Semana Santa

Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17719
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Semana Santa

Beitrag von Oliva B. » Mi 20. Apr 2011, 12:43

Am letzten Sonntag wurde die Karwoche mit dem Palmsonntag eingeläutet.

Nicht nur in Sevilla, wo die bedeutendsten Umzüge stattfinden, sondern in ganz Spanien und somit auch an der Costa Blanca finden während der Karwoche Prozessionen statt, begleitet von getragener Musik oder als Schweigemarsch. Heiligenscheine werden von vermummten Büßern durch die Straßen getragen.

Vielleicht hat sich am Palmsonntag jemand die Pamsonntagsprozession in Elche angeschaut? Sie gehört zum internationalen touristischen Interesse genauso wie die Prozession in Orihuela am Karsamstag mit dem Motiv „La Diablesa“ (Die Täufelin), als Allegorie des Triumphes über das Kreuz, die Ursprünge gehen bis auf das 16. Jahrhundert zurück.
In Crevillent ertönen am Karfreitagmorgen die Hörner (dianas) als Startsignal zur Prozession zum Kalvarienberg, am Nachmittag desselben Tages folgt die Prozession zum Tode Christis.
Die Karwoche als Fest von autonomem touristischen Interesse wird in Alicante und Torrent gefeiert , von provinzialem touristische Interesse, ist die Semana Santa in Aspe.

Karfreitag1.JPG
Näheres über spanische Ostertraditionen findet ihr in unserer Rubrik Pascua/Ostern

Tiburona
activo
activo
Beiträge: 241
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 14:25

Re: Semana Santa

Beitrag von Tiburona » Mi 20. Apr 2011, 14:04

Immer wieder sehr beeindruckend. Wir waren vor vielen Jahren 2 Jahre hinter einander in El Rocio zur Semana Santa und sind in dem einen Jahr auf Einladung unserer andalusischen Freunde, die einer Bruderschaft angehören, zu Pferd von Sanlucar de Barrameda aus mitgepilgert. Es war wohl eines der eindrucksvollsten Erlebnisse. Mein Mann hatte die diese Familie ein sehr wertvolles Gemälde restauriert und ein Wandgemälde in ihrer Familienkapelle, daraus ist eine Freundschaft fürs Leben geworden. Ich war nie ein gläubiger Mensch, aber ich war tief beeindruckt von dieser Zeremonie und den Anstrengungen, die Menschen da auf sich nahmen - ja und Klaustrophobie darf man in diesen Menschenmassen am Ziel auch nicht haben.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17719
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Semana Santa

Beitrag von Oliva B. » Mi 20. Apr 2011, 14:15

Tiburona hat geschrieben:Immer wieder sehr beeindruckend. Wir waren vor vielen Jahren 2 Jahre hinter einander in El Rocio zur Semana Santa und sind in dem einen Jahr auf Einladung unserer andalusischen Freunde, die einer Bruderschaft angehören, zu Pferd von Sanlucar de Barrameda aus mitgepilgert. Es war wohl eines der eindrucksvollsten Erlebnisse. Mein Mann hatte die diese Familie ein sehr wertvolles Gemälde restauriert und ein Wandgemälde in ihrer Familienkapelle, daraus ist eine Freundschaft fürs Leben geworden. Ich war nie ein gläubiger Mensch, aber ich war tief beeindruckt von dieser Zeremonie und den Anstrengungen, die Menschen da auf sich nahmen - ja und Klaustrophobie darf man in diesen Menschenmassen am Ziel auch nicht haben.
Die Bruderschaften ähneln den Filas bei den Moros y Cristianos. Ich kann nachvollziehen, wie eindrucksvoll diese Begebenheit für euch war.

Da es zum Thema passt möchte ich euch diese Nachricht aus dem Vatikan mit der Überschrift: „Christliche Traditionen in Spanien schützen“ nicht vorenthalten...

Es handelt sich um eine Verlautbarung vom Papst Benedikt XVI., worin er die "Bewahrung christlicher Traditionen in Spanien" anmahnt. Sätze wie "oft raffinierte Formen der Glaubensfeindlichkeit, die sich bisweilen im Leugnen der Geschichte und religiösen Symbole ausdrücken, in denen sich Identität und Kultur der Mehrheit der Bürger widerspiegeln“ , gab er beim Antrittsbesuch der neuen spanischen Botschafterin am Heiligen Stuhl, Maria Jesus Figa Lopez-Palop, mit auf den Weg. Vollständiger Artikel

Antworten

Zurück zu „Ostern (Pascua)“