Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Iris
seguidor
seguidor
Beiträge: 50
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 18:21

Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von Iris » Mo 16. Jun 2014, 18:14


Hallo zusammen,

habe heute von unserem Poolpfleger erfahren, das der Alkalinithy Wert (Stabilisatorwert) bei knapp 300 ist.
Er sagte uns das sei viel zu hoch, und es gebe kein Gegenmittel, um diesen wieder anzupassen. Er meint, das Wasser müsse komplett ausgetauscht werden. Hat jemand von Euch auch schon mal so ein Problem gehabt und wie konnte er Abhilfe schaffen. Würde gerne erst einige Meinungen hören, bevor wir den ganzen Pool neu mit Wasser füllen lassen. Der Pool wurde bisher nur von 2 bis max, 4 Personen genutzt und das erst die letzten 4 Wochen.
Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen.

Liebe Grüße Iris

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von sonnenanbeter » Di 17. Jun 2014, 00:23

Iris hat geschrieben:[...] Er sagte uns das sei viel zu hoch, und es gebe kein Gegenmittel, um diesen wieder anzupassen. Er meint, das Wasser müsse komplett ausgetauscht werden.
Nicht so schnell mit dem austauschen ! Wie hoch ist der pH-Wert denn im Moment ?

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von Atze » Di 17. Jun 2014, 09:15

Und schon wieder reißt Atze sein Maul auf über Dinge, von denen er in der Praxis wenig versteht.
Aber: Er hatte früher auch mal einen Pool und..... so ein Pool ist auch nur ein Mensch (oder hat einige chemische Vorgänge mit diesem gemein).
Bei Pool und Mensch wird man gerne über den Tisch gezogen mit angeblich neuen Begriffen.
Bei Menschen ist es seit einigen Jahren die "Übersäuerung" des Körpers, die Schuld an allen Krankheiten von Schweißfüssen bis abstehenden Ohren ist. "Säurearme Kost" wird propagiert.
Beim Pool ist es der neudeutsche Begriff Alkalinity, der früher als Säurebindungsvermögen oder Karbonathärte bekannt war.
Gut eingestellte und normale Poole und Menschen vertragen einiges an Säuren und Laugen und können den pH-Wert trotzdem stabil halten.
Ist das Wasser sehr weich (oder hat der Mensch zuwenig Pufferkapazität) reichen schon kleine Mengen an Säuren zur Veränderung des pH. Ist das Wasser sehr hart (enthält viel Bikarbonat /Karbonat= überpuffert) sind große Mengen an Säuren (bzw Laugen) zur Einstellung erforderlich.
Aber: Wo kommt bei dir diese Härte her? Bei der kurzen Betriebszeit ist es doch wohl schon das Wasser, das du eingefüllt hast und ein Wasserwechsel würde wenig bringen.
Ich würde also mal die Karbonathärte bei den örtlichen Wasserwerken erfragen - die wird allerdings anders angegeben - kann man aber umrechnen.
Richtig ist aber, dass sich eine zu niedrige Pufferkapaztät (mit Bikarbonat) leichter beheben lässt als eine zu hohe.
Wie gesagt: Atze hat keine Ahnung von neumodischen Poolen, hofft lediglich, dass die Chemie (igitt - was für ein böses Wort) im letzten Jahrhundert sich nicht all zu sehr verändert hat.
Und jetzt sind die Profis dran....
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 495
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von georg.vt » Di 17. Jun 2014, 11:56

Bedeutet das, dass man den Pool dann Vegan ernähren muss. >:)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von sol » Di 17. Jun 2014, 11:58

-
-

mit Seetang im Pool wäre das nicht passiert -------
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 714
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von Kiebitz » Di 17. Jun 2014, 14:21

Ich messe den Wert auch bei jeder Analyse. Es gibt Streifen die man ins Wasser taucht und danach die 4 wichtigsten Werte durch Farbvergleich ablesen kann. Also nicht nur ph und Chlor sondern auch die Alkalinithy.

Mein Rat: Füll eine Plastikflasche mit dem Poolwasser und geh zum nächsten Poolshop. Die messen es direkt und können dir dann eine zweite Meinung geben, vielleicht auch Hilfsmittel zum Absenken. Solltest du in Moraira wohnen gibt es eine gute Adresse: Kurz vor Pepe la Sal, Landstraße Moraira Calp, linke Seite.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet, wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1913
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von villa » Di 17. Jun 2014, 14:34

Ich würde auch erst mal ne ordentliche Analyse machen. Ich habe im vergangen Jahr sehr mit meinem Pool gekämpft. Chlor Werte mal hoch mal sofort wieder tief, PH-wert sauste laufend nach unten durch. ?? nur noch Fragezeichen.

War nicht stabil zu bekommen. Nach vielen Versuchen und einer Analyse blieb mir aber auch nichts anderes übrig als das Wasser zu tauschen. Da waren einfach zu viele Chemikalien drin und ein Wert ... hörte sich frei übersetzt an wie Weichmacher... war total entgleist. Das kommt offensichtlich davon wenn man zu oft eine Stosschlorung macht.

Ich hatte aber auch echte Probleme, wenn du sonst keine Probleme hast wüsste ich nicht warum das Wasser wechseln, nur weil ein Wert auf so einem Teststreifen nicht ok ist. Ich bin auch gar kein Fan von den Streifen, messe lieber mit den Tropfen, auch wenn ich da nicht so viele Werte habe. Im Vergleich mit den Teststreifen waren die Tropfen viel genauer.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 495
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von georg.vt » Di 17. Jun 2014, 15:41

Kiebitz hat geschrieben: Es gibt Streifen die man ins Wasser taucht und danach die 4 wichtigsten Werte durch Farbvergleich ablesen kann. Also nicht nur ph und Chlor sondern auch die Alkalinithy.
Es gibt auch elektrische Messgeräte. Ich hab mir eins besorgt bevor ich hier her kam. Bei Penny für 30 €.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von Atze » Di 17. Jun 2014, 18:15

georg.vt hat geschrieben:Bedeutet das, dass man den Pool dann Vegan ernähren muss. >:)
Jau, die unsinnige "basische Ernährung" schwappt auch in den Poolbereich über und manche Spezialisten lassen auch ihre Schuhgröße in die Messwerte einfließen.
Aber im Ernst: Eine hohe Alkalität bedeutet ja nicht, dass das Wasser zu basisch ist. Der pH-Wert kann dabei ja völlig OK sein. Nur wenn er abweicht ist es schwieriger, ihn zu ändern.
Man badet sozusagen im Wasser eines Kalkalpensees statt im moorigen weichen Wasser eines finnischen Sees.

Und falls es übrigens Meerwasser sein sollte: Das ist noch viel komplizierter und davon habe ich noch weniger Ahnung.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3046
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Pool erhöhter Stabilisatorwert (Alkalinithy)

Beitrag von rainer » Sa 21. Jun 2014, 21:22

Noch so'n neues Wort zum Thema (für mich) "böhmische Dörfer". :-?
Besteht da ein Zusammenhang mit dem Cyanursäuregehalt?
Gruß
rainer

Antworten

Zurück zu „Pool“