Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Die vier autonomen Regionen Galicia, Asturias, Cantabria und País Vasco liegen
an der Nordküste der iberischen Halbinsel und sind bekannt als die "grüne Küste Spaniens"
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3115
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine »

;-)
Auch wir wollten uns mal das etwas andere Spanien, also Galicien, ansehen. Wenn man das Wetter-Risiko vermindern will, bietet sich für eine Reise der Sommer an, so wie wir es auch gemacht haben. Wir besuchten Galicien im Monat August und hatten angenehmes, meist sonniges Wetter.

Das Hotel befand sich in Vigo, der größten Stadt Galiciens mit ca. 293.000 Einwohnern. Von dort aus wurden etliche interessante Ziele angesteuert, die ich Euch nach und nach vorstelle. Es gibt zwar schon einen wunderbaren Galicien-Bericht von @Citronella, aber dieser Landstrich ist sooo schööön, ich denke, da besteht vielleicht auch für einen weiteren Bericht etwas Interesse. ;-)

Zuerst zeige ich Euch Fotos von der Stadt Vigo.

Bild



Vor Vigo gibt es viele Muschelbänke.

Bild



Besichtigung der Innenstadt...

Bild


Bild


Bild


Bild




Danach führte unser Stadtrundgang am Neuen Rathaus vorbei und und es begann der Aufstieg zum schönen Parque do Castro inmitten der gleichnamigen Burganlage, wovon nur noch Reste erhalten sind.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild




Nun eine Getränkepause, bevor wir unsere Tour fortsetzten.

Bild



Für den Rückweg wählten die Prachtstraße Gran Vía. Besonders auffällig ist das Fischer-Denkmal. Ansonsten sieht man viele prachtvolle Gebäude aus grauem Granit (ich nehme mal an, dass es grauer Granit ist).

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Am Hafen trafen wir auch Jules Verne. ;-)

Bild


Bild



Am nächsten Tag unternahmen wir eine Ganztagestour nach Santiago de Compostela.

Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4430
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von nixwielos »

Das ist ja prima, dass genau jetzt diese schönen Bilder und Tipps von Dir kommen, liebe Josefine, denn wir sind auf dem Weg nach Santiago und werden danach in Vigo den Rest unseres Urlaubs in Galizien planen >:d<

Momentan in Porto haben wir, wie Du an anderer Stelle schon ganz richtig angemerkt hast, bestes Stadt-Wetter und fahren morgen gespannt weiter nach Tui, wo der Camino dann ab Mittwoch losgehen wird...

Klar kommen Bilder, aber erst etwas später... :oops:

Auf Deine Fortsetzung sind wir gespannt, denn da wird es einige Überschneidungen geben :-D
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
chupacabra
apasionado
apasionado
Beiträge: 572
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von chupacabra »

Wenn man die jeweiligen Bilder der Prachtgebäude in ES sieht, dann hat man irgendwie den Eindruck, dass DE ein sehr armes Land sei, während ES dagegen ein sehr reiches Land ist. Dieser Eindruck bezieht sich jetzt nicht nur auf Vigo.
Saludos chupacabra

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3115
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine »

Das ist ja interessant, @nixwielos, dass Ihr nun auch auf dem Weg nach Galicien seid. ;-)

@chupacabra: Ich war auch sehr überrascht von Vigo. So schön hätte ich mir den Ort nicht vorgestellt.


Nun geht es weiter mit Santiago de Compostela, dem Ziel des Jakobweges.

Auf dem 1. Foto sieht man schon einige Pilger, die in die Stadt strömen.

Bild



Unsere Besichtigung starteten wir am Franziskaner-Kloster (13. Jahrhundert).

Bild


Bild


Bild


Bild



Das absolute Highlight ist natürlich die Kathedrale, wo es all die Pilger und Touristen hinzieht. Ich zeige Euch zunächst die Kathedrale von mehreren Plätzen aus.

Auf dem Platz Obradoiro sieht man diverse Pilgergruppen, manche noch ziemlich frisch, andere total erschöpft. Die Kathedrale war von dieser Seite leider teilweise eingerüstet.

Bild


Bild


Bild



Auf diesem Platz befinden sich außerdem noch mehrere historische Gebäude, wie das Kolleg San Jerónimo, Palast von Rajoy (heute das Rathaus der Stadt) und das Königliche Hospital.

Bild


Bild


Bild



Von anderer Stelle ein Blick auf die Kathedrale

Bild



Auf diesem Platz sieht man die Schlange von Leuten (bis in die Nebenstraßen hinein), die in die Kathedrale wollten. Da haben wir uns allerdings nicht angestellt. Die armen Pilger, die etliche Kilometer gelaufen sind, taten mir echt leid. Jetzt mussten sie sich auch noch in die lange Schlange einreihen, um das Ziel zu erreichen.

Bild


Bild


Bild



Ein Blick auf die Kathedrale vom Platz Nummer 4:

Bild


Bild



Nun mal eine Auswahl von weiteren historischen Gebäuden und Straßenansichten.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Irgendwann meldete sich der Hunger und der Durst. Wir haben in einem der zahlreichen Restaurants in einer der Gassen Platz genommen. Mein Gericht war typisch galicisch.

Bild


Bild


Bild



Einen Park haben wir natürlich auch besucht. Am Eingang begrüßten uns die 2 Marias. Das ist auch eine witzige Geschichte. Täglich um 14.00 h hatten sich die beiden Schwestern höheren Alters aufgebrezelt im Park eingefunden, um mit den Studenten zu flirten.

Bild


Bild


Bild


Bild


Das war meine Bilderauswahl von Santiago de Compostela.

Am nächsten Tag wurden weitere kleine Orte besichtigt. Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4430
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von nixwielos »

Sooooo schööööön!! :*
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18136
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Oliva B. »

Unsere Reise endete damals wegen des zunehmend schlechten Wetters IM HOCHSOMMER in Viveiro (an der Nordküste von Galicien), "kurz" vor A Coruña,
@ Josefine
deshalb freue ich mich, dass du uns noch die fehlenden Sehenswürdigkeit der Provinz zeigst, vielen Dank dafür!
Die Pilger auf dem Foto sind offensichtlich noch gut zu Fuß unterwegs, aber sie haben auch noch ein Stück des Weges bis nach Santiago vor sich.

@nixwielos
Auf eure Fotos bin ich schon gespannt. :)

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3405
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von vitalista »

Dank dir, liebe Josefine, darf ich für mich bislang unbekannte Teile Spaniens kennenlernen. Nicht nur die Bauwerke sind wunderschön, auch die Geschichte mit den beiden Marias gefällt mir ausnehmend gut :-D
Danke für die Mühe, die du dir machst.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3115
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine »

Es freut mich, dass Euch mein Galicien-Fotobericht gefällt. :)

Einen Tag später steuerten wir mehrere kleinere Orte in der Region Pontevedra im südlichen Teil Galiciens an. Zunächst ging es nach O Grove. Die Bewohner leben überwiegend von der Küstenfischerei und von der Miesmuschel-, Austern- und Jakobsmuschelzucht.

Bild

Bild

Bild



Wir unternahmen wir eine Bootsfahrt zu den Muschelbänken. Hier konnten wir auch sehen, wie die Miesmuscheln mit speziellen Schiffen „geerntet“ werden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Delphine schwammen auch vorbei.

Bild


Als kleine Mahlzeit auf dem Schiff gab es frische Miesmuscheln mit Mineralwasser, Wein und Brot.

Bild


Anschließend noch einige Fotos mit Fischerei-Utensilien.

Bild

Bild

Bild

Bild


Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4430
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von nixwielos »

Whow, da freuen wir uns drauf, denn genau die Ecke steht auf dem völlig offenen Programm... 8-) :-D Wirklich genial, dass Dein Bericht uns genau jetzt erreicht :razz: >:d< ;;)
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3115
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Unsere 2. Reise in den Norden Spaniens ging nach Galicien

Beitrag von Josefine »

Hallo @nixwielos, ich werde mich bemühen, ziemlich zeitnah meinen Fotobericht hier einzustellen, zumal Ihr ja dabei seid, Euch diese herrliche Region anzuschauen. ;-)


Das nächste Ziel war die kleine Insel La Toja, die durch eine Brücke mit O Grove verbunden ist.

La Toja ist mehr eine Ferien-Insel mit teilweise luxuriösen Ferienhäusern, einem Golfplatz und Hotels. Schön ist auch die Muschelkirche, der kleine Wald mit dem dichten Farn sowie der Blick auf´s Meer und den Strand. Mit einem Bähnchen haben wir eine Insel-Rundfahrt gemacht. Es war übrigens gerade Ebbe, als wir La Toja besucht haben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Muschelkirche
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Fortsetzung folgt...
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Antworten

Zurück zu „Galicien, Asturien, Kantabrien und Baskenland“