Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Formalitäten, Wohnwagen & Anhänger, alles rund um Auto & Zweirad
Heinz+Gundis
seguidor
seguidor
Beiträge: 91
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 08:43

Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von Heinz+Gundis » Fr 11. Mär 2016, 20:02

Vorigen Sommer habe ich durch Sekunden-Schlaf auf der Autobahn Kontakt mit der Leitplanke. Dabei habe ich an meinem Viano die komplette linke Seite verkratzt und eingedellt. (vorder Kotflügel, Fahrertüre, Schiebtüre, hinteres Seitenteil mit Kotflügel) An der Schiebetür war eine Ecke der Vorderkante nach hinten geklappt.
Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 4.500€. (incl. neuer Schiebetür) Aus finanziellen Gründen habe ich die Kratzer mal erst provisorisch Lackieren lassen.
Zufällig wurde ich auf eine Firma in Pilar de Horadada aufmerksam. Mein Physiotherapeut sagte mir, sie würden sauber und billig arbeiten.
Auf meine Frage, ob sie ohne Neuteile reparieren und lackieren können, bekam ich ein "JA". Als ich den Preis hörte, mußte ich dreimal tief durchatmen. Der war 450€. Mittwoch 16 Uhr habe ich den Viano hingebracht und bekam heute Freitag um 12 Uhr den Anruf "FERTIG"
Als wir den Wagen holten, hatten wir nicht die größten Erwartungen und wurden eines besseren belehrt. Das Auto sieht perfekt aus.
Wenn erlaubt, werde ich den Namen der Firma hier einstellen. Sonst PN an mich. So tolle Arbeit muß beworben werden.
Gruß
Heinz+Gundis

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2761
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von vitalista » Fr 11. Mär 2016, 22:13

Stimmt, diese meist relativ kleinen und günstigen Werkstätten leisten oft sehr gute Arbeit und sollten auch hier erwähnt werden.
So hatte ich mir vor Jahren den Hebel vom elektrischen Fensterheber abgebrochen, Kia wollte alles gleich neu einbauen, meine kleine Stammwerkstatt hat es mir für ganze € 10,- repariert.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1542
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von haSienda » Fr 11. Mär 2016, 23:29

Hallo Heinz,
ich mag dir ja nicht den Spass verderben...aber bist du mal mit 'nem Magneten an der Seite vorbeigegangen?
Kann mir nicht vorstellen, dass der haelt...

Derek
On el cel
besa la terra...

Heinz+Gundis
seguidor
seguidor
Beiträge: 91
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 08:43

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von Heinz+Gundis » Sa 12. Mär 2016, 06:00

Moin Derek, selbverständlich ist da gespachtelt worden, wenn das sauber gearbeitet ist, hält das aber auch. Die Beulen an der Schiebetür und am hinteren Radlauf sind aber in der Struktur ausgebeult worden. Das wäre auch mit noch so dicker Spachtellage nicht machbar gewesen. Nächsten Winter berichte ich, ob es gehalten hat.
Gruß
Heinz+Gundis

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17105
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von Oliva B. » Sa 12. Mär 2016, 08:32

Heinz+Gundis hat geschrieben:Wenn erlaubt, werde ich den Namen der Firma hier einstellen. Sonst PN an mich. So tolle Arbeit muß beworben werden.
Sehr gute Handwerksbetriebe kann man wie die Stecknadel im Heuhaufen suche.
Deshalb - und weil du vorher nachgefragt hast, haben wir nichts dagegen, dass du den Firmennamen und die Adresse veröffentlichst. Mund-zu-Mund-Propaganda ist für kleine Betriebe die beste Werbung.

Nach Meinung der Monteure unserer Vertragswerkstatt in Alicante, hätten wir vor drei Jahren unseren Pickup verschrotten lassen müssen, weil sie nicht fähig waren, das Automatikgetriebe zu reparieren oder auszutauschen. Da kam uns Derek (HaSienda) zu Hilfe und empfahl uns eine Werkstatt, die mit ihrer Leistung unsere Fachwerkstatt in den Schatten stellte. Ich habe an dieser Stelle darüber berichtet und finde, dass man außergewöhnlich gute Serviceleistungen ruhig weiterempfehlen sollte.

Benutzeravatar
Frank_Berlin
activo
activo
Beiträge: 138
Registriert: So 3. Nov 2013, 15:09

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von Frank_Berlin » Sa 12. Mär 2016, 10:37

Heinz+Gundis hat geschrieben:Nächsten Winter berichte ich, ob es gehalten hat.
wobei ich Dir aus eigener Erfahrung berichten kann, dass ein Viano (Baureihe W639 2004) auch im unfallfreien Originalzustand zuverlässig durchrostet - insbesondere an den von Dir genanten Stellen ... also, selbst wenn sich nach einiger Zeit "Blumenkohl" bildet, muss das nichts mit der Qualität der Karrosserie- und Lackierarbeit dieser Werkstatt zu tun haben. 450€ sind mehr als fair. Das nimmt der Lackierer in Berlin für eine Tür.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von rainer » Sa 12. Mär 2016, 12:02

vitalista hat geschrieben:Stimmt, diese meist relativ kleinen und günstigen Werkstätten leisten oft sehr gute Arbeit und sollten auch hier erwähnt werden.
So hatte ich mir vor Jahren den Hebel vom elektrischen Fensterheber abgebrochen, Kia wollte alles gleich neu einbauen, meine kleine Stammwerkstatt hat es mir für ganze € 10,- repariert.
Ich hatte ja kürzlich auch von ähnlichen Erfahrungen in D erzählt. Das Neueste: Ein Nachbar hatte am Kotflügel seines Citroen eine tellergroße Delle. Kostenschätzung Citroen- Werkstatt: die ganze Seite muss neu, cirka 3000 Euro. Preis dann bei einer kleinen Werkstatt: 600 Euro, tipptopp ausgeführt.
Ich glaube, das hat Methode, dass die Vertragsunternehmen, die ja gleichzeitig auch Autos verkaufen wollen, jede Reparatur so teuer wie möglich ansetzen, mit dem Argument, dass sich das bei dem alten Auto doch nicht mehr lohnt...
Gruß
rainer

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von rainer » Sa 12. Mär 2016, 12:11

Oliva B. hat geschrieben:
Heinz+Gundis hat geschrieben:Wenn erlaubt, werde ich den Namen der Firma hier einstellen. Sonst PN an mich. So tolle Arbeit muß beworben werden.
Sehr gute Handwerksbetriebe kann man wie die Stecknadel im Heuhaufen suche.
Deshalb - und weil du vorher nachgefragt hast, haben wir nichts dagegen, dass du den Firmennamen und die Adresse veröffentlichst. Mund-zu-Mund-Propaganda ist für kleine Betriebe die beste Werbung.

Nach Meinung der Monteure unserer Vertragswerkstatt in Alicante, hätten wir vor drei Jahren unseren Pickup verschrotten lassen müssen, weil sie nicht fähig waren, das Automatikgetriebe zu reparieren oder auszutauschen. Da kam uns Derek (HaSienda) zu Hilfe und empfahl uns eine Werkstatt, die mit ihrer Leistung unsere Fachwerkstatt in den Schatten stellte. Ich habe an dieser Stelle darüber berichtet und finde, dass man außergewöhnlich gute Serviceleistungen ruhig weiterempfehlen sollte.
Zu deinem Link, Elke: Es wäre schade, wenn so ein prima Tip auf die Dauer untergeht in einem Thread, in dem man so etwas nicht vermutet. Sollten wir vielleicht ein Dauerthema für Tips dieser Art aufmachen, vielleicht unter "suchen und finden"?
Gruß
rainer

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von sol » Sa 12. Mär 2016, 12:15

hach ist das schön

wir haben seit 2 Jahren kein Auto mehr--------

und früher haben wir uns auch nicht um Lackkratzer Gedanken gemacht---

man bekam beim Wiederverkauf etwas weniger-aber die Reparatur wäre teurer geworden,
als die Differenz----

(habe mal bei unserem Ford-Mondeo eine neue Heckschürze gebraucht--
die war in D. genauso teuer, wie in E. incl. Montage---------)

das war doch früher schön---Kotflügel und Stossstangen abschrauben-anschrauben--fertig
Die Industrie weiss schon, wo Geld zu holen ist-------- >:)

@ rainer--der Tipp von dir ist gut,
aber wer fährt von CB-N dorthin ???
Gruss Wolfgang

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Karosserie- und Lackierbetrieb in Pilar de Horradada

Beitrag von rainer » Sa 12. Mär 2016, 15:05

@sol, es geht ja nicht nur um die eine Adresse, ich dachte mehr an einen "Adressenpool" ähnlich wie bei den Restauranttips.
Abgesehen davon: Residenten haben doch eigentlich viel Zeit? Und für einige hundert Euros lohnt sich der Weg dann schon.
Gruß
rainer

Antworten

Zurück zu „Fahrzeuge“