eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Schmökern in Bücher über Spanien und Werken spanischer Autoren.
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15386
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von Florecilla » So 26. Apr 2015, 00:13

Und wenn man ein bisschen wartet, wird der Kobo Aura HD auch günstiger zu haben sein.

Interessant an dem Vergleich fand ich übrigens, dass alle Punkte, in denen der Kobo besser abschneidet als der Amazon Paperwhite, für den normalen Lesebetrieb nicht relevant sind und deshalb bei der Bewertung nicht als Pluspunkt gewertet wurden.

Solange mein Kobo Glo einwandfrei funktioniert, bleibe ich ihm treu :x
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9913
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von Cozumel » So 26. Apr 2015, 08:19

hundetraudl hat geschrieben:Ich liebe meinen Reader , aber gestern hat mir eine Freundin 5 Bücher (Papier) in die Hand gedrückt und ich habe - laut Basi - darüber so gestrahlt, als ob Weihnachten und Ostern zusammen gefallen sind. Es ist trotzdem toll ein richtiges Buch in den Händen zu halten. :lol: :lol: :))
Das verstehe ich jetzt nicht, ich wollte Dir mal 20 Bücher mitgeben...... :-\
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2746
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von Josefine » So 26. Apr 2015, 15:38

.
Bezüglich Kindle-Vergleich mit dem Kobo (eingestellter Link von @hokusai)
Mir gefällt der Kindle sehr gut, da er kleiner ist als der Kobo.
Aber ich habe auch kleine Hände, insofern ist für mich die Größe des Kindle sehr komfortabel. :)

Natürlich wechselt man den eigenen Ebook-Reader nicht, wenn er einem gut gefällt. ;)

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1512
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von hundetraudl » So 26. Apr 2015, 20:28

@cozumel
Ich habe in Spanien momentan ca. 50 Bücher und keinen Platz. Kochbücher - die Du mir angeboten hast - habe ich in Massen.
In D haben mir mal wieder Bücher gefehlt.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9913
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von Cozumel » So 26. Apr 2015, 21:33

Ich hatte Dir auch Romane angeboten. >:d<
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2945
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von rainer » Fr 15. Mai 2015, 15:07

rainer hat geschrieben:.... Ich persönlich könnte mich mit Sicherheit nicht intensiv mit einem Ebook anfreunden...
Wenn ich heute diesen meinen Einstieg ins Thema lese, kann ich kaum glauben, wie sehr ich inzwischen "bekehrt" wurde.
Ich nehme inzwischen ja kaum noch ein papiernes Buch in die Hand. Und im Nebeneffekt lese ich sogar sehr viel mehr als früher, weil es eben per Ebook viel einfacher ist, vor allem die Beschaffung des Lesematerials.
Eins vermisse ich allerdings oft gegenüber "richtigen" Büchern immer noch: Wenn viele handelnde Personen vorkommen, dann blättert man dort mal eben zurück, um nachzuschauen. Zum Beispiel bei Gablé zieht sich allein diese Aufstellung über Seiten hin; kein Wunder bei den vielen Earls und Rittern und dem Verschwandschaftsgestrüpp. Das geht bei einem Ebook aber ziemlich mühsam. Oder bin ich da noch nicht ganz im richtigen Verfahren? Mit dem Lesezeichensystem komme ich übrigens auch noch nicht so richtig zurecht.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1512
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von hundetraudl » Fr 15. Mai 2015, 15:15

@rainer
Also mit dem sortieren in gelesen und ungelesen habe ich auch extreme Probleme, auch mit löschen.
Das Lesezeichen ist bei mir einfach wenn ich es mit dem Finger antippe wird es dunkelgrau und danach merkt sich mein Reader die Seite und macht genau dort weiter wo ich aufgehört habe zu lesen. Welchen Reader hast Du??
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2945
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von rainer » Fr 15. Mai 2015, 15:43

Ich hab noch die "Knöpfchen"- Version, und möchte die eigentlich auch nicht missen, obwohl die bei Amazon inzwischen garnicht mehr zu haben ist. Ich kaufe deshalb gerade bei Ebay ein Restexemplar auf Vorrat, da mein momentanes ab und zu schon Ausfallerscheinungen zeigt.
Und dem Touch möchte ich, so lange es irgend geht, entgehen. Ich möchte immer sehen, worauf ich zu drücken habe. Und ich hasse es, immer wieder mal etwas auszulösen, was ich garnicht wollte, nur weil ich versehentlich mit dem Finger dran gekommen bin. Aus dem selben Grunde liegt übrigens auch mein erstes, probegekauftes Smartphone ungenutzt in der Ecke, weil ich offenbar zu klobige Finger dafür habe. Aber wer weiß, vielleicht sehe ich auch das irgendwann doch noch anders. ;)
Gruß
rainer

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1512
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von hundetraudl » So 17. Mai 2015, 12:49

@rainer
Dafür gibt es kleine Stifte beim Chinesen für 1 € damit bediene ich mein Telefon und Reader. Obwohl ich kleine Hände habe sind sie wohl immer noch zu groß. :lol: Aber Du hast recht Knöpfe wären mir auch lieber gewesen, gibt es aber nicht mehr.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1559
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: eBook-Reader, iPad oder Tablet PC

Beitrag von baufred » So 17. Mai 2015, 14:26

hundetraudl hat geschrieben:... Aber Du hast recht Knöpfe wären mir auch lieber gewesen, gibt es aber nicht mehr.
... bei einigen Herstellern aber doch - ... schaust du hier:
http://www.trekstor.de/ebook-reader.html?

... z.B.: eBook Reader > Pyrus® 2 LED

... wir haben den Vorgänger (ohne Beleuchtung) jetzt 3 Jahre ... Akku noch frisch wie am ersten Tag ... und was mir im Vergleich zum Wettbewerb ... tolino & Co. gefällt: er hat 'nen Dateimanager und ich kann am PC nach Autoren/Serien angelegte Ordner einfach 1:1 rüberkopieren und sind darüber schnell und gut sortiert aufrufbar ... das mühsame Anlegen der "Bücherregale" per Touch-Tastatur am Reader - wie beim tolino, entfällt hier komplett ...
Saludos -- baufred --

Antworten

Zurück zu „Bibliothek“