicht :-o !!!
Wo bleibt die Eigenverantwortung für sein Handeln? Die Klagewut manchen Mitmenschen treibt immer neue, skurrile Blüten.
Die daraus resultierende Angst, bloß nichts falsch zu machen und evtl. haftbar gemacht zu werden, führt demnächst zu noch mehr Reglementierungen.
Bleibt abzuwarten, wann am See das Baden verboten wird.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von nurgis » So 22. Jul 2018, 14:41

Man kann ja Unterwasser-Gitter anbringen, das es den Fischen geht wie den Tieren im Zoo. Freie Natur ! :mrgreen: :sad:
Jetzt kann dann jeder hoffen , der im Meer badet, das er von einem Fisch gebissen wird. Er kann dann das Land auf Schmerzensgeld verklagen. :-D
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2420
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Atze » So 22. Jul 2018, 16:18

Heute morgen habe ich in einem See Nähe Rathenow gebadet.
(Wir waren zu einem Geburtstag eingeladen, gefeiert wurde in einer Blockhütte an diesem See. Während die anderen im Hotel übernachteten, suchten wir uns aber eine schöne einsame Stelle am See, da konnte ich auch nackerticht hineingehen).
Wie ich da nun im Wasser stand, fiel mir diese Begebenheit ein und ich fürchtete zuerst um gewisse Körperteile.
Ich tröstete mich dann mit dem Gedanken, dass so ein Hecht aber wohl keine Objekte angreift, die wesentlich größer sind als er. :mrgreen:
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Die Café-Lounge“