Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Jonny70
activo
activo
Beiträge: 178
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:47

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von Jonny70 »

Guten Morgen

Kann mir jemand eine Krankenzusatzversicherung für Spanien empfehlen wenn ich Resident bin ? Die am besten auch den Besuch des Deutschen Privatarzt und Zahnkosten erstattet ?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende Euch allen.

Lg Jonny
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2728
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von Miesepeter »

Ich kenne keine private KV in E, die nicht ihre eigenen Vertragsärzte und Krankenhäuser hat. Empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung keine einzige.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Wer die Kapitalsten vernichten will, muss ihre Währung zerstören (W I. Uljanow)
Benutzeravatar
hu-ba
activo
activo
Beiträge: 343
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 19:27
Wohnort: Süddeutschland / ES San Fulgencio Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von hu-ba »

Hallo,
kann man im staatlichen System nur den Arzt im Centro wechseln oder auch das Centro innerhalb vom Krankenhausbezirk?
La Marina ist z. B. eine Filiale von Guardamar...
Grüße

hubert
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4615
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von nixwielos »

Wir sind mit DKV ganz zufrieden, bei Vertragsärzten 100%, sonst 80%, freie Arztwahl. Allerdings keine Medikamente und keine Zähne, da haben wir Agrupació, allerdings noch nicht genutzt. Da kann man nur zum Vertragsarzt gehen, kostet auch nur 170.- Euro im Jahr.

DKV hatte intensive Gesundheitserklärung und ein halbes Jahr Wartezeit für Arztbesuch, nicht jedoch für Unfall etc. Kostet 180.- pro Monat... Abrechnung der Arztbesuche problemlos und schnell per Internet.
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
Benutzeravatar
hu-ba
activo
activo
Beiträge: 343
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 19:27
Wohnort: Süddeutschland / ES San Fulgencio Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von hu-ba »

Hallo,
dann seid ihr ja doppelt versichert. Die Privatärzte können ein Rezept oder eine Empfehlung rausschreiben und im Centro erhält du damit ein Rezept das in der Apotheke 40 bis 90% erstattet wird.

Manche Medis sind aber so billig, dass sich das Warten kaum lohnt und um die richtig teuren winden sie sich (zu mindest bei mir).

Ich bin gespannt.
Grüße

hubert
Jonny70
activo
activo
Beiträge: 178
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:47

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von Jonny70 »

nixwielos hat geschrieben: Sa 17. Okt 2020, 15:09 Wir sind mit DKV ganz zufrieden, bei Vertragsärzten 100%, sonst 80%, freie Arztwahl. Allerdings keine Medikamente und keine Zähne, da haben wir Agrupació, allerdings noch nicht genutzt. Da kann man nur zum Vertragsarzt gehen, kostet auch nur 170.- Euro im Jahr.

DKV hatte intensive Gesundheitserklärung und ein halbes Jahr Wartezeit für Arztbesuch, nicht jedoch für Unfall etc. Kostet 180.- pro Monat... Abrechnung der Arztbesuche problemlos und schnell per Internet.
Okay und Danke. Ich habe mal die DKV angeschrieben für ein unverbindliches Angebot. Mal sehen was Sie mir schreiben.

Lg
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2728
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von Miesepeter »

hu-ba hat geschrieben: Sa 17. Okt 2020, 14:39 Hallo,
kann man im staatlichen System nur den Arzt im Centro wechseln oder auch das Centro innerhalb vom Krankenhausbezirk?
La Marina ist z. B. eine Filiale von Guardamar...
Man kann, soll, darf, muß oder auch nicht so ziemlich fast beinahe alles, nichts oder genau umgekehrt - kommt ganz darauf an, genau weiß das niemand. Zuständig ist normalerweise das Gesundheitszentrum (Ambularorio, Centro de Salud) des Wohnortes/Wohnbezirkes. Dort bekommt man den notwendigen Behandlungsausweis. Der Nachweis des Wohnsitzes muß ortsabhängig nachgewiesen werden oder auch nicht. Behandelt werden kann man damit überall, d.h. im ganzen Land. Natürlich kann man den Arzt wechseln, ist aber wenig empfehlenswert wenn man nicht (gerade als Ausländer) als Nörgler und Unzufriedener (wegen Inanspruchnahme kostenloser Leistungen) gebrandmarkt werden will.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Wer die Kapitalsten vernichten will, muss ihre Währung zerstören (W I. Uljanow)
brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 872
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von brigittekoslowski »

Hallo,wir haben doch "ALFONSO" hier im Forum schreib den doch mal für die Versicherung an,mit dem hhabe ich gute erfahrungen gemacht
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5564
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von nurgis »

Ich bin auch bei der DKV , da meine AXA in D. eine hohe SB hat, 2600.-€. So eigentlich sehr zufrieden und auch mit den Möglichkeiten fürdie Wahl Ärzte. Problem jedoch, die Prämienpreise steigen rasant.Anfang 2015 bezahlte ich 79,-€, jetzt 257,-€. Hatte aber keine große Kostenbelastung für die Kasse.Keine OP oder ähnlich (toi-toi-toi).
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4615
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Auswanderung, Ärzte, Medikamente, Zuzahlung

Beitrag von nixwielos »

Äh, sorry, sehe eben erst, dass die Frage nach einer ZUSATZVersicherung gestellt war, meine Antwort jedoch betrifft die private Vollversicherung... :oops: :oops:
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
Antworten

Zurück zu „Medikamente, med. Hilfsmittel“