Poolabdeckung für den Winter?

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 654
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Kiebitz » Sa 16. Sep 2017, 12:12

Mal wieder eine aktuelle Aufgabenstellung mit der Bitte um Kommentare und Hilfe.

Nach 17 Jahren ohne Poolabdeckung für den 8x4 Pool denke ich über eine Anschaffung nach. Ich möchte sie von Oktober bis April/Mai installiert lassen. Mir schwebt eine Lösung mit einer Plane vor, die an den Rändern gespannt und befestigt wird. Es gibt eine Menge Gründe und Erwartungen die dafür sprechen:

- Energieeinsparung bei der Pumpe. Kürzere oder keine Laufzeit.
- Keine oder kaum Pflege für den Pool notwendig.
- Keine Blätter oder Schmutz durch Staub im Pool.
- Keine Ratten oder andere Tiere die im Pool versuchen den Freischwimmer zu machen und ertrinken.
- Haustiere können nicht in den Pool fallen.
- Starkregen und Saharasand versauen nicht den Pool.

Es geht mir nicht um schönes Aussehen, Konservierung der Wassertemperatur usw. Nur um eine praktische und wirtschaftliche Lösung.

Ich habe im Internet gesucht und einige Lösungen gefunden. Preise von 300 bis 4000 Euro. Für mich ist wichtig eine Lösung zu haben, bei der das Wasser abfließt und sich nicht bei Starkregen in der Folie sammelt. Die kann dann durchhängen und bildet einen See über dem Wasser. Und genau das will ich vermeiden - aber wie? Querstangen? Ballons im Pool die die Folie nach oben drücken? Die Folie soll den Regen abfließen lassen, besonders den Regen mit Sahara Sand.

Habt ihr Erfahrungen oder könnt sogar was empfehlen?
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet, wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10299
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Cozumel » Sa 16. Sep 2017, 12:29

Kiebitz,

ich kann Deinen Wunsch nach einer Abdeckung nicht nachvollziehen.
Deine Probleme lassen sich doch leicht mit einer einmaligen Reinigung in der Woche regeln.
Ich hab zwar keine Plane, aber im Winter lasse ich die Pumpe nur zwei Stunden nachts laufen (Nachttarif).

Deine Prioritäten mögen anders sein, aber ich bin der Meinung für die kurze Zeit, in der ich baden gehe, lohnt sich ein pool kaum und ich könne vermutlich auch ohne auskommen, wenn ich es nicht toll fände, abends mit Freunden auf der Terrasse am Pool zu sitzen, Poolbeleuchtung an. :d

Das wäre aber mit Poolabdeckung etwas ungünstig.
Sorry, sonst kann ich Dir leider nicht helfen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4378
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von nurgis » Sa 16. Sep 2017, 12:38

Wir hatten einige Jahre eine Luftpolsterfolie drauf. Sie schwimmt wenigstens und der Dreck der daneben reinrutscht hält sich in Grenzen, denn er landet zum Großteil auf der Plane. Der läßt sich dann etwas mühselig beim Aufrollen der Plane entfernen.

Von eine normalen Plane würde ich abraten. Du bekommst sie trotz Stangen , Ballons estc. nicht so glatt, das sie eine Wassesäcke bilden

Es gibt noch ein Mittelding. Das Rolldach. Es deckt auch die Poolränder ab und ist stabil, da es in Schienen läuft.
Dann wird noch ein halbrundes Schiebedach angeboten. Finde ich nicht so toll, aber das ist Geschmackssache.

Als letztes noch das Hubdach. Das hängt an 4 Stützen , besteht aus Alu und Stegdoppelplatten und wird mit Elektromotor stufenlos auf und ab gefahren.
Da ist für mich der einzige Nachteil, man kann das kostenlose Wasser vom Himmel nicht nutzen, denn es ist absolut dicht.Es verdunstet dafür aber kaum Wasser Ich habe es schon über 10 Jahre ohne Probleme. Ist allerdings leider nicht billig.(Dafür brauchst Du viel weniger Clor, verfliegt nicht ;-) :lol: )
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3021
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von rainer » Sa 16. Sep 2017, 14:46

Wir sind mit unserer schwimmenden (Luftpolster-) Abdeckung bestens zufrieden. Eine nicht schwimmende hat neben anderem vor allem zwei Nachteile: Der teure Wasserverlust durch Verdunstung ist mit Abdeckung erheblich wenig. Und im Frühjahr und Herbst kann der Temperaturunterschied mit/ohne Abdeckung bis zu 5 Grad sein.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Amanecer
activo
activo
Beiträge: 140
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:29
Wohnort: Bayern / Denia

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Amanecer » Sa 16. Sep 2017, 22:47

Wir hatten damals das große Glück, beim Hauskauf war quasi schon eine UV-Schutz Winter-Poolabdeckung vorhanden. Wir sind absolut begeistert und auch nach über 10 Jahren ist sie noch absolut intakt. Für unsere Zwecke ist sie ideal - wir sparen uns den wöchentlichen Poolboy und es funktioniert tadellos. Die Plane hat mittig ein schmales Regenablaufnetz der Länge nach, das Regenwasser sammelt sich also nicht auf der Plane. Die Plane wird rundherum an der Beckenumrandung "festgezurrt" und darunter werden 3 Spanngurte von links nach rechts (über dem Wasser, unterhalb der Plane) am Beckenrand befestigt, somit ist sie absolut stabil oberhalb der Wasseroberfläche. Blätter und sonstige Verunreinigungen werden zurück gehalten. Das Wasser ist vor UV-Strahlen geschützt, abgedeckt läuft die Poolpumpe in der Nacht nur ca. 30 Minuten. Im Sommer (bzw. bei unserer Anwesenheit) wird die Plane entfernt und der Pool ist nach kurzer Reinigung und Rückspülung und testen bzw. korrigieren der Wasserwerte noch am selben Tag einsatzbereit.
Anbei ein Foto (nach dem Regen), damit man sich das Ganze besser vorstellen kann. Wir nutzen die Plane selbst schon seit drei Jahren und würden sie ohne Einschränkung weiter empfehlen. Im Internet habe ich ähnliche Abdeckungen unter " Pool Sicherheits-Winterabdeckung " (zb. Walter Walu Winterabdeckung) gefunden. Du kannst Dich gerne auch per PN melden, falls Du bzgl. der Plane noch Fragen hast.
Dateianhänge
20170305_132124 (2).jpg

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 654
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Kiebitz » So 17. Sep 2017, 09:20

Hallo Amanecer - das hört sich nach der Lösung an, die ich suche. Da andere sich auch für das Thema interessieren - dein Foto wurde mehrfach angeklickt - wähle ich den Weg über das Forum und nicht PN.

Das Regenablaufnetz scheint die Lösung für die wesentliche Aufgabenstellung zu sein: Keine Wassersäcke. Ich habe noch Fragen dazu:

- Die Plane liegt nicht auf dem Wasser auf? (Geht bei mir nicht, vertikaler Abstand Rand - Wasser ca. 20 cm)
- Das Regenablaufnetz lässt Wasser in den Pool laufen!? Wahrscheinlich nur einen kleinen Teil des Regens der auf die Pooloberfläche trifft.
- Was passiert bei Saharasand Regen? Hatte schon mal eine Schicht von 5 mm auf dem Poolboden.

Hier habe ich nach deinen Angaben das Produkt gefunden:
https://www.esta-poolshop.de/poolabdeck ... -95006157/

Mit 1000 Euro bin ich also dabei.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet, wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10299
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Cozumel » So 17. Sep 2017, 10:09

Eine Frage dazu hätte ich noch.
Was nützt es, wenn das Wasser unter der Plane 5 Grad höher ist?
So aufwändig wie die Plane am Aussenrand befestigt ist, wird man sie nicht mal eben zum schwimmen aufmachen können.

Ich würde mal noch auf Sonnenbeters Meinung warten.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Amanecer
activo
activo
Beiträge: 140
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:29
Wohnort: Bayern / Denia

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Amanecer » So 17. Sep 2017, 10:22

Hallo Kiebitz,
unsere Plane hat damals lt. Vorbesitzer (ca. 8x5m) auch um die 1000,-Euro gekostet.

Die Plane liegt bei uns auch in etwa 20 cm oberhalb der Wasseroberfläche.
Aufgrund des schmalen Netzstreifens sickert der Regen langsam durch.
Sicherlich kommt auch etwas feiner Saharasand beim Regen mit durch,
hält sich aber absolut in Grenzen und wird bei der ersten Reinigung nach Abdecken des Pools
einfach abgesaugt. Das letzte Jahr war der Pool 9 Monate komplett abgedeckt (von Anfang September bis Pfingsten) und nach
Reinigung und Rückspülung waren wir alle am selben Tag der Ankunft noch im Wasser. (Wie gesagt, die Werte waren bisher immer
im Rahmen und konnten schnell rauf- oder runterkorrigiert werden).
Auch bei uns in der Nachbarschaft hat sich die Poolplane absolut bewährt >:d<

Benutzeravatar
Amanecer
activo
activo
Beiträge: 140
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:29
Wohnort: Bayern / Denia

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von Amanecer » So 17. Sep 2017, 10:27

Der Aufwand, den Pool abzudecken hält sich in Grenzen und beläuft sich bei uns auf ca. 20 Minuten.
Die Wassertemperatur ist definitiv nicht wärmer mit der Plane...

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Poolabdeckung für den Winter?

Beitrag von sol » So 17. Sep 2017, 10:30

Dazu :

wir hatten unseren Pool ca. 4 Jahre und NIE abgedeckt und haben das ganze Jahr darin geplanscht---
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Pool“