Mandelernte

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mandelernte

Beitrag von Oliva B. » Sa 27. Okt 2012, 16:41

Hallo Hada,

erzähl doch mal, was ist eigentlich aus euren Bäumen geworden? Die Blätter unserer Mandelbäume beginnen jetzt erst gelb zu werden und abzufallen, was ich nach der langen Trockenheit erstaunlich spät finde.

@ alle Mandelerzeuger
Calendula hat geschrieben:Hola Oliva,
hoffen wir, dass die Preise wirklich so hoch sind, damit die Ernte lohnt.
Die Mandeln wurden in diesem Jahr, wie vorausgesagt, tatsächlich besser bezahlt als vor drei Jahren.
Gab es 2009 für gemischte Sorten
nur 0,44 €/kg (inkl. Schale, bei einer Ausbeute/Rendimiento von 23%), so waren es
in diesem Jahr bei unserer Mühle
für die Sorte Comunas 0,91 €/kg (bei einer Ausbeute/Rendimiento von 26%),
für die Sorte Marcona, die oft als Königin der Mandeln bezeichnet wir, nur 0,83 €/kg, weil die Ausbeute nur bei 22% lag.
Spanische Mandelsorten.JPG
Gängige Mandel- und Nusssorten in Spanien
Die zusätzlich ausgezahlte I.V.A. lag 2009 bei 9 Prozent, inzwischen liegt sie bei 21 Prozent!, so dass der Kilopreis über einem Euro lag.
Mandelbruch.JPG
Ausschuss: Mandelbruch
Mandelschalen.JPG
zur Wiederverwertung geeignet: Mandelschalen
Als ich mich beim Mühlenbesitzer verabschiedete, sagte ich beiläufig, "bis zum nächsten Jahr". Er schüttelte den Kopf und antwortete mir: "Unsere Mandelmühle besteht seit 1956. Doch ob ich sie im nächsten Jahr noch einmal öffnen werde, steht in den Sternen. Die Bauern beklagen sich, dass sie zu wenig für ihre Mandeln bekommen und die Zahlungsmoral meiner Abnehmer ist so schlecht geworden, dass sich das Geschäft für uns kaum noch rentiert."

Die Mandelmühle, bei der wir vor drei Jahren unsere Mandeln abgegeben haben (siehe Fotos am Anfang), war deutlich moderner ausgestattet als die jetzigen. Sie hat im letzten Jahr schließen müssen...

Dass der Patron überhaupt schon in Kilogramm und nicht Arrobas gerechnet hat, war eigentlich ein Wunder, denn von digitalen Waagen schien er noch nie was gehört zu haben. :lol:

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Mandelernte

Beitrag von sol » So 28. Okt 2012, 07:07

nun ist ja bald Weihnachten und dadurch sind die Mandeln und ihre Produkte wieder interessant.
Nun habe ich den Thread in Gänze schon das 3.mal angesehen und gelesen und immer wieder
entdecke ich etwas Neues, oder habe es inzwischen vergessen.
Eine Frage, was wird nun mit den vielen Schalen- welche Produkte entstehen daraus ?
( habe ich übersehen oder ??)
Gruss Wolfgang

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2830
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Mandelernte

Beitrag von Albertine » So 28. Okt 2012, 08:11

Hola, guten Morgen Sol,
ich habe über die Weiterverarbeitung von Mandelschalen Interessantes ergoogelt:

Mandelschalen für die Produktion von biologisch abbaubaren Spielzeugen

Das spanische Technologische Institut für Spielzeuge und die für Soziales zuständige Abteilung der Caja de Ahorros del Meditarráneo “Obras Sociales CAM” haben in einem gemeinsamen Projekt die Verwendung der Schalen von Mandeln bei der Herstellung von Kunststoffspielzeugen untersucht.........
>weiterlesen
Diese Info ist aus 2009!!
Verwertung von Mandelschalen

Mandelschalenweiterverarbeitung >
Duralmond ist ein Verbundmaterial, das durch die Mischung von synthetischem und natürlichem Harz, gemahlenen Mandelschalen und anderen Zusatzstoffen entsteht. Nach einem Polimerisierungsprozess wird die Masse in einer speziellen Pressform einem bestimmten Druck und einer bestimmten Temperatur ausgesetzt, wodurch feste fertige Objekte entstehen. So unterscheiden wir uns von der Mehrheit der bekannten Hersteller im Dekorationsbereich. Wir verwandeln Mandelschalen, ein pflanzliches Abfallprodukt. Durch das Formungsverfahren können diese die verschiedensten Formen annehmen und Texturen imitieren, der Fantasie der kreativsten und innovativsten Architekten und Designe sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Biologisch abbaubar, recyclebar, leicht, wasserabweisend (ideal für feuchte Umgebungen), mit guten akustischen Eigenschaften und geeigneter Feuerbeständigkeit – dies alles macht aus Duralmond ein ideales Material für die Innenarchitektur und zur Dekoration....
>weiterlesen
Duralmond

Nicht so aufwändig - Mandelschalen als Wegebelag im Garten
"ä" oder "e"

Produktion und Verbrennung von Mandelschalen Briketts in Crevillent, Spanien
Die, im Bereich der erneuerbaren Energien tätige, Firma Covaersa produziert, verkauft und vertreibt
Mandelschalenbriketts.

Mandelschalenbriketts

und.. und .. und ..
Mandelschalen werden also vielseitig verwendet.
Saludos von Albertine

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mandelernte

Beitrag von Oliva B. » Di 24. Sep 2013, 21:02

ayscha hat geschrieben:[...].. denn auch wir sind am mandelernten... leider ist der ernte bescheiden ausgefallen... schuld daran war das schlechte wetter... dafür sind die wenigen mandeln soooooo gross gewachsen.... in jeder mandel hat es zwillingskerne......lassen wir uns überraschen wie nächstes jahr die ernte ausfallen wird... im moment sind auch alle tomaten schön rot zum ernten... dazu brauchen wir noch viel sonne.... so hat man den ganzen tag arbeit und die zeit am pc wird immer kürzer...
Bild
Bild
Auch unsere Mandelernte war nicht gerade nicht üppig. Heute habe ich in einer hiesigen Zeitung gelesen, dass die Ausbeute um 20 Prozent geringer sein wird als im Vorjahr, was sich natürlich auf die Preise auswirkt. Grund dafür ist die Kälte im Winter und der Regen während der Blütezeit. Bei uns ist der Ertrag zudem noch deutlicher geringer, weil die Mandelbäume im Frühjahr kräftig zurückgeschnitten wurden.
Von dem schlechten Wetter im Winter profitierten spätblühende Sorten wie die "Americana". Die hat keine Schäden davon getragen.

Ich freu mich auf jeden Fall, dass wir unsere Ernte inzwischen "im Sack" haben - und du hast es richtig beobachtet ayscha - die wenigen Mandeln in diesem Jahr sind deutlich größer als im Vorjahr. Hier ein Vergleich vom selben Baum - die große Mandel stammt aus diesem Jahr, die kleine aus dem Vorjahr:
Mandeln.JPG
Mandeln.JPG (61.09 KiB) 2461 mal betrachtet

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3813
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Mandelernte

Beitrag von nixwielos » Di 24. Sep 2013, 22:11

=D> =D> =D>

Dann muss nur noch der Geschmack stimmen! Gratulieren zu eingefahrenen Ernte >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mandelernte

Beitrag von Oliva B. » Mo 29. Jun 2015, 14:44

Wir haben immer wieder Anfrage von Importeuren, die diesen Thread im Internet gefunden haben und sich daraufhin im Forum vorstellen, um Mandeln aufzukaufen.
Interessenten möchte ich auf diesen Thread hinweisen, in dem einige Rahmenbedingungen aufgeführt sind.

Antworten

Zurück zu „Spanische Sitten & Gebräuche“