Verkehrsregeln

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Antworten
Benutzeravatar
Grossauge
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:35
Wohnort: La-Marina Urban.

Verkehrsregeln

Beitrag von Grossauge » So 18. Aug 2013, 17:57

Welche "Verkehrsregeln" gelten, wenn überhaupt, auf Supermarktparkplätzen hier in Spanien, oder auch anderswo? Gilt dort auch rechts vor links, wer hat Vorfahrt? Oder ist das ein rechtsfreier Raum.
Ich passe schon immer auf wie ein Luchs und trotzdem passieren manchmal brenzlige Situationen, wenn wieder jemand rückwärts rausfährt ohne zu schauen, oder ziemlich schnell aus einem Seitenweg rausgeschossen kommt.
Zusatzfrage: Bald kommt wieder die dunkle Jahreszeit und dann sind auch wieder Radfahrer unterwegs, die nicht einmal die minimalsten Sicherheitsvorkehrungen an ihren Rädern getroffen haben.Gibt es hier Vorschriften?
In welche Haftung wird der Autofahrer bei einem Unfall genommen, wenn sich herausstellt, dass er den Radfahrer wirklich nicht sehen konnte, oder erst im letzten Moment, aber nicht mehr richtig reagieren konnte.
Grüße,
wilfried
Wer nach allen Seiten offen ist,kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von Montemar » So 18. Aug 2013, 18:12

Dies trifft für Deutschland zu:
Verkehrsregeln auf dem Parkplatz
Vor dem Supermarkt gelten andere Grundsätze als auf der Straße Geschwindigkeit, Vorfahrtsregeln, Fahrtrichtung - wie man sich im Straßenverkehr korrekt verhält, das ist in der Straßenverkehrsordnung festgeschrieben. "Selbst wenn dort das Schild "Hier gilt die StVO? steht, gelten nicht die üblichen Regeln des normalen Straßenverkehrs." Das bedeutet in der Praxis: Es greift in erster Linie §1 der StVO. Dieser Paragraph besagt, dass die Teilnahme am Straßenverkehr ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht erfordert.
http://www.presseanzeiger.de/pm/Verkehr ... atz-322889

Ab August dürfen Fahrräder neben Dynamolichtern auch Akku- oder Batterielampen haben
Ein Fahrrad braucht einen Dynamo, der für die Beleuchtung sorgt - so war es bisher. Jetzt hat der Bundesrat die Dynamopflicht gekippt. Ab dem 1. August sind auch Akku- oder Batterielampen erlaubt. Doch was ändert sich damit für Fahrradfahrer und welche Beleuchtung ist die Beste?
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/verb ... p/2196544/

Spanische Verkehrsregeln:
http://mallorcamagazin.com/service/urla ... egeln.html
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
Grossauge
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:35
Wohnort: La-Marina Urban.

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von Grossauge » So 18. Aug 2013, 20:01

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Aber die bezieht sich ja auf deutsche Verhältnisse. Mir ist es wichtig zu wissen, wie es sich hier in Spanien verhält. Ich habe hier noch auf keinem Parkplatz ein Schild mit dem Hinweis auf die StVO, wenn es hier soetwas geben mag, gesehen. Ich halte mich an den dt. §1 der StVO, der gilt überall.
Und was Dynamos anbelangt, ganz egal welche, habe ich das Gefühl, dass viele span. Radfahrer noch nichts davon gehört haben.
Ich will auf keinen Fall an span. Verhältnissen herrummäkeln,dass liegt mir fern, ich mache mir nur Sorgen, falls mir mal wieder so ein "schwarzer Geisterfahrer" begegnet, den ich erst im letzten Moment sehe. Das ist doch bestimmt auch schon anderen geschehen und wie ist dann die Rechtslage bei einem Unfall.
Aber vielleicht gilt hier auch das Gebot: Wo kein Kläger, da kein Richter.
Wer nach allen Seiten offen ist,kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von Montemar » So 18. Aug 2013, 22:07

Soviel ich weiß, hat Spanien das Fahrrad gewaltig abgewertet! Es hat nicht mehr den Status eines Verkehrsmittels. Folgendes hat sich geändert:
•Helmpflicht außerhalb von Städten
•bei Dunkelheit muß reflektierende Kleidung getragen werden
•Fahrräder werden nachrangig gegenüber dem fließenden Verkehr behandelt werden
•Rechts vor Links gilt nicht für Fahrräder
•Schnellstraßen werden für Fahrräder gesperrt (was sind Schnellstraßen?) es könnte so möglich sein dass Landesteile nicht mehr mit dem Rad erreichbar sind.
•Kindertransport in Anhängern bleibt verboten (diese Regelung besteht bereits)

Und in Spanien sind auf dem Fahrrad Geschwindigkeiten von mehr als 40 km/h außerorts nicht zulässig. Es kann also nicht schaden, sich vor Auslandsreisen mit dem Fahrrad über die am Urlaubsziel geltenden Verkehrsregeln zu informieren.´

Und zu einem etwaigen Unfall mit denselben, denke ich, gibt es keine Einheitsregelung nirgendwo, insofern wird Dir auch keiner einen Ratschlag geben können, wer Schuld trägt bei einer etwaigen Kollision/Unfall.

Die meisten Verkehrsregeln in Spanien unterscheiden sich nicht wesentlich von jenen in den deutschsprachigen Ländern. Aber einige Bestimmungen sind doch etwas anders. Ganz abgesehen von der Disziplin auf spanischen Straßen, die zu wünschen übrig lässt. Die Lage bessert sich aber, seit die Polizei schärfer kontrolliert. Verkehrssündern drohen harte Strafen. SPANIEN LIVE hat die wichtigsten spanischen Verkehrsregeln zusammengestellt.
http://www.spanienlive.com/reisen/autof ... icht-.html

Aber es wird sich hier bestimmt jemand finden, der Dir einen besseren Ratschlag erteilen kann, vielleicht befindet sich hier auch ein Jurist mit Schwerpunkt „spanisches Recht.“ Oder Du fragst einfach auch unverbindlich beim ADAC nach ! >:)

Ich persönlich wünsche mir für jedes Land keinen Unfall mit einem Radfahrer, denn zumeist hat man die schlechteren Karten als Auto-Fahrer, außer man hat genügend unabhängige Zeugen zur Verfügung !
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15881
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von Florecilla » So 18. Aug 2013, 22:56

Montemar hat geschrieben:Aber es wird sich hier bestimmt jemand finden, der Dir einen besseren Ratschlag erteilen kann [...]
Einen besseren Radschlag :) kann ich dir zwar nicht geben, aber hier habe ich folgende Regeln und Vorschriften gefunden:

  • 1 - Für Radfahrer gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, was in der Praxis aber nicht relevant ist.

    2 - Für Radfahrten außerhalb geschlossener Ortschaften besteht Helmpflicht. Ausnahmen davon gelten bei "langen Steigungen", "großer Hitze" oder aus medizinischen Gründen. Diese Vorschrift wird nicht streng umgesetzt.

    3 - Das Fahrrad muss stets mit einem roten Rückstrahler ausgestattet sein, zusätzliche Reflektoren an Pedalen und Reifen sind optional. Zwischen Sonnenuntergang und -aufgang und in Tunneln muss der Radfahrer mit Positionslichtern (vorne weiß, hinten rot) ausgestattet sein und ein reflektierendes, nicht näher spezifiziertes, Kleidungsstück tragen.

    4 - Fahrradanhänger dürfen nur tagsüber, sofern keine Sichteinschränkungen bestehen, benutzt werden. Die Masse eines Fahrradanhängers darf maximal die Hälfte der Leermasse des Fahrrades betragen. Fahrradanhänger dürfen nicht für den Transport von Personen benutzt werden.

Die Stadtverwaltung Denia hat übrigens kürzlich beantragt, in innerstädtischen Bereichen keine Helmpflicht einzuführen, siehe hier.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Grossauge
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:35
Wohnort: La-Marina Urban.

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von Grossauge » So 18. Aug 2013, 22:57

@ Montemar

Nochmals vielen Dank für deine Arbeit, mir solch eine ausführliche Antwort zu geben.Wollen wir hoffen, dass wir niemals einen Unfall erleiden. Schon gar nicht mit einem Radfahrer.

Dank auch an Florecilla

MfG
Wilfried
Wer nach allen Seiten offen ist,kann nicht ganz dicht sein

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von sol » Mo 19. Aug 2013, 07:35

also mal zu den " Verkehrsregeln " auf Supermarktparkplätzen in E. :

Jeder fährt, wie er will und kann ---
vielfach mit Augen zu und durch,wer zuerst kommt, mahlt zuerst,
Einfahrt ist da, wo andere rausfahren--Ausnahme, es gibt Schranken----
wenn man Glück hat, sieht das Autoblech noch so aus, wie vor dem Einkauf.

zu den Radfahrern in der Stadt----
-die fahren teilw. wie die Moto-Fahrer :rechts und links am Auto vorbei
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4140
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von maxheadroom » So 26. Mai 2019, 17:14


Hola todos ,
da kam mir doch folgendes unter mein lesendes Auge
2019-05-26 17_04_00-MultasEspanolFacebook.png
also mantenerse alerta
gefunden auf FB
Mi Brico Box
Saludos
maxheadroom
[/i][/b]
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
hu-ba
activo
activo
Beiträge: 263
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 19:27
Wohnort: Süddeutschland / ES San Fulgencio Urb. La Marina
Kontaktdaten:

50 % Rabatt auf Strafzettel.

Beitrag von hu-ba » So 26. Mai 2019, 18:11

Hallo,

wenn man über das Internet gleich bezahlt, gibt es 50% Nachlass.

Was nun, wenn man nur sporadisch an den Briefkasten kommt und die 20 Tagesfrist überschritten ist. Das Ticket kam mit einfacher Post. Ohne Datum auf dem Umschlag. Uns sehr oft stecken die Briefe im falschen Kasten.
Eine "Anhörung" kam per Einschreiben. Macht es Sinn DGT darauf hinzuweisen?
Grüße

hubert

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 761
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Verkehrsregeln

Beitrag von brigittekoslowski » So 26. Mai 2019, 20:48

Ich würde zu Trafico fahren und es abklären,nur pass auf das sie nicht deinen Personalausweis für den Führerschein halten,das kostet dann nochmal 300,- extra,aber im Endefekt haben wir dann nichts bezahlt

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“