Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Antworten
rafael
principiante
principiante
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 15:47

Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von rafael » Fr 14. Mär 2014, 21:46

Hallo Palmenbesitzer

Wir leben auf einer Finca an der Costa del Sol in Casares.
Wir haben 15 große Palmen, die alle Angriffe des Palmrüsslers überlebt haben.
Ich habe auf meiner homepage unter:

http://www.xochipilli.eu/garten-mediterran.html

eine detailierte Beschreibung über die Vorbeugung veröffentlicht.
Ich hoffe, dass es auch Ihnen hilft. Über ein feedback wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße Rafael

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4903
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von Citronella » Sa 15. Mär 2014, 11:02

Hallo Rafael,

schön dass du unser Forum gefunden hast und um die Palmen an der Costa Blanca besorgt bist ;;) . Deine eingestellte Seite ist interessant, allerdings nicht mehr ganz aktuell! Imidacloprid zur Vorbeugung des Palmrüsslers ist seit diesem Jahr verboten. Wenn du die Suchfunktion in unserem Forum benutzt in Bezug auf Palmrüssler findest du seitenweise Berichte und Anleitungen, und das schon jahrelang. Nix für ungut >:d<

Wie lange lebst du schon in Andalusien, die Finca sieht ja recht groß aus?

Saludos
Citronella

rafael
principiante
principiante
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 15:47

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von rafael » Sa 15. Mär 2014, 17:40

Citronella hat geschrieben:Hallo Rafael,

schön dass du unser Forum gefunden hast und um die Palmen an der Costa Blanca besorgt bist ;;) . Deine eingestellte Seite ist interessant, allerdings nicht mehr ganz aktuell! Imidacloprid zur Vorbeugung des Palmrüsslers ist seit diesem Jahr verboten. Wenn du die Suchfunktion in unserem Forum benutzt in Bezug auf Palmrüssler findest du seitenweise Berichte und Anleitungen, und das schon jahrelang. Nix für ungut >:d<

Wie lange lebst du schon in Andalusien, die Finca sieht ja recht groß aus?

Saludos
Citronella

Hallo Citronella
Danke für Deine Infos. Ich habe ja auch einen Vermerk auf meiner Seite bezüglich Verbot von Imidacloprid gemacht. Wenn ich richtig informiert bin, kann man eine Prüfung ablegen um mit diesem Mittel unter bestimmten Voraussetzungen weiter zu arbeiten.
Wir sind schon seit 2000 in Spanien. Für weitere Infos schau einfach mal auf unsere HP.
http://www.xochipilli.eu/
Dort findest Du alles über die Größe der Fincaetc.
Herzliche Grüße
Rafael

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17306
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von Oliva B. » So 16. Mär 2014, 11:29

Hallo Rafael,

willkommen in unserem Costa-Blanca-Forum.de.

Wir liegen zwar nördlicher als ihr, aber das bekannte Palmrüsslerproblem besteht ja mittlerweile überall.
Wie du siehst, behandeln wir das Thema auch schon seit Jahren.

Ich habe mir natürlich eure Website angesehen (tolle Fotos!), ihr habt euch wirklich ein kleines Paradies geschaffen. ;;)

Was mich jedoch interessiert:
Was hat euch bewegt, diese Website zu veröffentlichen, denn Werbung konnte ich darin nicht erkennen?
Ist es pure Freude am Schreiben oder steht im Vordergrund, anderen Anregungen zu geben oder zu zeigen, dass Auswandern durchaus erfolgreich sein kann (im Gegensatz zu den Dokus im Fernsehen)?

Auf deine Antwort bin ich gespannt.

rafael
principiante
principiante
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 15:47

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von rafael » Di 18. Mär 2014, 11:23

Hallo Oliva
Danke für Deine Mail Ich will gerne Deine Fragen beantworten, aber der Reihe nach.
Was mich bewegt hat diese Seite zu veröffentlichen ist ganz simpel. Ich wollte der heutigen Generation die Seefahrt der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhundert schildern. Da unsere Generation aber so langsam ausstirbt, ist es mein Anliegen die damalige Zeit festzuhalten. Es war damals ein sehr schönes, wenn auch hartes Leben an Bord. Die Seefahrt hatte zu jener Zeit noch eine gewisse Romantik. Die langen Liegezeiten in den Häfen waren traumhaft. Heute in der modernen Containerschifffahrt haben die Besatzungen noch nicht mal die Zeit im Hafen zum Frisör zu gehen. Nach diesen ersten Seiten kam dann immer wieder etwas Neues hinzu. Wie zum Beispiel unsere Finca, Rezepte etc. Unsere Homepage sowie unsere Finca ist rein privat ohne kommerzielle Ziele. Es bringt mir Spaß nach der körperlichen Arbeit auf der Finca, am Abend etwas geistiges zu tun. Andere gucken Fernsehen oder saufen, ich tue eben etwas anderes.
In Kürze bringe ich eine neue Rubrik unseren vielen Individualreisen von den schönsten Plätzen der Erde.
Anregungen zum Auswandern sollte es auf keinen Fall sein. Die Dokus über Auswanderer im Fernsehen kennen wir nicht. Das wir in Spaniens Süden gelandet sind, war eine „Notlösung“. Ich wollte ursprünglich nach Puerto Angel an die Pazifikküste von Mexico und dort meinen Lebensabend verbringen. Nachzulesen ist es auf unserer HP unter:
http://www.xochipilli.eu/finca.html
Meine Frau überzeugte mich wegen der Unsicherheit und schlechten sozialen Versorgung in Mexico einen anderen Ort zu suchen. Uns so sind wir in Spanien gelandet, wo wir uns sehr wohl fühlen. Wir haben hier überwiegend Kontakt zu Spaniern, so dass wir bisher noch keinen Anlass hatten mal nach Deutschland zu fahren.
Ich hoffe, die Fragen hiermit beantwortet zu haben.
Viele Grüße aus Andalusien
Rafael

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von Atze » Di 18. Mär 2014, 13:45

Imidacloprid wird auch weiterhin eines der wichtigsten Insektizide bleiben, allerdings in der Zulassung stark eingeschränkt wegen der wahrscheinlichen (von der Industrie bestrittenen) Bienengefährlichkeit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Neonicotin ... en_ab_2013

Wenn man die Datenblätter (z.B. von Bayer Confidor) liest, kommen einem auch Zweifel, ob die spanischen Palmenkletterer zur Behandlung auch ausreichend in Schutzanzüge, Masken usw. gekleidet sind.

Übrigens Imidacloprid ist auch in der Advantix -Spot-on Lösung drin. Aber auf unseren Hunden landet auch keine Biene.


Ach so: Fast vergessen: Willkommen auch von uns!
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3831
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von nixwielos » Di 18. Mär 2014, 15:12

Hallo Raphael,

auch von uns herzlich willkommen und Kompliment für Eure homepage!! >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17306
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Palmen vor dem Palmrüssler schützen

Beitrag von Oliva B. » Fr 21. Mär 2014, 20:51

Hallo Rafael,

vielen Dank für deine umfangreiche Antwort. Ich brauchte etwas länger für meine, da ich vorher noch ein wenig auf deiner Website schmökern wollte. Es ist ja toll, wie viele unterschiedliche Themen du deinen Besuchern dort bietest!

Die Idee, die Pflanzen unter den vom Palmrüssler befallenen Palmen zu entfernen, damit die Bienen bei der Behandlung nicht mit dem Gift in Berührung kommen, finde ich klasse. Wir haben den Wurzelbereich aus demselben Grund mit Kies bedeckt und hoffen, dass dadurch das Gift aufgefangen wird, verdunstet und deshalb nicht ins Erdreich eindringen kann.

Allerdings dachte ich, dass in Andalusien andere Wildblumen wachsen als bei uns vor der Haustür. Ich bin davon ausgegangen, dass beide Regionen mehr botanische Unterschiede aufweisen würden. Übrigens, bei der letzten Wildblume, die bislang noch unbenannt ihr Dasein auf deiner Website fristet, handelt es sich um eine Rote Spornblume, die bei uns an der Küste von März bis in den Spätherbst präsent ist. ;)

Ich persönlich fand interessant, dass ihr nach Mexiko auswandern wolltet und in Spanien gelandet seid. Wir selbst haben eine Zeitlang mit Mittelamerika geliebäugelt, doch schnell gemerkt, wie viel mehr (uns) Spanien bieten kann. Wir haben die Entscheidung für dieses Land nie bereut - wie so viele unserer Forumsmitglieder.

Antworten

Zurück zu „Palmrüssler (picudo rojo)“