Pharmaindustrie et all

Alles, was nicht unter die anderen Themen passt
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4059
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Pharmaindustrie et all

Beitrag von maxheadroom » Di 29. Mär 2016, 00:18


Hola todos,
da flatterte doch eine Meldung in mein e.mail Postfach die mich einfach stutzig machte, natürlich wird viel geschrieben und das internet ist eine dankbare Fläche für alles mögliche >:) aber an jedem Gerücht ist doch meist in irgendeiner Form was dran. :-?
Bei der Pharma Industrie denkt man sowieso, ist eigentlich alles möglich , das es ein Riesenmarkt ist und letztendlich bleibt das ziemlich sicher "Geld regiert die Welt" Nun denn , will ich Euch das nicht vorenthalten , vielleicht kann der eine oder andere da etwas Licht reinbringen, :) denke da natuerlich an unsere medizinische Kapazität Atze :-\
https://faszinationmensch.com/2016/03/2 ... more-12424
Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2616
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Di 29. Mär 2016, 07:28

maxheadroom hat geschrieben:
Hola todos,
da flatterte doch eine Meldung in mein e.mail Postfach die mich einfach stutzig machte, natürlich wird viel geschrieben und das internet ist eine dankbare Fläche für alles mögliche >:) aber an jedem Gerücht ist doch meist in irgendeiner Form was dran. :-?
Bei der Pharma Industrie denkt man sowieso, ist eigentlich alles möglich , das es ein Riesenmarkt ist und letztendlich bleibt das ziemlich sicher "Geld regiert die Welt" Nun denn , will ich Euch das nicht vorenthalten , vielleicht kann der eine oder andere da etwas Licht reinbringen, :) denke da natuerlich an unsere medizinische Kapazität Atze :-\
https://faszinationmensch.com/2016/03/2 ... more-12424
Saludos
maxheadroom

Um es kurz zu machen:
Das ist Bullshit, die Industrie braucht das nicht:
Die Leitlinien sehen bei einer unkomplizierten Geburt (wo es also nicht eilig mit der Versorgung des Kindes ist) eine Nabelschnur Abbindung / Durchtrennung nach ca 90 sec vor. Bis zu drei Minuten kann gewartet werden, was sich günstig auf den Ferritin/Eisenstoffwechsel des Kindes auswirken soll, länger dagegen nicht, da dann offenbar die Gefahr eines Neugeborenenikterus (Gelbsucht) ansteigt. Nach ein bis zwei Minuten pulsiert die Nabelschnur nicht mehr und es findet sowieso kein Austausch von Blut und anderen Stoffen mehr statt - auch die Placenta hat sich ja dann schon meist gelöst.

Wenn man 1 Stunde warten würde, flösse das kindliche Blut (es fließt aber nicht) ja durch absterbendes Gewebe.
Obwohl ich Vergleiche mit der "gütigen Natur" nicht gerade mag: Hat schon jemand mal ein Kälbchen, Fohlen, Welpen eine Stunde lang noch mit Nabelschnurverbindung neben seinem Muttertier stehen/liegen sehen?

Zum "Wert" der Placenta: Als ich noch "Arzt lernte", gab es tatsächlich in den Kliniken Tiefkühltruhen, in denen die Placenten für die kosmetische Industrie aufbewahrt wurden ("Placentubex" nach Prof. Sauerbruch). Das ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall. Bis auf wenige experimentelle Ansätze oder aber dem gezielten Aufbewahren von Nabelschnurblut zur Stammzellengewinnung (das ist aber eine anderes Thema), werden Placenta und Nabelschnur heute verworfen.
"New-Age-Mütter" können sie sich herausgeben lassen, um sie z.B. unter einem Obstbaum zu begraben, Teile davon zu essen oder sich in der Apotheke ihres Vertrauens Glaubuli daraus herstellen zu lassen.
Kim Kardashian hat sich aus "ihrer" Plazenta Pillen herstellen lassen - Scheint zu wirken: Sie ist deutlich schöner als ich.
https://www.kimkardashianwest.com/behin ... -placenta/

Die pöse Pharmaindustrie hat aber heute kein Interesse mehr dran. Nachdem sie für kurze Zeit auf Schweineplacenten ausgewichen war, setzte sie dann doch lieber auf Chemie. Die Leute wurden auch immer empfindlicher und niemand mehr wollte sich Mutterkuchen ins Gesicht schmieren.
Und so kam es, dass auch Marika Rökk, deren Hormocenta ihr ja ewige Jugend verlieh, nicht mehr unter uns weilt und die Beine schwingt.
Zuletzt geändert von Atze am Di 29. Mär 2016, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von sol » Di 29. Mär 2016, 07:51

@ Atze
dazu mal :

sind
Geburtskanal-geburten gesünder im Nachhinein
als durch Kaiserschnitt geborene ?
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2616
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Di 29. Mär 2016, 08:09

sol hat geschrieben:@ Atze
dazu mal :

sind
Geburtskanal-geburten gesünder im Nachhinein
als durch Kaiserschnitt geborene ?
Ja
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4059
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von maxheadroom » Di 29. Mär 2016, 11:02

Hola todos y Atze,
danke fuer die aufklärenden und fundierten Worte >:d< ich dachte mir schon sowas ähnliches , aber andererseits kann man ja der Pharmaindustrie wirklich alles mögliche zutrauen, ich warte nur bis es so kommt das sie wirklich soylent green herstellen >:) >:) >:) >:) wer weiss denn schon was die ellenlangen E xyz Bezeichnungen bedeuten und was da alles drin ist :lol: :lol:
In diesem Sinne buen aproveche
Saluduos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2616
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Di 29. Mär 2016, 12:38

Neben den vielen sachlichen Fehlern weist ja schon die Einleitung darauf hin, dass es ein trollender Honk ist:
"Als ehemaliger Mediziner möchte ich euch was verraten…"
Was ist ein "ehemaliger Mediziner"? Einer, dem sie die Approbation entzogen haben? Jemand der jetzt Schamane oder Wunderheiler geworden ist?

"andererseits kann man ja der Pharmaindustrie wirklich alles mögliche zutrauen, ich warte nur bis es so kommt das sie wirklich soylent green herstellen >:) >:) >:) >:) wer weiss denn schon was die ellenlangen E xyz Bezeichnungen bedeuten und was da alles drin ist :lol: :lol: "
Ich finde ja auch, die sollten nur draufschreiben: Enthält Chemie (und dass Chemie schädlich ist, weiß jedes Kind).

Und: Soylent green ist ein Nahrungsmittel dessen Einführung erst in sechs Jahren geplant ist, voll natürlich und biologisch, lactose- und glutenfrei ....unbedenklich also.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10361
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Cozumel » Di 29. Mär 2016, 13:07

Als unheilbarer SF Fan weiss ich natürlich was soylent green ist, mich würde es auch nicht wundern wenns bald käme. :!: :d
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1760
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von baufred » Di 29. Mär 2016, 13:46

... Monsanto & Co. arbeiten daran ... und die Politik mit TTIP & Co. schafft gerade die Voraussetzungen dafür ... :mrgreen: :twisted:
.... "Nachtigall ick hör dir trapsen" .... :roll:
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4059
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von maxheadroom » Di 29. Mär 2016, 13:48


Hola todos y Cozumel y Atze,
>:d< =D> =D>
dazu bleibt noch zu bemerken "Eine schmackhafte Packung Soylent Green – 8 von 10 Weight Watchers Punkten."
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2616
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pharmaindustrie et all

Beitrag von Atze » Di 29. Mär 2016, 14:03

Und heute ist Dienstag:-> Soylent-Green-Tag
(Wird es ja leider nur einmal die Woche geben)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“