28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Traditionen und Festtage im Dezember/Januar
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18607
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Oliva B. »

In Deutschland macht man am 1. April mit seinen Mitmenschen Scherze, in Spanien nimmt man sich am 28.12., dem Día de los Santos Inocentes auf den Arm. An diesem Tag wird in Ibi (Provinz Alicante) seit 1856 ein kurioses Fest gefeiert.

Am Día de los Santos Inocentes (Tag der Unschuldigen) ziehen vermummte Gestalten (Els Enfarinats/die Mehlmänner) durch die Stadt und übernehmen für einen Tag die Regierungsgewalt: Jeder Passanten riskiert von den Locos über und über mit Mehl „eingepudert“ zu werden. Frauen und Kinder dürfen nicht mitmachen.

Der 28.12. ist der Höhepunkt einer Folge von Festen, die am 11.12. mit einem Umzug von Flöten und Trommeln, von Dolçain und Tabalet beginnen.
Unschuldige Kindlein.jpg
Unschuldige Kindlein.jpg (94.16 KiB) 6458 mal betrachtet
Els Enfarinats haben ihren Namen von dem Mehl=harina/farina, das sie so großzügig verteilen, sind verkleidet und ihre Gesichter bis zur Unkenntlichkeit bemalt. So geschützt übernehmen sie alle wichtigen Ämter der Stadt: Sie stellen für einen Tag den Bürgermeister, Staatsanwalt, Richter, Gerichtsvollzieher usw. Der Bürgermeister wird mit den Insignien der Macht ausgerüstet wie Zylinder, Amtsketten aus Knoblauch, Möhren und Zwiebeln.

Auch eine Opposition darf nicht fehlen, die der regierenden Partei die Macht zu entreißen versucht. Was folgt ist eine Straßenschlacht, bei der sich die gegnerischen Parteien mit Mehl und Knallfröschen bewerfen. Dann ziehen die Gruppen durch die Geschäfte des Ortes und treiben Steuern ein, auch die Besucher der Stadt werden um einen Obolus erleichtert. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute (Unterstützung des Altersheims usw.).

Am Abend lässt eine Tanzgruppe, die durch die Straßen der Stadt zieht, das Fest ausklingen.
Und els Enfarinats müssen mit ihrer Mehlschlacht wieder bis zum nächsten Fest der Unschuldigen Kinder im nächsten Jahr warten.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15903
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Florecilla »

Dieser weihnachtliche Brauch erinnert mich an den (Kölner) Karnveal. Weiberfastnacht (Wieverfastelovend) übernehmen die Frauen die Macht in den Städten, bekommen symbolisch den Schlüssel zum Rathaus ausgehändigt, schneiden den Männern die Krawatten ab und treiben Steuern in Form von "Bützchen" ein.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15903
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Florecilla »

Sogar n-tv berichtet von derMehlschlacht in Spanien.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18607
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Oliva B. »

Hallo "Spanier",

na habt ihr den gestrigen Tag gut überstanden, ohne "in den April" geschickt worden zu sein?


Die am Anfang beschriebene Fiesta in Ibi und das Veräppeln der lieben Mitmenschen ist aber nicht der eigentliche geschichtliche Hintergrund des Dia de los Santos Inocentes.

Der historische Hintergrund ist der im Matthäusevangelium als „Kindermord in Betlehem“ überlieferte Mord an allen Knaben Betlehems, der auf Befehl König Herodes des Großen erfolgt sein soll:

„Als Herodes nun sah, dass er von den Weisen betrogen war, wurde er sehr zornig und schickte aus und ließ alle Kinder in Bethlehem töten und in der ganzen Gegend, die zweijährigen und darunter waren, nach der Zeit, die er von den Weisen genau erkundet hatte.“
– MATTHÄUS 2,16

Der christlichen Tradition nach werden die Opfer mit dem Begriff "Unschuldige Kinder" bezeichnet. Die angebliche Tat ist durch keine weitere Quelle historisch belegt.

Die römisch-katholische Kirche, aber auch die anglikanische und orthodoxe, feiert am 28.12. den Tag der unschuldigen Kinder als liturgischen Gedenktag. Im Evangelischen Gottesdienstbuch ist er als besonderer Gedenktag der Kirche verzeichnet, wird aber nur in einzelnen Regionen begangen.

689/90 wurde das „festum puerorum“ auf dem 6. Konzil von Konstantinopel verboten, weil sich dieses „Fest der Kinder“ mit einem „Narrenfest“ verbunden hatte, das möglicherweise in der Tradition orientalischer Narrenkönige, römischer Saturnalien und eventuell auch keltischer Tiervermummung stand.
Dieser Gedenktag war nie von der Kirche verordnet worden, erfreute sich aber unter Laien großer Beliebtheit. Er wurde trotz kirchlicher Verbote weiterhin mit Narrenspielen begangen.

Die Reformation schaffte diesen Brauch ab, in den meisten katholischen Gegenden Deutschlands starb er im 18. Jahrhundert aus. Allerdings hält sich bis heute in Teilen Österreichs der Brauch, Kinder an diesem Tag die Erlaubnis zu erteilen, den Erwachsenen durch Rutenschläge Glück und Gesundheit fürs kommende Jahr zu bringen.
Auch in Spanien und Teilen Lateinamerikas hat dieser Tag bis heute Tradition.

Quelle: Wikipedia

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15903
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Florecilla »

Oliva B. hat geschrieben:Hallo "Spanier",

na habt ihr den gestrigen Tag gut überstanden, ohne "in den April" geschickt worden zu sein?

Hmm, so weit ich weiß, bin ich in der realen Welt verschont geblieben, aber ich glaube, hier im Forum sind wir ordentlich "in den April" geschickt worden. Kann es sein, dass uns hier jemand einen dicken Bären aufgebunden hat?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Marybell
especialista
especialista
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 30. Jul 2010, 18:20
Wohnort: Denia
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Marybell »

....und ich war schon auf dem Weg zu den Höhlen um den sagenhaften Schatz zu heben...wieder nix... :-?
ciao Marybell

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18607
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: 28. Dezember - Día de los Santos Inocentes

Beitrag von Oliva B. »

Ayscha, wo warst du gestern???... :?
Sogar die Los Angeles Times hat berichtet.

Gestern war Ibi wieder außer Rand und Band. Die Bewohner feierten das Fest der "Els Enfarinats", das Fest der "Mehlmänner" - und bewarfen sich mit Eiern und Mehl.
  • Bei dem über 200 Jahre alten Brauch wird in der 24'000-Einwohner-Stadt knapp 40 Kilometer nördlich von Alicante Geld für wohltätige Zwecke gesammelt. Dieses Jahr kommen die eingetriebenen "Steuern" nach Angaben der Organisatoren einem Altersheim zugute. Quelle

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1293
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Die weisse Schlacht

Beitrag von ayscha »

Jedes Jahr am 28.Dezember feiert IBI den DIA DELS ENFARINATS


http://youtu.be/ew2QseAN_Y0
http://youtu.be/JxwEXMLGyq4
Habe ich in einer Schweizerzeitung gefunden.... so ist unser kleines Dorf doch einmal im Jahr bis in die Schweiz
bekannt geworden...


en liebe gruss us Ibi

Calendula
activo
activo
Beiträge: 373
Registriert: Do 21. Apr 2011, 09:37
Wohnort: IBI / Alicante
Kontaktdaten:

Re: Die weisse Schlacht

Beitrag von Calendula »

Hola ayscha,
die spinnen die Spanier. Solange man mit Lebensmitteln schmeißen kann, ob Mehl oder Tomaten, scheint es ihnen ja noch nicht so schlecht zu gehen.
Ich wohne zwar auch in Ibi, aber dafür habe ich keinerlei Verständnis.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9422
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Mehlmänner / IBI

Beitrag von sol »

Ulkiges Brauchtum in Spanien
Die Riesensauerei der „Mehlmänner“
Der 28. Dezember ist in der spanischen Gemeinde Ibi der Tag der „Mehlmänner“.
Tausende Einwohner liefern sich für den Brauch eine Schlacht mit Eiern, Knallfröschen – und natürlich viel Mehl.
28.12.2014
http://www.google.de/url?q=http://www.f ... Y6vEICRUtw
Zuletzt geändert von sol am Mo 29. Dez 2014, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Weihnachtzeit, Silvester, Los Reyes“