Hauskauf - erste Schritte

Preisentwicklung, rechtl. Voraussetzungen, Kataster, Grundbuch, Genehmigungen etc.
Luise
bisoño
bisoño
Beiträge: 18
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 20:10

Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Luise »

Hallo liebe Community!

Im Winter werden wir knapp sechs Wochen in einem Haus in Pedreguer verbringen. Anlässlich dieses Aufenthalts möchten wir gerne Immobilien besichtigen, da wir beabsichtigen, uns ein Haus an der Costa Blanca zu kaufen.

Nun bringt es ja wahrscheinlich nicht so viel, wenn man jetzt schon konkret nach den Angeboten schaut, also macht es eher Sinn, dies kurzfristiger zu tun. Allerdings wollen wir schonmal ein Gefühl für das Angebot bekommen. Ich habe bis jetzt bei Immowelt geschaut, aber auch auf Seiten wie Kyero. Habt Ihr Tipps wie man am besten vorgeht? Gibt es empfehlenswerte Portale oder Immobilienmakler, an die man sich bereits schon im Vorfeld wenden könnte? Oder macht es tatsächlich erst Sinn, vor Ort aktiv nach Immobilien zu suchen? Ein wenig planen würde ich das schon gerne.

Vielleicht kann mir jemand mit seinen Erfahrungen mit der Haussuche weiterhelfen. Wir möchten natürlich während unseres Aufenthalts im Januar einige Besichtigungen machen und vielleicht (hoffentlich) auch schon unser Traumhaus finden. :)

Liebe Grüße

Luise
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2728
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Miesepeter »

Die Zeit arbeitet in jedem Fall für Euch, d.h. die Preise fallen und werden es auch weiter. Zu den bereits vorhandenen ca. 4 Mio. leeren Wohneinheiten, die keiner will, werden noch mehr aus geplatzten Hypothekem kommen. Makler begnügen sich nicht immer mit Povisionen und schlagen auf den Preis vom Verkäufer nochmal kräftig drauf. Ihr braucht viel Ausdauer und noch mehr Geduld. Vorsicht bei Objekten in Strandnähe. Es gibt jede Menge Fallstricke und ein ganzes Heer von Abzockern wartet nur auf unkundige "Neulinge". Keine Anzahlungen oder "Reservierungsgebühren" - das Geld ist für immer weg.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Wer die Kapitalsten vernichten will, muss ihre Währung zerstören (W I. Uljanow)
Spanienfisch
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Aug 2020, 19:02
Wohnort: Wetterau/Hessen

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Spanienfisch »

Hallo,
ich hänge mich mal hier mit dran, weil wir auch ein Haus ( bei Moraira ) kaufen wollen.
Wir haben bei Idealista.com ( vergleichbar mit Immobilienscout24 ? ) auch schon paar schöne gefunden.
Allerdings sind die vom Preis her schon stolz !
Zum suchen gebe ich bei Google immer „Haus kaufen und den Ort/Urbanisation“ ein.

Bekannte von uns haben 2013 bei Moraira ein Haus gekauft. Als wird uns mit ihnen darüber unterhalten hatten,
sagten sie, man könne schon für ca. 170t€ vergleichbare Häuser kaufen.
Andere haben gesagt, den genannten Preis halbieren + 10% wäre ein realistischer Preis, wobei man hier in Deutschland für so ein Angebot vom Hof gejagt werden würde.
Die Provision vom Makler soll im angegebenen Preis schon inkludiert sein. Was wegen den Nebenkosten nicht so schön wäre !

Wir planen ( was wegen Corona im Moment schlecht geht ) für eine Woche runter zu fliegen
und vorher von hieraus so 3 Besichtungstermine pro Tag zu vereinbaren.
Bin mal gespannt ob das alles so klappt, wie wir uns das vorstellen.

Grüße Jürgen
Uschi
bisoño
bisoño
Beiträge: 11
Registriert: So 12. Jul 2020, 17:06

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Uschi »

Hallo liebe Luise,

ich bin gerade im "Endspurt" meines Hauskaufs. Am kommenden Donnerstag ist der Notartermin.

Ich hatte erst kürzlich bei Immobilienscout angefangen, mich nach Häusern umzusehen. Herr Kuzinna von Thomas Immobilien hat sehr viele Spanienangebote auf diesem Portal und er hat mich dann nach Kontaktaufnahme an seine Partneragentur Schaich Immobilien in Els Poblets weitergereicht. Die haben mehrere deutschsprachige Mitarbeiter. Die Website findest du unter spanienobjekte.com (Links darf ich noch keine posten). Ich habe dann mehrere Objekte in der engeren Auswahl gehabt und das noch genauer mit der Maklerin spezifiziert.

Ich habe während einer Woche Urlaub im Juli 9 Häuser besichtigt und tatsächlich mein Traumhaus gefunden. Schaich Immobilien bietet einen "Rundum-Service", sie haben auch deutschsprachige Anwälte, mit denen sie zusammenarbeiten. Meine Erfahrungen sind durchweg positiv, ich fühle mich sehr gut betreut. Ich werde weiter berichten.....

Viel Glück bei der Suche und liebe Grüße
Uschi
Liebe Grüße

Uschi
Luise
bisoño
bisoño
Beiträge: 18
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 20:10

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Luise »

Danke schon mal bis hierher für eure Tipps!

Das sind schon ein paar gute Anhaltspunkte. Wir spielen schon so lange mit dem Gedanken, ein Haus im Süden zu erwerben, konnten uns aber irgendwie nie auf den Ort einigen. Auf die Costa Blanca ist die Wahl gefallen, weil wir im Winter zumindest deutlich mildere Temperaturen haben wollen als in Deutschland. Da wir zwei Hunde haben, werden wir wohl immer mit dem Auto anreisen, deshalb darf es auch nicht zu weit sein. Zunächst haben wir vor, den gesamten Winter in Spanien zu verbringen. Unser Haus in Deutschland wollen wir erst einmal nicht aufgeben.

Ja, Corona macht die Planung nicht leichter. Wir wollen ja von Weihnachten bis Ende Januar dort sein und ich hoffe sehr, dass uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht.
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4615
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von nixwielos »

Wir haben unser Haus auch über Schaich gekauft und waren 2017 sehr zufrieden. Hat alles geklappt und ging völlig problemlos...Michael Jaspers war damals unser Ansprechpartner, sehr sympathisch!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1552
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von basi »

Luise hat geschrieben: So 23. Aug 2020, 14:42 Zunächst haben wir vor, den gesamten Winter in Spanien zu verbringen. Unser Haus in Deutschland wollen wir erst einmal nicht aufgeben.
Dann solltet ihr unbedingt auf den Stand der Sonne im Winter achten.

LG
basi
ich verspreche nichts, und das halte ich auch
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3311
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Josefine »

Spanienfisch hat geschrieben: So 23. Aug 2020, 13:32
Wir planen ( was wegen Corona im Moment schlecht geht ) für eine Woche runter zu fliegen
und vorher von hieraus so 3 Besichtungstermine pro Tag zu vereinbaren.
Bin mal gespannt ob das alles so klappt, wie wir uns das vorstellen.

Grüße Jürgen
Wir hatten bei unserem Immo-Kauf auch schon die Besichtungstermine von Deutschland aus verabredet. Allerdings mit verschiedenen Maklern. Ich hatte sie von den Immo-Portalen, wie z.B. Kyero, herausgesucht. Ich wollte schließlich nur die Immos anschauen, die für uns in Frage kamen. Ich hatte einen richtigen Stundenplan gemacht und alle Makler waren pünktlich am verabredeten Ort.
So hat es dann auch geklappt, dass ein Objekt aus der Vorauswahl (in D durch Internet) unser neues Zuhause wurde.

Wir haben jedoch einen unabhängigen Rechtsanwalt zu Hilfe genommen, also keinen, der mit dem Makler zusammenarbeitet. Ohne Anwalt wollten wir auf keinen Fall kaufen, denn womögliche unliebsame Überraschungen wollten wir nicht erleben.

Bei uns hatte alles super geklappt. :-D

Viel Erfolgt Euch allen bei der Objekt-Suche. Es ist eine spannende Zeit und ich denke gerne daran zurück. :-D
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine
JanV
activo
activo
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Feb 2020, 10:12

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von JanV »

Da ich mein Haus erst dieses Jahr gekauft und die Vorgänge noch gut in der Erinnerung habe, kann ich sie jetzt gerne zum besseren weiter geben.
Wir haben zuerst durch ausgedehntes Herumfahren zwischen etwa Valencia und Marbella unsere Wunschgegend lokalisiert und dabei auch festgelegt, was uns besser zusagt: eine unmittelbare Küsten/Strandnähe mit Jubel/Trubel oder eher ein bisschen weiter und ländlicher, Aussicht, Urbanisation, Stadt, Dorf, Haus, Doppelhaus, Reihenhaus, Einkaufsmöglichkeiten usw. Alles Sachen, die wir als erledigt sehen wollten, bevor wir uns in die konkrete Suche und Besichtigungen stürzen.
Danach haben wir in den üblichen Plattformen gesucht, eben auch Kyero, Idealista usw. Über diese sind wir dann zu den konkreten Anbietern - den Immoagenturen - gekommen. Beide deutschsprechend, Denia Gegend. Kontakt hergestellt, Vorstellungen und Wünsche geäußert. Entsprechende, passende Exposes erhalten, Besichtigungen vereinbart. Dabei haben wir auch mit Google Maps gearbeitet, wo wir meistens schon das Haus finden konnten und somit die erste Vorstellung hatten. Bei uns gab es 3 Besichtigungstermine mit zwei verschiedenen Inmos, zusammen ca 10 Objekte. Ausschlussverfahren, wobei zB wir uns fast alle Objekte noch einmal privat, ohne Makler, und auch am Abend, angeschaut haben (klar, nur von außen), die Umgebung, Sonnenweg, Nachbarschaft uä begutachteten. Übrig geblieben sind 2 Häuser. Ein hat gewonnen. Eine weitere Besichtigung in diesem Haus vereinbart. Unser Gefühl war positiv. Über Preis gesprochen, ein bisschen verhandelt, Kaufabsicht geäußert, Abläufe vereinbart, Handschlag (hier müsste man schon sehr sicher sein, da ein Handschlag bereits bindend sein kann). Vorvertrag unterschrieben und ab dort der übliche Ablauf mit Makler und Gestor.
Beide Makler haben uns gesagt, dass beim Preis IMMER was drin ist, aber unverschämt sollte man nicht sein. Die verschiedenen Angebote und Vergleiche zeigen schon ausreichend genug, inwiefern der Preis verhandelbar ist. An Faustformel wie "Preis halbieren + 10%" glaube ich nicht. Dann eher doch an Angebot und Gegenangebot, Argumente und freundliches Verkaufsgespräch.
Wir waren bei unserer Suche relativ schnell erfolgreich. Dabei haben nicht nur die Vorbereitung, aber auch das Glück eine Rolle gespielt. Und selbstverständlich auch die Disziplin. Wir haben uns streng an unsere Preisvorstellung gehalten und keine Zeit mit Objekten verloren, die nicht hineinpassten.
Viel Spaß und Glück bei der Suche!
Jan
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15905
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf - erste Schritte

Beitrag von Florecilla »

Hallo Immobiliensuchende,

wir haben seit 2001 zwei Immobilien sowie ein Grundstück gekauft und eine Immobilie verkauft. Zu unserer ersten Wohnung kamen wir ein wenig wie die Jungfrau zum Kinde und heute würde niemand mehr so blauäugig vorgehen. Aber wie sagt der Kölner so schön: "Et hätt noch emmer joot jejange."

Sieben Jahre später war das Internet bereits deutlich angesagter und unsere bevorzugte Quelle. Mittlerweile kannten wir die Gegend und hatten eine relativ konkrete Vorstellung, in welcher Lage sich unser neues Domizil befinden sollte. Wir haben uns mit mehreren Maklern vor Ort die unterschiedlichsten Objekte angeschaut und mit ein wenig Geduld UNSER Haus gefunden. Damals haben wir bei Stella Immobilien gekauft, die heute zu Schaich in Els Poblets gehören. Schaich hat dann später auch unsere erste Wohnung verkauft.

Natürlich kann man sich einen Besichtigungsplan bereits von Deutschland aus machen. Das macht m. E. aber nur Sinn, wenn man die Gegend ein wenig kennt und sich nicht nur auf Google Maps und Streetview verlassen möchte. Ansonsten macht zwar der ein oder andere Termin Sinn, um ein Gefühl für die Immobilien, das Preissegment und die Bausubstanz zu bekommen, aber viel interessanter ist es, erst einmal ein Gefühl für das Wunschgebiet zu entwickeln (wenn noch nicht geschehen).

Ich wünsche euch allen, dass ihr euer Traumhaus findet und bei der Suche viel Spaß und Erfolg!
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Antworten

Zurück zu „Immobilien in Spanien“