Lucky und andere glückliche Hunde

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5836
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Lucky und andere glückliche Hunde

Beitrag von Akinom » Mo 4. Jan 2010, 11:23

:-D :-D Bild



Mein Haustier ist unser lieber Jack Russel Terrier Lucky. Er wird am 20.01.2010 7 Jahre alt u. ich dachte mir, es wäre doch ganz schön , unter dieser Rubrik, sein eigenes Haustier vorzustellen.
Ich hoffe das ist ok :!: :?:

Lucky war 7 Wochen alt, als er zu uns kam - eine Handvoll Hund ;-) - aus einer Familienzucht. Seine Mutter eine JRT-Hündin - Vater ein Parson JRT.
Somit gehört er heute nicht zu den kleinen JRT sondern zu den Mittleren.

Ich habe Lucky 1,5 J. nur an der Schleppleine geführt(empfehlung eines Hundetrainers) was für mich heute den Vorteil hat, dass er sich nie weiter wie ca. 100m von mir entfernt.
Rehe, Hasen usw. kein Problem - entweder er schaut nur od. es genügt ein Nein u. er steht.
Wenn er eine Katze zuerst sieht, dann jagt er kurz, d.h. die ca. 100 m, dann kommt er zurück.
Problematisch war es mit anderen Rüden(er wurde als junger Hund 2-mal gebissen) - egal ob Dackel od. Berner Sennhund - da wurde er giftig - das ist heute eigentlich vorbei. Kommt ihm einer zu nahe, wird dieser mit einem deutlichen Brummen verwarnt.
Angeleint ist er weniger gut zu führen, als ohne Leine. Ich habe immer das Gefühl bei ihm : DRUCK erzeugt GEGENDRUCK.
Er ist nun seinem Alter entsprechend auch viel ruhiger geworden, kann aber jederzeit aufdrehen. :lol:

Seine Lieblingsplätze sind: sein Kuschelkorb in der Küchenecke, vor dem warmen Ofen oder bei :oops: meiner Tochter u. ihrem Freund(an seinen Füßen) im Bett.
Lucky reist vermutlich gerne d.h. sicher bin ich mir nicht immer, aber ich weiß, dass er sich wohl fühlt, wenn er mit darf!
MIT, ist eines seiner Lieblingswörter.
Egal ob in die Flugbox oder ins Auto (18 Std. kein Thema) - da gibt es niemals irgendein Theater.

Lieblingsspiele: Ball in jeder Variation --- Agility

Gesundheit: anfällig mit Magen/Darm - z.b. auch 2008 vergiftung in Spanien, vermutlich durch Moskito Vernichtungsmittel- Blasenentzündung(letzten 2 Winter zum Glück nicht mehr)
OP's : Kastration - Entfernung der "Wolfskrallen" an beiden Vorderbeinen - Zahn raussägen - und 2009 Amputation
ein viertel der Vorderpfote.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


LG Akinom ;-)
Zuletzt geändert von Oliva B. am Mi 6. Jan 2010, 11:22, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel geändert

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von Florecilla » Mo 4. Jan 2010, 12:06

Akinom hat geschrieben:ich dachte mir, es wäre doch ganz schön , unter dieser Rubrik, sein eigenes Haustier vorzustellen.
Das ist eine wirklich gute Idee, Akinom.

Dein Lucky scheint ja ein echter Charmeur zu sein. Dieser Blick lässt wohl nicht nur Frauenherzen schmelzen ;;)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
kiwi
activo
activo
Beiträge: 124
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 21:38
Wohnort: Norddeutschland und Costa Blanca

Re: Lucky

Beitrag von kiwi » Mo 4. Jan 2010, 12:11

Hallo Akinom,

das nenne ich mal eine tolle Vorstellung. >:d< Die Fotos von Lucky sind Klasse. Man kann richtig sehen, dass er sich bei euch pudel(JRT)wohl fühlt und ein schönes Leben mit viel Abwechslung und Action hat. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß mit dem kleinen Kerlchen.
:*
saludo - kiwi

Das Lächeln, das Du aussendest, kehrt zu Dir zurück. Bild

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5836
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von Akinom » Mo 4. Jan 2010, 14:50

:-D :-D

Hallo Florecilla u. Kiwi,

danke!
Ja, er ist ein wirklich toller Hund!
Auch wenn mein lieber Mann ihn damals nicht haben wollte u. ausdrücklich sagte, dass ihn der Hund nichts angehen würde, möchte er ihn wohl auch nicht mehr unbedingt hergeben.
Betreuen tut er ihn aber nur, wenn es sein muss ;-)
Sein bester Ausspruch ist - "Hund müsste man bei uns sein" :lol:

Im letzten Jahr war Lucky mit seiner Verletzung u. anschließender OP sehr lange sehr eingeschränkt, aber jetzt kommt er wieder in Schwung. Habe aber immer Angst, dass die Zersetzung des Knochens weitergeht, wenn er zu viel Aktion hat u. sich event. wieder verletzt.
Also muss ich ihn häufig bremsen.

;-) LG Akinom

Sonnentraum
activo
activo
Beiträge: 219
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 17:19
Wohnort: bei Memmingen/Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von Sonnentraum » Mo 4. Jan 2010, 16:22

Hola Akinom,

tolle Idee !
Hier ist unsere Hunde-Lady "Blacky". Vor 12 Jahren aus der Türkei mitgebracht, bin ich der Meinung, daß auch Sie einen Sechser im Lotto gezogen hat. Ganz exclusive Strassenrasse, deshalb bisher ohne jegliche Krankheiten und Operationen durchs Hundeleben gekommen. (Lediglich und leider wurde Ihr in der Türkei der Schwanz kupiert. Schade).
Sie ist der Liebling unserer Familie, ist immer als erste im Auto und versteht sich auch gut mit unserem 19jährigen "Tierheim-Kater" Micky !
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum.
Wenn du jemanden ohne lächeln siehst - Schenk` ihm Dein`s !

Benutzeravatar
kiwi
activo
activo
Beiträge: 124
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 21:38
Wohnort: Norddeutschland und Costa Blanca

Re: Lucky

Beitrag von kiwi » Mo 4. Jan 2010, 17:09

Hallo Sonnentraum,

wo ist denn das Bild von Blacky? Ich sehe nichts. :-o
saludo - kiwi

Das Lächeln, das Du aussendest, kehrt zu Dir zurück. Bild

Benutzeravatar
kala
especialista
especialista
Beiträge: 1225
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:14
Wohnort: La Safor
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von kala » Mo 4. Jan 2010, 19:00

Hallo,
Lucky ist ja ein super fotogener Typ - JRT in erzogener Variante, trifft man ja auch nicht übermässig häufig. Die Sache mit der Schleppleine war eine gute Idee.
Warum wurde die Pfote denn amputiert? Tiere kommen ja im Allgemeinen mit solchen Einschränkungen ganz gut zurecht, aber es bleibt natürlich zu hoffen, dass es bei dieser Minimaleinschränkung bleibt.
lg
kala

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17667
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von Oliva B. » Mo 4. Jan 2010, 19:20

Hallo Akinom,

genau so ein Jack Russel Terrier, namens Emily, hat uns im letzten Sommer besucht. Wir mussten immer Bälle für ihn werfen, die er in Null-Komma-Nix apportierte. Das Erstaunliche: Er sah teilweise noch nicht einmal, in welche Richtung man geworfen hatte, trotzdem fand er sein Bällchen immer wieder. Hätten wir nicht aufgehört, wäre er in der Sommerhitze weiter gerannt, bis er wahrscheinlich irgendwann zusammen gebrochen wäre. Und das Erstaunliche: Emily braucht kaum Nahrung. Er kam mit der Hälfte eines 400-g-Schälchens über den Tag, obwohl er ständig rannte. Frisst euer auch so wenig?

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5836
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Lucky

Beitrag von Akinom » Mo 4. Jan 2010, 20:16

;-)

Hallo Kala,

...ja JRT sind ja eigentlich als eher schwer erziehbar einzustufen - aber habt ihr das Super Talen Deutschlands gesehen - Primadonna - das war doch super. Da sieht man doch wie aufmerksam u. gelehrig diese Hunde sind. :lol:
Wenn wir mit Lucky noch intensiver geübt hätten, wäre er bestimmt in diese Richtung - Kunststücke auch gekommen. Aber bis auf "tot" u. "dreh dich (Rolle) - Männchen(ein wenig auf den Hinterbeinen tanzen) haben wir nicht weiter geübt.
Ja und als Jagdhund (was er ja eigentlich ist) würde er nicht unbedingt eingesetzt werden können :lol:

Die Pfote wurde ja zum Glück vorläufig nur zu einem Viertel amputiert - er kommt eigentlich super damit zurecht (hat aber ne ganze Zeit gedauert - er ist schon ein bischen ein wehleidiger Typ ;-) ) ab u. zu hebt er die Pfote u. leckt daran - entweder eine Angewohnheit od. es tut ihm manchmal doch weh.
Es geschah so: Beim Ball spielen machte er eine Vollbremsung u. kam in einer Pfütze ins "Schleudern", dabei hatte er sich verletzt u. wirklich starke Schmerzen über Tage(nur im Korb liegen u. zittern).
Der Tierarzt behandelte mit Spritzen u. Medikamenten. Es wurde viel besser.
Dann waren wir in Spanien 3 Wochen. Anstelle ausgedehnter Spaziergänge(u. das geht bei uns am Salzsee herrlich), drehte er nach ca. 400 m immer von selbst um u. wollte heim usw.
Danach in D wurde das Bein geröngt u. eine Knochenabsplitterung mit zersetzung des fortlaufenden Knochens festgestellt. Da sich bei Hunden in der Pfote leicht Knochentumore bilden, musste dieser Teil weggemacht werden.
Ich hoffe natürlich, dass es dabei bleibt!

Ja Oliva, das kenn ich zu gut - wenn man nicht aufhört, würde er rennen bis zum umfallen - wobei er in den letzten 2 Jahren doch etwas ruhiger geworden ist u. sich den Ball dann schnappt u. kurz mal im Gras in den Schatten liegt. Wie alt ist denn Emily :?:
Zu fressen bekommt Lucky seine Minileckerlies beim üben - ich fahre mit ihm zu einem Waldparkplatz 2-3 mal die Woche gehen wir dann ca. ne halbe Stunde ne kleine Runde u. anschließend bau ich ihm dann auf der Wiese seinen Parcour auf - habe immer die Slalomstangen u. verschiedene Hindernisse dabei - dann wird noch ne halbe Stunde geübt. Dafür gibt es natürlich Belohnungen ;-)
Zu Hause bekommt er dann noch ein Stück getrocknetes Brot u. abends ca. 100 - 140 g Trockenfutter - also auch nicht besonders viel.
Um nichts in der Welt würde ich ihn hergeben - das habe ich leider bei meinem Pferd gemacht u. das macht mich heute noch sehr traurig :sad:

;-) LG Akinom

Benutzeravatar
pilar1960
activo
activo
Beiträge: 156
Registriert: Di 22. Dez 2009, 19:40

Re: Lucky

Beitrag von pilar1960 » Mo 4. Jan 2010, 21:53

Hola
Wir haben auch 2 Hunde aber leider kann ich noch keine Bilder ihns Forum stellen.
Eine Schäferhündin und eine Rotti-Hündin.Die Schäferhündin geht dieses Jahr in den Ruhestand
und die kleine Rotti-Hündin wenn sie den Eignungstest vom Roten Kreuz besteht wird ihr
Nachfolger. :-?
Haben lange überlegt welchen Hund wir uns wieder holen,und unsere erste Hündin war auch ein
Rottweiler ist leider mit 10 Jahren an Knochenkrebs gestorben.
Hasta luego
Gehard y Pilar

Antworten

Zurück zu „Hunde“