Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Fragen rund um die Technik: Kaufempfehlungen, Bedienung, Programme & Verträge (Handy)
Antworten
Benutzeravatar
Reisender
activo
activo
Beiträge: 405
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 15:00
Wohnort: Mannheim und Orihuela Costa
Kontaktdaten:

Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von Reisender » Sa 19. Aug 2017, 22:54

Guten Abend, ihr Lieben.
Ich brauche den Rat von Fachleuten. Meine Terrassentür muss justiert werden (falls das überhaupt geht). Sie muss links unten höher gestellt werden. Links unten im Rahmen ist eine Schraube. Ich vermute nun dass ich hier etwas verstellen kann (die Schraube ist allerdings vollkommene festsitzend :o )
Lohnt es sich die Schraube ggf. mit Gewalt zu lösen oder ist meine Vermutung mit der Justierung falsch?
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße,
Klaus

Das Leben ist eine große Reise. Genieße sie!

https://www.facebook.com/klaus.schulz.75641

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1773
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von baufred » So 20. Aug 2017, 00:49

Moin,
kann sooo aus der "Ferne" nicht pauschal beantwortet werden - ist systemabhängig und je nach verbauten Beschlagsteilen wird an 'ner anderen Schraube "gedreht" .... falls nicht ein "Primitiv"bauteil ohne Verstellmöglichkeit verbaut wurde.
Foto? ... Hersteller d. Profilserie/Beschläge? - falls nicht "No-Name" verbaut wurde :-s ...

Falls nichts anderes zur Hand, kann man(n) festsitzende Schrauben auch mit Petroleum lösen > mit Pinsel betupfen und 'ne halbe Stunde "ziehen" lassen ....
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 617
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von highgate » So 20. Aug 2017, 08:38

Falls nichts anderes zur Hand, kann man(n) festsitzende Schrauben auch mit Petroleum lösen > mit Pinsel betupfen und 'ne halbe Stunde "ziehen" lassen ....



........oder auch etwas erwärmen.
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von Hessebub » So 20. Aug 2017, 09:43

highgate hat geschrieben:Falls nichts anderes zur Hand, kann man(n) festsitzende Schrauben auch mit Petroleum lösen > mit Pinsel betupfen und 'ne halbe Stunde "ziehen" lassen ....



........oder auch etwas erwärmen.
Erwärmen aber nur wenn die Materialien wo der Beschlag verbaut ist (evtl. Kunsstoffrahmen etc.) nicht brennbar sind ;)

Und immer daran denken, nach fest kommt ab!
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Reisender
activo
activo
Beiträge: 405
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 15:00
Wohnort: Mannheim und Orihuela Costa
Kontaktdaten:

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von Reisender » So 20. Aug 2017, 09:47

Hallo Baufred, hallo Highgate,
guten Morgen.
Bin gerade aufgestanden und schon sind zwei Antworten da :-D
Danke dafür.
Die Schraube habe ich am späten Abend noch mit Kriechöl behandelt und dies über Nacht einwirken lassen. Ich hoffe das reicht. Falls diese Schraube nicht für die Verstellung des Höhenniveaus gedacht ist, melde ich mich später mit einem Foto und - so vorhanden - mit einer Herstellerbezeichnung.
Vielen Dank und einen schönen Sonntag,
Klaus

Das Leben ist eine große Reise. Genieße sie!

https://www.facebook.com/klaus.schulz.75641

Benutzeravatar
Reisender
activo
activo
Beiträge: 405
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 15:00
Wohnort: Mannheim und Orihuela Costa
Kontaktdaten:

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von Reisender » So 20. Aug 2017, 09:50

Hessebub hat geschrieben:
highgate hat geschrieben:Falls nichts anderes zur Hand, kann man(n) festsitzende Schrauben auch mit Petroleum lösen > mit Pinsel betupfen und 'ne halbe Stunde "ziehen" lassen ....



........oder auch etwas erwärmen.
Erwärmen aber nur wenn die Materialien wo der Beschlag verbaut ist (evtl. Kunsstoffrahmen etc.) nicht brennbar sind ;)

Und immer daran denken, nach fest kommt ab!
Oh, du warst schneller :-D deshalb erst jetzt meinen Dank auch an dich :-D
Die Tür ist übrigens aus Alu.
Liebe Grüße,
Klaus

Das Leben ist eine große Reise. Genieße sie!

https://www.facebook.com/klaus.schulz.75641

Benutzeravatar
Reisender
activo
activo
Beiträge: 405
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 15:00
Wohnort: Mannheim und Orihuela Costa
Kontaktdaten:

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von Reisender » So 20. Aug 2017, 13:27

Alles klar, es gab noch eine Inbusschraube unterhalb der festsitzenden Schraube, die ich gestern Abend nicht gesehen hatte. Die war zwar auch ziemlich fest, hat sich aber mit Kriechöl schnell überreden lassen. Jetzt ist alles wieder gut.
Vielen Dank für die Tips.
Liebe Grüße,
Klaus

Das Leben ist eine große Reise. Genieße sie!

https://www.facebook.com/klaus.schulz.75641

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 617
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von highgate » So 20. Aug 2017, 15:49

Hessebub hat geschrieben:
highgate hat geschrieben:
........oder auch etwas erwärmen.
Erwärmen aber nur wenn die Materialien wo der Beschlag verbaut ist (evtl. Kunsstoffrahmen etc.) nicht brennbar sind ;)

Erwärmen heißt ja nicht, den " Flammenwerfer " einzusetzen, sondern gibt es dafür ja auch Heißluftgeräte :-?
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Einstellen einer spanischen Schiebe-Terassentür

Beitrag von sol » So 20. Aug 2017, 15:52

Es gibt eben für alle Fälle irgendwelche Lösungen
selbst für Probleme, die es noch garnicht gibt


schönen Sonntag noch
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Technische Geräte“