(Il-) legale Hausbesetzung

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Florecilla » Sa 12. Jan 2019, 16:58

Am Montag hat in Denia eine Hausbesetzerin ein Haus angezündet nachdem sie über die bevorstehende Räumung informiert wurde. Das Haus brannte vollständig aus. Die Reihenhaussiedlung sowie der benachbarte Wohnkomplex der Urbanisation gehören mehrheitlich einer Bank und diese Besetzung scheint dort kein Einzelfall zu sein.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Miesepeter » Sa 12. Jan 2019, 19:06

Einzelfall ganz und gar nicht Allein in der Urbanisation Montgó hat das überhand genommen, und die Bewohner fühlen sich berreits terrorisiert. Die Politiker haben aber andere Sorgen. Das Problem ist nun mal nicht ohne (Staats-) Gewalt zu lösen, und darauf warten die Okupas ja nur mit Billigung gewissenloser linker Politiker, deren Vorsitzender sich eine Luxusresidenz leistet und dabei von Gleichheit redet. Aber einige Auusgewähglte sind eben noch gleicher.
Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis umhüllet (aus: "Liebster Jesu, wir sind hier..")
Der Hund bleibt treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Abstimmung: JA=es bleibt alles wie es ist, NEIN=es ändert sich nichts

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Miesepeter » Do 7. Mär 2019, 06:10

Gemäss dem INE (Amt für Statistik) hat sich die Zahl der illegalen Hausbesetzungen in den letzten Jahren verfünffacht und liegt derzeit bei geschätzten 85.000 Wohnungen. Dazu hat der TSJ (vglw. BGH) verlauten lassen, dass das von der Verfassung garantierte "Recht auf eine würdige Wohnung" sich nicht auf die gewaltsame Aneignung fremden Eigentums ausdehnen kann. Damit signalisiert es getrennte Verfahrensweisen bei Zwangsräumungen, sodass Hausbesetzer und z.B. Mietsäumige nicht in den gleichen Topf geworfen werden
Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis umhüllet (aus: "Liebster Jesu, wir sind hier..")
Der Hund bleibt treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Abstimmung: JA=es bleibt alles wie es ist, NEIN=es ändert sich nichts

Benutzeravatar
Eisbär
activo
activo
Beiträge: 180
Registriert: Di 18. Dez 2018, 07:21

Re: (Il-) legale Hausbesetzung

Beitrag von Eisbär » Do 7. Mär 2019, 11:51

Wobei es da auch "Workarounds" zu geben scheint, die dann wieder schwierig werden (leider).
Wären Yin und Yang ein Paar, hätten dann ihre Kinder eine gleichmässig graue Haut?

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“