Arzneimittelnotstand?

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2798
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Arzneimittelnotstand?

Beitrag von Miesepeter »

Die Arzneimittelpreise werden in Spanien von der Regierung mit den Pharma-Multies "vereinbart", wobei das BSP berücksichtigt wird. Dadurch bestehen teilweise enorme Preisunterschiede zu anderen Ländern mit den entsprechenden "Gewinneinbußen". Zur Duchsetzung höherer Preise und damit größerer Gewinne drosseln die Hersteller die Verfügbarkeit.
Opfer einer Pandemie kann nur werden wer die Prophylaxe überlebt.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird. (W. Churchill)
rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3307
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Arzneimittelnotstand?

Beitrag von rainer »

Miesepeter, aber auch in D ist das ein Thema; interessant sind vor allem die angeführten Ursachen.
Gruß
rainer
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2798
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Arzneimittelnotstand?

Beitrag von Miesepeter »

Das Problem ist sehr einfach zu lösen: der Arzt verschreibt (generische) Wirkstoffe und der Apotheker stellt das Medikament zusammen, dafür hat er schließlich studiert.
Opfer einer Pandemie kann nur werden wer die Prophylaxe überlebt.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird. (W. Churchill)
Antworten

Zurück zu „Medikamente, med. Hilfsmittel“