Tapas

für Köche und Genießer
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17651
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Tapas

Beitrag von Oliva B. » Mi 12. Jun 2019, 14:39

"Ir de tapeo", "ir de tapas" (von einer Bar zur nächsten ziehen), "tapear" (Tapas essen) oder tapeo (Tapas-Tour) bezeichnet mehr oder weniger dasselbe und gehört zum spanischen Lebensstil dazu: Man bestellt je nach Region ein Bier oder einen Wein (oder ein alkoholfreies Getränk) und bekommt die kleinen Tapas (oft Oliven, Nüsse, Brot mit Wurst) dazu serviert.

In der Provinz Alicante ist es üblich, mittags oder abends eine Auswahl an kleinen Fertiggerichten zu servieren, man nennt diesen Brauch wird Picaeta.

Auf die Geschichte der Tapas möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, denn meine Einleitung sollte nur als Appetithäppchen :lol: für einen Link dienen, in dem erklärt wird, Weshalb Valladolid als spanische Hauptstadt der Tapas gilt.

Frambuesa könnte uns sicher sagen, ob diese Behauptung zutrifft...

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1960
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Tapas

Beitrag von Miesepeter » Mi 12. Jun 2019, 19:25

So wie das ganze Land snd auch die Tapas regional verschieden. Bemerkenswert ist z.B. Madrid, wo in den kalten Wintermonaten eine warme Brühe (caldo) zu haben ist, überwiegend ohne Extrakosten. In Murcia bekommt man zur Saubohnen-Erntezeit eine Handvoll dieser Gemüseschoten unaufgefordert vorgesetzt. Die Krone war bei meinen Reisen der Ort Guijuelo unweit v. Salamanca, wo es zum Bier ein kl. Stück Brot mit einer handtellergroßen Scheibe rohen Schinken gibt. In den Alpujarra-Bergen gibt es eine interessante Auswahl an warmen und kalten Tapas beachtlichen Umfangs. Nicht zu vergessen das zum dortigen süssen Wein passende Schmalzfleisch. Und das ist nur eine kleine Auswahl.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges Themen“