Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Konto in Spanien
Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2871
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von vitalista » Di 15. Dez 2015, 00:17

Nochmal vielen Dank für euer Mitgefühl :x
Von der Scheckkarte ist zum Glück nichts abgebucht worden @maxheadroom, das habe ich beim Sperren gleich erfragt. Also bleibts beim verschwundenen Bargeld und den Kosten für die neuen Papiere.
Nach der ersten Rage sag ich mir jetzt wieder: Was soll´s ist doch nur Geld
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17246
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von Oliva B. » Di 15. Dez 2015, 03:54

Liebe vitalista,

schade, dass dieser Wermutstropfen die Erinnerung an euer gestriges Forumstreffen nachhaltig trübt, denn die Wiederbeschaffung von Dokumenten ist immer mit großem Zeitaufwand verbunden, sofern du keine Kopien davon gemacht hast.
Hoffentlich ist die heutige Suche nach deiner Geldbörse erfolgreich, denn dieses Beweismaterial werden Diebe meistens schnell weg. Der Einbrecher muss allerdings Nerven wie Stahlseile besitzen, wenn er in ein Haus einsteigt, in dem sich so viele Personen aufhalten! Zum Glück ist nicht noch mehr gestohlen worden.

Bei den wichtigsten Rufnummern in Spanien, die wir hier aufgelistet haben, war auch die Telefonnummer +49 116 116 zum Sperren deutscher Kreditkarten aufgeführt. Jetzt habe ich noch zur Ergänzung die Telefonnummern zum Sperren der spanischen Kreditkarten hinzugefügt, die du herausgesucht hast. Vielen Dank dafür!

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von sol » Di 15. Dez 2015, 06:58

@ Vitalista

das ist ja haarsträubend

ihr seit mit etlichen Leuten beim gemütlichen Beisammensein und nebenbei steigt jemand ins Haus
und begeht Diebstähle ??????? Unfassbar für mich---unfassbar sicher auch für dich und die anderen---

Aus mit dem Nachklingen einer, so nehme ich jedenfalls an, netten Begegnung-----

Unser Mitgefühl hast du---aber, was hilft das----den Schaden und die Aufregung und das Danach hast du-
wenigstens sind die Bankkarten nicht benutzt worden-aber wie auch ohne PIN ------

( wir tragen , egal wo wir sind, Geldbörse mit Papieren IMMMER am Körper )
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3764
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von nixwielos » Di 15. Dez 2015, 07:00

Liebe vitalista,

eben lese ich von Deinem/Eurem Pech, das ist ja ganz übel! Gut, dass offensichtlich nur Bares gelacht hat und Dein Konto nicht angetastet wurde, aber der Berhördengang ist Schaden genug! Meine Börse wurde taggenau vor 2 Jahren gemopst, im Februar gab es dann einen Anruf (Visitenkarte befand sich in dem guten Stück) - Börse wurde gefunden, alle Papiere drin (die ich sämtlich natürlich schon neu hatte) und auch alle(mittlerweile gesperrten und ersetzen) Kreditkarten befanden sich auch noch am Platz...

Deshalb drücke ich die Daumen, dass sich die Börse wieder findet! Unser Mitgefühl jedenfalls hast Du!!! Glücklicherweise gab es keine Kollision mit dem Dieb, wer so dreist ist, hat offensichtlich keine Angst - ein schlechtes Zeichen!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5751
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von Akinom » Di 15. Dez 2015, 09:38

;-)

Oh manno liebe Vitalista - wie ärgerlich! :sad: - und wie schrecklich wenn man bedenkt, dass Jemand einfach in ein Haus geht und klaut obwohl sich dort viele Menschen aufhalten :-o

Ich hoffe für dich, dass sich deine Papiere vielleicht noch finden.
Bei mir war es vor Jahren so, dass die Tasche mit Inhalt(außer Geld und Wertsachen, wie Foto....) bei der Guardia Civil abgegeben wurde.

Meiner Tochter wurde jetzt aktuell in Los Angeles auch der Geldbeutel gestohlen - Personalausweis und 2 Kreditkarten waren mit drin. Am selben Tag wurde das Konto mit der deutschen Kreditkarte abgeräumt und bei der amerikanischen hat die Bank nach 3 unklaren Beträgen von sich aus die Karte gesperrt.
Das Geld wurde dann allerdings von Visa ersetzt (Gott sei Dank)

Hattest du deinen Ausweis auch drin? Dann muss der auch gesperrt werden.

Drücke dir die Daumen!!!! :x

alf
activo
activo
Beiträge: 303
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 13:40
Wohnort: Oriuhela Costa / Stade

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von alf » Di 15. Dez 2015, 10:10

Zweimal ist ja nicht nötig.
Zuletzt geändert von alf am Di 15. Dez 2015, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

alf
activo
activo
Beiträge: 303
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 13:40
Wohnort: Oriuhela Costa / Stade

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von alf » Di 15. Dez 2015, 10:11

Leider ergab auch das Absuchen bei Tageslicht kein Ergebnis. Nachher gebe ich dem Präsidente eine Beschreibung von Rucksack, Geldbörse und dem Namen auf den Papieren.
Ich hatte eine recht unruhige Nacht, ins besonders da ich mich mitschuldig fühle, dass Du, Vitaliasta bei uns zu Schaden kamst. An dem materiellen Schaaden möchten wir uns beteiligen, die Lauferei musst Du leider alleine bewältigen.
Die ganze Zeit stellte ich mir die Frage, warum er den Rucksack mit gehen ließ? Das Risiko darüber identifiziert zu werden ist doch recht hoch. Nachdem ich zeitweise mein Ersatzlaptop und andere Dinge vermisste, scheint er nur eine älterePanasonic-Kamera und ein Telefonica-Handy mitgenommen zu haben. Beides war wegen der kleinen Bildschirme nicht mehr in Gebrauch (auch mein
32 Zoll-Monitor wird langsam wieder zu klein). Alfine vermisst weiterhin nichts, obwohl er eindeutig in ihrem Zimmer gesucht hat.
So, jetzt muß ich eben noch die Beschreibung für den Präsidente translaterm und ausdrucken, seine Sprechstunde hat gerade begonnen.
Bis dann, alf

Benutzeravatar
Jean_74
activo
activo
Beiträge: 130
Registriert: Di 9. Dez 2014, 15:08
Wohnort: Rhein-Main / Pedreguer - La Sella
Kontaktdaten:

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von Jean_74 » Di 15. Dez 2015, 11:06

Man kann einfach nur noch entsetzt sein, was ist nur aus der Menschheit geworden ?? :(
Ihr habt mein Mitgefühl !!

Traurig das man solche Taten immer wieder mitbekommt - selbst hier in Deutschland nimmt es immer mehr zu.

Viele Glück und Geduld bei all dem was ihr jetzt wieder "organisieren" müsst !

Euer Jean_74
Everything is hard before it is easy. ( Johann Wolfgang von Goethe )

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von Citronella » Di 15. Dez 2015, 11:38

Das ist wirklich mehr wie ärgerlich und dreist obendrein - mein Mitgefühl habt ihr >:d< ! Achtung vor den Menschen und deren Eigentum nimmt immer mehr ab, es zählt nur noch HABEN, HABEN, HABEN ....
Ich drück die Daumen fürs Wiederfinden und möglichst wenig Stress bei Neubeschaffung!

Eine Frage hätte ich doch noch: Warum kann man den Personalausweis nur bis Februar in Alicante beantragen :-? weißt du was Genaues darüber @ vitalista?

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5880
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Ärgerliches Ende eines schönen Tages

Beitrag von girasol » Di 15. Dez 2015, 11:48

Das ist ja wirklich ärgerlich und unfassbar, dass da jemand einbricht, während ihr alle vor Ort seid. :-o Das habe ich doch richtig verstanden?
Mein Mitgefühl habt ihr, auch wenn kein allzu großer materieller Schaden entstanden ist, muss es doch ein schreckliches Gefühl sein, dass man beklaut wurde, während man quasi daneben saß. Und natürlich hat man die Rennerei und die Kosten für die Wiederbeschaffung der Dokumente und Karten.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Antworten

Zurück zu „Bank“