Boot Sharing Partner gesucht

Bitte keine erotischen Gesuche!
Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Anka22 » Mi 29. Mär 2017, 08:26

Moin,

ich überlege mir ein Boot zu kaufen. Da wir nur im Winter bzw überwiegend im Winter in Calpe leben, liegt das Boot häufig unbenutzt, vor allem in der high Season Juni, Juli und August herum. Vielleicht hat jemand Interesse so eine Art Boot sharing mit mir zu machen. Das Boot (Motorboot) wird auf jeden Fall unter 10 Meter lang sein und sicherlich über eine gehobene Ausstattung verfügen. Sollte jemand Interesse haben, einfach melden.

Gruss,
Jörg
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1445
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Miesepeter » Mi 29. Mär 2017, 10:14

Hast Du Dich auch schon mal wegen eines Liegeplatzes und vor allem dessen Kosten erkundigt?
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Deutschland ist zu stark, wir müssen es vernichten" - W. Churchill 1936
"Ich werde Deutschland zermalmen" F.D. Roosevelt 1932

Sunwind
apasionado
apasionado
Beiträge: 613
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:38

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Sunwind » Mi 29. Mär 2017, 11:00

Miesepeter hat geschrieben:Hast Du Dich auch schon mal wegen eines Liegeplatzes und vor allem dessen Kosten erkundigt?
............ das ist einer der Gründe warum meine Segelyacht weiter an der niederländischen Küste liegt :-?

Gruß

Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Anka22 » Mi 29. Mär 2017, 11:06

Jepp, habe ich. Angebot liegt in etwa bei 4-5 k€ pro Jahr (8x2,5). Strom/Wasser extra.
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17188
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Oliva B. » Do 30. Mär 2017, 15:41

Anka22 hat geschrieben:Jepp, habe ich. Angebot liegt in etwa bei 4-5 k€ pro Jahr (8x2,5). Strom/Wasser extra.
Bootfahren ist kein billiges Vergnügen, aber das ist längst nicht alles.
Jörg, du wirst dich nicht nur nach den Jahrespreisen erkundigt haben, sondern auch, ob eine reelle Aussicht auf einen Liegeplatz besteht. Zwar glaube ich, dass sich nach Beginn der Krise auf dem Sektor einiges verändert hat, denn früher bekam man in den Sommermonaten (= Ferienzeit) nur mit einem guten Draht zum Hafenmeister einen der heißbegehrten Liegeplätze.

Ich denke auch, dass DU dich bereits intensiv mit dem Thema "Boot" und allem, was dazu gehört, auseinandergesetzt hast. Daher ist das, was ich jetzt schreibe, eher für Leute gedacht, die in Erwägung ziehen, ein Motorboot zu kaufen. Und klar, es ist etwas OT... :oops:

Du hast dir wahrscheinlich schon öfter ein Boot in Calp ausgeliehen und weißt, was dich an "Fahrerlebnissen" erwartet. Man kann die Küste der Marina Alta nicht mit der von Mallorca vergleichen, wo es viele schöne Buchten gibt, aber sie bietet immerhin noch wesentlich mehr landschaftliche Abwechslung als der Süden der CB. (Sorry @ alle im Süden, aber ihr habt die schönen Sandstrände mit Dünen, dafür haben wir die wildromantischen Felsenbuchten). Es gibt im Norden der CB, ein paar, wenn auch nur kleine Inselchen sowie einige Buchten, die man an einer Hand abzählen kann, die im Sommer kaum frequentiert werden, da sie nur über den Seeweg erreichbar sind.
Boot 1.JPG
Moraira, Liegeplätze für die "Kleinen"
Und ja, es ist aufregend, hin und wieder Delfine beobachten zu können, auch gibt es einige schöne Schnorchelplätze an der imposanten Steilküste zwischen Jávea und Moraira, doch irgendwann lässt die anfängliche Euphorie nach. Das geht auch Bootseignern mit größeren Jachten so. Das kann man wunderbar bei schönem Wetter in der Bucht von El Portet (Moraira) beobachten (nurgis berichtet in unserem Wetter-Thread regelmäßig über ihre Beobachtungen), wo die großen Jachten bei schönem Wetter, Fender an Fender (bei Menschen würde man sagen "Backe an Backe" :lol: ) liegen. Die Bootsbesitzer fahren aus dem Hafen heraus, um ein paar hundert Meter weiter zu ankern. Dasselbe kann man in der Granadella beobachten.

Natürlich gibt es zur Abwechsung die Möglichkeit, andere Häfen wie Dènia, Moraira, Calp, Campomanes, Altea anzufahren, aber auch das erschöpft sich bald.

Anders sieht es aus, wenn jemand taucht oder angelt, denn dann nutzt er sein Boot intensiver und es lohnt sich, es ganzjährig im Wasser liegen zu lassen. Deshalb finde ich deine Idee, Jörg, grundsätzlich gut, sich einen (oder auch mehrere) Sharing Partner zu suchen.

Unsere Campion, eine wie diese, harrt seit Jahren geduldig auf dem Campo aus und hofft, dass wir uns wieder an sie erinnern. Um den Schadensfreiheitsrabatt nicht zu riskieren und uns ein Türchen aufzuhalten, ist unsere 'Nautilus' immer noch haft- und kaskoversichert. Doch inzwischen haben wir festgestellt, dass sich unsere Interessen verlagert haben, seitdem wir nicht mehr "nur unseren Urlaub" an der CB verbringen. Unsere Boots-Ära ist definitiv zu Ende.
Boot 2IM000855.JPG
Vor einer unserer letzten Fahrten
Ich wünsche dir bzw. euch einen guten Partner. Viel %%- bei der Suche.

PS: Den Kauf einer flachen "Flunder" kann ich dir übrigens nicht empfehlen, hochbordige Boote sind hier besser geeignet.


Nicht von einer Tour mit dem Motorboot, sondern von einem Segeltörn von der Punta de Moraira bis zum Cabo de La Nao handelt dieser Bericht aus unserem Forum.

Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Anka22 » Do 30. Mär 2017, 17:02

Hi Elke,

vielen Dank für Deine Mühe. Sehr informativer Bericht. Ich denke an ein min Class B Boot, durchaus weiter von der Küste weg da ich überwiegend zum Angeln rausfahren will. Das Boot wird wohl so 60-70 sm pro Trip zurücklegen müssen, also ist auch mal eine Nacht in fremden Häfen durchaus denkbar. Da ich nicht so an das Baden und Ankern denke sondern ans Angeln, ist die Attraktivität der Küste nicht ganz so wichtig. In Calpe Marina haben wir uns ein Angebot eingeholt, ein Liegeplatz wäre verfügbar. Vermutlich kommt das Boot in der Hochsaison aus dem Wasser da ich wohl keinen Sharing Partner finde. Macht die Liegegebühr ungemein günstiger, da gerade in der Hochsaison die Plätze sehr rar sind.
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Anka22 » So 9. Apr 2017, 06:51

Mal ein update. Boot habe ich gekauft (kleines Kabinenboot, ideal zum Angeln) und nach der Überführungsfahrt von Moraira nach Calpe bereits die erste grössere Ausfahrt (20 sm) gemacht. Das Boot liegt im Club Calpe. Liegeplatz in der Vorsaison durchaus bezahlbar. Da ich keinen Sharing-Partner gefunden habe, kommt das Boot in der High-Season aus dem Wasser. Sollte noch jemand Interesse haben, einfach melden.
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9913
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Cozumel » So 9. Apr 2017, 09:34

Moin Jörg,

Du bist wirklich ein Mensch schneller Entscheidungen! ;)
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 78
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von Anka22 » So 9. Apr 2017, 21:04

Naja, das Leben ist einfach zu kurz um ständig zu überlegen.....
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3777
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Boot Sharing Partner gesucht

Beitrag von nurgis » So 9. Apr 2017, 22:05

@ Anka 22, wir haben bei der Anschaffung von unserem ersten Schiff auch Eure Kosteminderten Möglichkeiten eingeplant. Unsere ersten Schiffspläne waren grösser. Dann haben wir die Erfahrung von vielen anderen erfahren und entschlossen uns lieber ein kleineres aber nur für uns nutzbares Boot anzuschaffen.
Wir hatten Segelfreunde, deren Schiffe wurden trotz Vertrag heruntergewirtschaftet. Alle Service-Arbeiten blieben dem Eigner. Gerade bei reinen Motorbooten können diese Arbeiten verdammt teuer werden, zumal Miteigner(Nutzer) sich nicht unbedingt mit der Pflege befassen, sondern mit "ihrer Yacht " glänzen wollen. Überlegt euch das gut !
Ich bin nicht unbedingt Pessimist , habe aber in ca. 40 Jahren Wassersport auf Booten einige Erfahrung gesammelt.
Trotzdem: Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel !
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Antworten

Zurück zu „PARTNER für Hobbys / Kontakte“