Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Beitrag von nurgis » Do 9. Aug 2018, 23:20

baufred hat geschrieben:
Di 7. Aug 2018, 16:34
mal ketzerisch :d .... ich halte es mit dem Spruch (so oder ähnlich):

Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, sonst hieße sie ja Wunst!

Daher sind "willkürlich" zusammengewürfelte Alltagsgegenstände - dann vielleicht noch mit hochtrabenden und fantasievollen Titeln versehen - in meinen Augen keine Kunst, sondern - mehr oder weniger - nur ein Abfall-/Schrotthaufen.
Bestes Beispiel: der "Fettklumpen" von xxxx (na klar kenne ich den "Künstler") - das ist (m.M.n.) "Wunst"! ...
=D> =D> >:d<
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 737
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Beitrag von benicalptea » Fr 10. Aug 2018, 08:13

Man könnte es ja mal so sagen: " Bei mancher Kunst ist es Wahnsinn, dass das Kunst sein soll.... :lol: "

Schöne Anekdote zu Kunst und ihren "Kennern". In Kassel ist jedes Jahr eine Kunstausstellung (Hersbtausstellung). Zu diesem Anlass hat eine Fachabteilung bei uns aus dem Betrieb vor zig Jahren einen alten verrosteten Stahlträger auf einen alten, defekten Kühlschrank geschraubt, den Kühlschrank noch grün angestrichen und zur Ausstellung gebracht. Man glaubt gar nicht wie viele der "Kunstkenner" um diesen Schrotthaufen gegangen sind und in ihren Büchern vergeblich nach diesem "Kunstobjekt" und dem passenden Künstler gesucht haben :lol: .....einmalig der Blick von denen nach der Aufklärung :lol: :lol:
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15436
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Beitrag von Florecilla » Fr 10. Aug 2018, 09:14

baufred hat geschrieben:
Di 7. Aug 2018, 16:34
mal ketzerisch :d .... ich halte es mit dem Spruch (so oder ähnlich):

Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, sonst hieße sie ja Wunst!

Daher sind "willkürlich" zusammengewürfelte Alltagsgegenstände - dann vielleicht noch mit hochtrabenden und fantasievollen Titeln versehen - in meinen Augen keine Kunst, sondern - mehr oder weniger - nur ein Abfall-/Schrotthaufen.
Bestes Beispiel: der "Fettklumpen" von xxxx (na klar kenne ich den "Künstler") - das ist (m.M.n.) "Wunst"! ...
Kunst kommt von Können

Spontan fällt mir dazu ein "Ist das Kunst oder kann das weg?" ... oft zitiert und genutzt, aber ohne bekannten Urheber - wird aber u.a. oft mit dem von dir genannten Fettklumpen in Verbindung gebracht.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Cabal
bisoño
bisoño
Beiträge: 24
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 13:57
Wohnort: Playa Flamenca

Re: Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Beitrag von Cabal » Do 23. Aug 2018, 22:16

Ein „normaler“ Theaterabend ist heute ohne „Blut, ******, Sperma, Urin“ nicht mehr denkbar.

epochtimes.de/feuilleton/opernstar-bernd-weikl-empoert-sich-ueber-kulturnotstand-wollen-wir-ungeahnte-schocks-oder-herzensbildung-a1317130.html


Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und stand mit Leonard Bernstein, Herbert von Karajan, Plácido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti auf der Bühne.

Die Rede ist von Bernd Weikl, den ich in meinem Format SchrangTV-Talk interviewt habe. Was er dort erzählt hat, ist so ungeheuerlich, dass ich milde gesagt geschockt war. youtube.com/watch?v=dMXY30n1x0A
Ich denke, unsere Gesellschaft wird von geisteskranken für verrückte geisteskranke Ziele geführt und ich denke, dass ich, derjenige der das erkennt und ausspricht, für verrückt gehalten werde. Das ist das eigentlich' wahnsinnige daran.
John Lennon

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1567
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Wo ist die Grenze zwischen Kunst und Wahnsinn ?

Beitrag von baufred » Fr 24. Aug 2018, 11:48

.... gestern durch Zufall "reingezappt":

>> ARTE: 22:25 > Im Kunstrausch

Da wurden die aktuellen "Mechanismen" zu > was ist Kunst/wie wird Kunst und Künster protegiert/wie wird die Preis"evolution" der Kunstwerke gesteuert und manipuliert/wer kauft Kunst ... zu welchem Zweck ... wie beeinflusst das den Preis ....

.... und etliche weitere Hintergrundinfos zur Kunst"steuerung", um ja das "Kapital" in Kaufrausch zu versetzen ... mehrere Beispiele von "wahnwitzigen" Kunstversteigerungen bei "Sotheby's" und "Christies" zeigte dann auch, was der TV-Beitrag "seziert" hatte ...
Saludos -- baufred --

Antworten

Zurück zu „Off Topic“