Computer PC et all

Rund um den PC (alles, was sich um das Internet dreht ---> SAMMELTHREAD ---> Wohnen in Spanien ---> Internet)
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Computer PC et all

Beitrag von Miesepeter » Sa 7. Jul 2018, 09:07

Wer sein Geld für alle Windowsversionen (samt Sicherheitslücken und anderen Anfälligkeiten) ausgegeben hat (ein kleines Vermögen) sollte sich ernstlich den zugegebenerweise auf Anhieb nicht ganz leichten Umstieg auf Linux nicht lange überlegen. Es heisst dass sich künftige Windows-Versionen noch kostenintensiver gestalten. Gut dran ist dagegen, wer sich bereits mit "Basic" und "IBM-DOS" oder gar Maschinensprache für den Pozessor 5602 herumschlug. Im Linux "Terminal" wid man dran einnert. Umfangreiche Literatur bzgl. Linux ist ebenfalls online kostenlos verfügbar.
Kaptalismus = ungleiche Verteilung des Reichtums / Sozialismus = gleichmässige Verteilug des Elends.
Konsequent ist wer sich selbst mit den Umständen wandelt.
Fehlern, aus denen man lenen kann, sollte man frühz<eitig machen.

Hundeversteher
principiante
principiante
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 12:04

Re: Computer PC et all

Beitrag von Hundeversteher » Sa 7. Jul 2018, 10:13

Habe dem Notebook eben 2gb spendiert.
Die Kiste ist 13 jahre alt und hat jetzt richtig was drauf.... Naja für ihr alter :-D

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1270
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Computer PC et all

Beitrag von basi » Sa 7. Jul 2018, 21:05

Miesepeter hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 09:07
Wer sein Geld für alle Windowsversionen (samt Sicherheitslücken und anderen Anfälligkeiten) ausgegeben hat (ein kleines Vermögen) sollte sich ernstlich den zugegebenerweise auf Anhieb nicht ganz leichten Umstieg auf Linux nicht lange überlegen. Es heisst dass sich künftige Windows-Versionen noch kostenintensiver gestalten. Gut dran ist dagegen, wer sich bereits mit "Basic" und "IBM-DOS" oder gar Maschinensprache für den Pozessor 5602 herumschlug. Im Linux "Terminal" wid man dran einnert. Umfangreiche Literatur bzgl. Linux ist ebenfalls online kostenlos verfügbar.
Und wer aus beruflichen Gründen eine spezielle Software benötigt, die nur unter Windows läuft, schafft sich dann zwei Computer an.
Ich habe in meinem Berufsleben mit etlichen Betriebssystemen gearbeitet, u.a. mit Unix, Linux und anderen proprietären Systemen.
Sicher hat Linux im professionellen Bereich Geschwindigkeitsvorteile, aber wenn die grafischen Spielereien des Privatbereichs dazukommen sind die Grenzen deutlich erkennbar.
Ich habe auch schon ein halbes Betriebssystem von IBM, das OS/2, getestet und jeder der OS/2 Jünger hat darauf geschworen, die ist das beste Betriebssystem aller Zeiten, weil ja von IBM, aber gestorben ist es dennoch.
Aus heutiger Sicht sehe ich Android im Vorteil, nicht weil es besser ist, aber der Marktanteil für die Masse der User ist überwältigend.
Linux habe ich mindestens 15 Mal erfolgreich installiert und getestet, aber immer wieder verworfen.
Für Spezialanwendungen für unsere Betriebssoftware war es unschlagbar, aber da braucht man Spezialisten im Hintergrund die das am Leben halten können.
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Antworten

Zurück zu „PC“