Alfafara

Gesperrt
Benutzeravatar
CBF-Team
Admin/Moderatorin
Admin/Moderatorin
Beiträge: 2521
Registriert: So 9. Aug 2009, 06:43

Alfafara

Beitrag von CBF-Team » Mi 22. Aug 2012, 17:44

Alfafara (Condado de Cocentaina/El Comtat)
ALfafara CB-Forum.JPG
PLZ: E – 03838
Einwohner:
399 lt. INE 2016, 406 lt. INE 2015,
Einwohnerbezeichnung: alfafarence
Ausländeranteil: 4,51 % (18 Ew., darunter 0 Deutsche lt. INE 2016: 20 Ew. lt. INE 2015)
offizielle Sprache: Valenciano

Flughafenentfernung
Alicante – 87 km über die A-7
Valencia – 102 km über die A-7, 136 km über die AP-7


Ortsbeschreibung
DSC_0129.JPG
Alfafara [alfaˈfaɾa]) liegt im Norden der Provinz Alicante an der Grenze zur Provinz Valencia, genauer: im Valleta de Agres, zwischen den Gebirgen Agullent und Mariola, und noch genauer: am Fuße der Sierra de Mariola. Das Gemeindegelände ist landschaftlich sehr unterschiedlich gestaltet; flache Gebiete im Tal wechseln ab mit gebirgigen am Nordhang der Mariola.
Die Lage Alfafaras am Rande des Naturpark Sierra Mariola macht den Ort zu einem idealen Ausgangspunkt für Bergwanderungen durch mediterrane und Pinienwälder, Kräuterwiesen mit Salvia/Salbei, Romero/Rosmarin, Timonet/Thymian, Pebrella /Thymus piperella (eine autochthone Art in Ostspanien), espliego (span. Lavendel), vorbei an frischen Bergquellen und tiefen Schluchten.
DSC_0159.JPG
Dorfbrunnen
Die Übersetzung des arabischen Ortsnamens "alfawara" bedeutet "Quelle" oder "Springbrunnen", und bezieht sich wahrscheinlich auf die Peña del Chorro, von der in Regenzeiten ein Wasserfall herabstürzt.
Im Trockenfeldbau werden Oliven- und Obstbäume sowie Getreide kultiviert. Auch kleine Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe existieren noch.
DSC_0165.JPG
Gasse
Hauptsächlich wird in Alfafara Olivenöl hergestellt (eigene Sorte: die alfafarenca), nicht wegzudenkender Bestandteil der örtlichen Speisenkarte, auf der typische Gerichte stehen wie Mulladors, die Pericana und l´espencat" auf Tomatenbasis, mit Paprika, Knoblauch, Bohnen, Petersilie und Tunfisch gemischt, Kabeljau oder gesalzenen Zwergdorsch (capellans). Weiter gibt es die borreta aus Kartoffeln, Kabeljau und Spinat, la sang amb ceba für Freunde gekochten Bluts, und puchero de pelotes oder fasedures sowie die traditionellen Reisgerichte dieser Gegend.
Puxero Puchero.JPG
puxero/putxero/puchero
DSC_0176.JPG
Kirchplatz
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Dateianhänge
320PX-~1.PNG
Die erste Strecke des Vay zwischen Yecla und Muro de Alcoy, (gemeinfrei).
Urheber: Qoan (Enrique Íñiguez Rodríguez)/Wikipedia
320PX-~1.PNG (30.41 KiB) 1400 mal betrachtet
DSC_0182.JPG
DSC_0173.JPG
Iglesia de la Transfiguración del Señor
DSC_0162.JPG
Keramikkachel, die im Lavadero hängt:
Zur Linderung meines Übels
haben sie mich an diesen Ort gebracht.
Ich bitte inständig die, die (hier) waschen.
mir ein "Vater unser" zu beten.

Auf Kosten von Felix Sempere und Ynes Calatayud, gebürtig aus Bañeres und Anwohner der Universität Alfafara, im Jahr 1874.
DSC_0161.JPG
Das alte öffentliche Waschhaus ist nur durch einen schmalen Gang zwischen zwei Häusern neben der Kirche zu erreichen.
DSC_0155.JPG
verbrannte Erde (Zeugnis des Infernos im Sept. 2010)
DSC_0146la ermita de Sant Antoni i la Mare de Déu de la Llum.JPG
Eingangsportal der Ermita "Sant Antoni i la Mare de Deu de la Llum"
DSC_0143.JPG
Kapelle "Sant Antoni i la Mare de Deu de la Llum" mit dem benachbarten baufälligen Herrenhauses
DSC_0139.JPG
So sieht die alte Bahnstation, auf die kein Hinweis existiert, heute aus.
DSC_0134.JPG
Friedhof außerhalb der Ortschaft
DSC_0130.JPG
426px-Roy_D'AragonPeter IV. in Turnierüstung, Bild um 1443-1445.jpg
Peter IV. in Turnierüstung, Bild um 1443-1445 (bei Wikipedia entdeckt)
Diese Bilddatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.

CBF-Team

Die Costa Blanca ist nicht alles,
aber ohne COSTA-BLANCA-FORUM ist alles nichts!


Gesperrt

Zurück zu „El Condado de Cocentaina oder Comtat (24)“