Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Bildende und darstellende Kunst, Musik und Literatur
Marybell
especialista
especialista
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 30. Jul 2010, 18:20
Wohnort: Denia
Kontaktdaten:

Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Marybell » Do 7. Okt 2010, 18:58

Gab es vor zwei Jahren noch das Kulturprogramm der Stadt Denia in Castellano mit Serviceseiten auf deutsch und englisch, so hat sich dies gravierend zum Schlechten geändert. Seit ca. einem Jahr (oder ist es schon länger her,dass Juan Sancho Kulturstadtrat ist..)gibt es das gesamte Programm nur noch auf Valenciano. Damit ist mal wieder klar,dass die Verantwortlichen in Denia nicht nur ihr eigenen spanischen Mitbewohner ausgrenzen wollen,sondern auch keinerlei Interesse daran haben ausländische Mitbürger oder Gäste daran teilhaben zu lassen geschweige denn sie zu integrieren. Que vergüenza!
ciao Marybell

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17009
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Oliva B. » Fr 8. Okt 2010, 00:11

Hallo Marybell,

ich finde das auch nicht gut. Von einer Urlaubsregion wie dieser erwarte ich einfach, dass alle Informationen außer in Valenciano auch noch in der spanischen Amtssprache und zumindest noch auf Englisch angeboten werden.

Aber ich versetze mich mal in die Lage der Spanier hier an der Küste.
Sie haben erlebt, wie die zugezogenen Ausländer mit ihren Landsleuten in ihre eigenen Siedlungen gezogen sind, in denen sie untereinander in ihrer Heimatsprache kommunizieren. Die Ausländer verstehen die Spanier oftmals nicht, viele bemühen sich noch nicht einmal, erwarten jedoch umgekehrt, dass die Einheimischen die Ausländer verstehen.

In Deutschland wird von den Migranten erwartet, dass sie Deutsch lernen. Vielleicht erwarten die Valencianos denselben Schritt von den Zugezogenen in dieser Gegend?

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15130
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Florecilla » Fr 8. Okt 2010, 00:24

Oliva B. hat geschrieben:Vielleicht erwarten die Valencianos denselben Schritt von den Zugezogenen in dieser Gegend?
Nun ja, ein Veranstaltungsprogramm oder sonstige offizielle Informationen würde ich ja nicht unbedingt in Deutsch oder Englisch erwarten - zumindest aber in spanischer Sprache. Von mir aus auch gerne zweisprachig castellano und valenciano, aber mit Informationen nur auf valenciano werden ja sogar die eigenen Landsleute ausgegrenzt.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17009
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Oliva B. » Fr 8. Okt 2010, 00:29

Florecilla hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben:Vielleicht erwarten die Valencianos denselben Schritt von den Zugezogenen in dieser Gegend?
Nun ja, ein Veranstaltungsprogramm oder sonstige offizielle Informationen würde ich ja nicht unbedingt in Deutsch oder Englisch erwarten - zumindest aber in spanischer Sprache. Von mir aus auch gerne zweisprachig castellano und valenciano, aber mit Informationen nur auf valenciano werden ja sogar die eigenen Landsleute ausgegrenzt.
Mit demselben Schritt meinte ich natürlich nur, dass die Zugezogenen die Sprache der Einheimischen erlernen sollten. ;)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15130
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Florecilla » Fr 8. Okt 2010, 00:38

Oliva B. hat geschrieben:
Florecilla hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben:Vielleicht erwarten die Valencianos denselben Schritt von den Zugezogenen in dieser Gegend?
Nun ja, ein Veranstaltungsprogramm oder sonstige offizielle Informationen würde ich ja nicht unbedingt in Deutsch oder Englisch erwarten - zumindest aber in spanischer Sprache. Von mir aus auch gerne zweisprachig castellano und valenciano, aber mit Informationen nur auf valenciano werden ja sogar die eigenen Landsleute ausgegrenzt.
Mit demselben Schritt meinte ich natürlich nur, dass die Zugezogenen die Sprache der Einheimischen erlernen sollten. ;)
:-? Zu spät für mich ...

Meinst du, dass zugezogene Spanier (Nicht-Valencianos) und Ausländer valenciano lernen sollten?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Urm.l
seguidor
seguidor
Beiträge: 76
Registriert: Sa 25. Sep 2010, 09:01
Wohnort: Alicante

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Urm.l » Fr 8. Okt 2010, 11:03

Es steht m ir natürlich nicht zu, aber ich finde Valenciano ganz schrecklich. Da ist man froh, glücklich und stolz, die Spanier in Spanisch ansprechen zu können, weil man monatelang gebüffelt hat und dann tun sie so, als erstünden sie einen nicht. Muss eigentlich jeder Deutsche der nach Bayern zieht die bayerische Mundart erlernen, weil er sonst nicht verstanden wird? Ich war noch nie in Bayern, daher ist das eine ernste Frage! :-?
Saludos vom Urm.l

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3502
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von maxheadroom » Fr 8. Okt 2010, 11:20

Hola Urm.l,
Du hast natuerlich schon recht , aber es waere durchaus eine Ueberlegung wert in D in jedem Bundesland den entsprechenden Dialekt als Sprache zu definieren, wobei ja jeder Dialekt eigene Worte hat die es so in der Hochsprache nicht gibt und deswegen als Sprache durchgehen kann, das Valenciano mag ja schon als Sprache durchgehen aber ich finde auch man sollte sich auf eine Sprache einigen, eben wie wir in D es ja auch gemacht haben. Daneben gilt eine Broschuere die in Touristenorten Werbung machen soll, sollte schon Mehrsprachig sein.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Montgo
apasionado
apasionado
Beiträge: 775
Registriert: Sa 12. Jun 2010, 14:37
Wohnort: Javea
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Montgo » Fr 8. Okt 2010, 11:45

[quote="Urm.l"].....Muss eigentlich jeder Deutsche der nach Bayern zieht die bayerische Mundart erlernen, weil er sonst nicht verstanden wird? Ich war noch nie in Bayern, daher ist das eine ernste Frage! :-?

Na also jetzt aber :-o Fast jeder" städtische" Bayer ist der hochdeutschen Sprache mächtig,Natürlich wird man bei den meisten noch den " Slang" heraushören ....aber keiner muss schwäbisch, fränkisch oder bayrisch lernen :)) .
Grüssle von Montgo ... ein weibliches Wes

,,Man ist in den besten Jahren, wenn man die guten hinter sich hat."

(André Maurois,
Schriftssteller)






http://www.heidis-hundebetreuung.eu

Jara
activo
activo
Beiträge: 325
Registriert: Di 21. Sep 2010, 18:30
Wohnort: Bayern / Costa Blanca

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Jara » Fr 8. Okt 2010, 11:51

Also, ich möchte niemand auf den Schlips treten, aber ich finde Valencianisch und Katalanisch auch fürchterlich.
Man müht sich ab, die Sprache zu erlenen und dann versteht man doch nichts. Ich kann auch nicht so ganz verstehen,
dass Valencianisch Amts-u.Lehrsprache ist. Es sollte doch in einem Land eine Amtssprache geben, die auch Lehrsprache
sein sollte. Wer eine andere Sprache oder Dialekt sprechen will, soll das auch tun, aber im privaten Bereich. Wie in
Norddeutschland, wo auf dem Land ja auch teilweise Plattdeutsch gesprochen wird.
Mich macht das immer ein wenig unzufrieden.
LG
Solveig

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17009
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kultur gibt es in Denia nur noch für Valencianos

Beitrag von Oliva B. » Fr 8. Okt 2010, 13:21

Montgo hat geschrieben:
Urm.l hat geschrieben:.....Muss eigentlich jeder Deutsche der nach Bayern zieht die bayerische Mundart erlernen, weil er sonst nicht verstanden wird? Ich war noch nie in Bayern, daher ist das eine ernste Frage! :-


Na also jetzt aber :-o Fast jeder" städtische" Bayer ist der hochdeutschen Sprache mächtig,Natürlich wird man bei den meisten noch den " Slang" heraushören ....aber keiner muss schwäbisch, fränkisch oder bayrisch lernen :)) .
Da bin ich mit dir einer Meinung.

Jeder Valenciano spricht auch Spanisch.

Von Urlaubern und Spaniern, die nicht aus der Comunitat Valenciana kommen, kann nicht erwartet werden, dass sie Valenciano verstehen und lesen können. Deshalb bin ich auch völlig dagegen, dass z.B. Broschüren ausschließlich auf Valencianisch angeboten werden.

Doch wenn ich in einer Region lebe, in der sich die Einheimischen hauptsächlich Valencianisch unterhalten, dann ist es in meinem eigenen Interesse, wenigstens in etwa mitzubekommen, über was die Leute sich unterhalten... - oder nicht?

Antworten

Zurück zu „Kultur“