Tortura no es cultura

Antworten
Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Tortura no es cultura

Beitrag von Kiebitz »

Oder wenn Tierquälerei als Kulturgut angesehen wird.
Alle die Moraira Verachtung für die Bous a la Mar zeigen wollen, sollten ab heute und in den nächsten Tagen einen großen Bogen um den Ort machen.

http://teuladamorairadigital.es/not/777 ... n-moraira/

Man sollte die Verantwortlichen ins Meer jagen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2518
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Tortura no es cultura

Beitrag von Miesepeter »

Der "grosse Bogen" ändert nichts. Anstatt dessen bei der nächsten Gemeindewahl die richtigen Leute ins Rauthaus wáhlen - wenn es sie gibt! Oder den Bürgermeister bei der übergeordneten Dienststelle (Delegación de Gobierno) wegen Verstosses des Art. 28 Abs. o des Ley 4/2016 anzeigen (aber vorher gfl. lesen, damit man weiss worum es überhaupt geht). Aber der "grosse Bogen" ist natürlich bquemer - sollen doch die anderen....!
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Tortura no es cultura

Beitrag von Kiebitz »

Das angeführte Gesetz ist für Comunidad de Madrid. Gilt außerdem nur für Haustiere.
Du solltest versuchen etwas präziser zu sein, oder gib die Quelle genau an. Ich habe nicht vor einen Bogen zu machen wenn es Lösungen gibt. Ich kenne die Pappenheimer im Rathaus recht gut.
https://www.bocm.es/boletin/CM_Orden_BO ... 0810-2.PDF
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 818
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Tortura no es cultura

Beitrag von brigittekoslowski »

Hallo.ich finde diese Praktic genauso schrecklich,Du könntest Dich mal an pacma wenden,vielleicht haben Sie eine Idee.sonst ist es schon richtig den Ort dann zu meiden,allein aus Solidarität mit den Tieren.Brigitte

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Tortura no es cultura

Beitrag von Kiebitz »

Außer protestieren kann PACMA auch nichts dagegen machen. Bleibt nur eine Partei wählen, die dagegen ist (PACMA) und die Aktivitäten zu ignorieren und so viele Leute wie möglich davon abzuhalten.

https://pacma.es/pacma-documenta-el-mal ... -de-denia/

Stell dir vor es ist Bous a la Mar und keiner geht hin.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Sunwind
apasionado
apasionado
Beiträge: 630
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:38
Wohnort: M-gladbach / Els Poblets

Re: Tortura no es cultura

Beitrag von Sunwind »

Kiebitz hat geschrieben:Außer protestieren kann PACMA auch nichts dagegen machen. Bleibt nur eine Partei wählen, die dagegen ist (PACMA) und die Aktivitäten zu ignorieren und so viele Leute wie möglich davon abzuhalten.

https://pacma.es/pacma-documenta-el-mal ... -de-denia/

Stell dir vor es ist Bous a la Mar und keiner geht hin.
Keiner geht hin ? Das haben wir aber gerade in Denia wieder ganz anders erlebt :?
So viele Menschen sind selten in Denia.

Ich denke auch dieser "Bous a la Mar" müsste auch nicht sein - aber allemal besser als dieser blutige Stierkampf den ich mir
in jungen Jahren mal in Barcelona angesehen habe - nie wieder :-o

Alle die wir kennen halten mit dem Stier und hoffen das er möglichst viele erwischt bevor er baden geht.

Gruß

Antworten

Zurück zu „Spanische Sitten & Gebräuche“