Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Miesepeter »

Für Schäden aller Art haftet in jedem Fall der Verursacher. Der Schaden muß in jedem Fall von einem Fachmann aufgenommen werden. Sich mit Versicherungen herumzuschlagen kostet Zeit und Nerven, besonders wenn man sich das Kleingedruckte nicht zu Gemüte geführt hat. Außerdem sind zur Geltendmschung von Schäden Fristen zu wahren. Aus der Ferne läßt sich sowas schlecht regeln.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Wer die Kapitalsten vernichten will, muss ihre Währung zerstören (W I. Uljanow)
Alfonso
seguidor
seguidor
Beiträge: 54
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 10:44

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Alfonso »

Hallo Mioli,

Auf Sicht Ihrer Angaben, ist anzunehmen dass der Eigentümer des Oberhaus die Ursache des Lecks in seiner Wohnung so schnell wie möglich beheb
en wird. Falls der Eigentümer eine Hausversicherung hat, kümmert sich die Versicherung um die Reparatur sowohl im Haus oben als auch um die möglichen Schäden in Ihrem Badezimmer (z. B. die Decke). Sollte er keine Versicherung haben, müsste er die Kosten selbst übernehmen.

In jeglichem Fall wäre es ratsam, dass Sie Ihr eigenes Versicherungsunternehmen darüber informieren, sollte der Verursacher den Schaden an Ihrer Decke nicht beheben, damit Ihre Versicherung den Schaden in Ihrem Badezimmer übernimmt und dem Verantwortlichen ordnungsgemäß reklamiert.

Mit freundlichen Grüssen
Alfonso

Mioli hat geschrieben: So 19. Jul 2020, 18:32 Hallo, liebe Forumsmitglieder und Alfonso!
Ich war 5 Tage in Torrevieja, in meiner Wohnung, habe ich da renoviert und geputzt. Mir ist da was unangenehmes passiert. Am Donnerstag komme ich nach dem EK nach Hause und entdecke, dass im Bad über kleinen (ca. 5 mm Durchmesser) Loch, der vorher nicht da gewesen, von oben das Wasser fließt. Im Bad ist alles gefliest und das Wasser kommt teilweise ins Badewanne und teilweise auf das Fußboden. Ich bin schnell nach oben gerannt. Das junges Mädchen hat mir die Tür aufgemacht und nach dem ich , mit der Hilfe elektronische Übersetzung, mein Problem erklärt habe, geantwortet, dass war schon mal so was und wenn der Vater nach Hause kommt, beseitigt er dieses Problem. Und sie versucht jetzt kein Bad zu benutzen. Dann war bei mir alles trocken. Abends bin ich noch mal nach oben gegangen und möchte mit dem Vater sprechen, aber er war noch nicht zu Hause. Das Mädchen hat mir aber erzählt, dass sie mit ihm telefoniert hat und er hat gesagt, das er alles repariert. Bevor ich nach D geflogen bin, habe ich alles abgepolstert, damit das Wasser nicht am Fussboden, sondern uns Badewanne fließt. Jetzt habe ich Angst, dass mir noch mal so was passiert, wo ich nicht vor Ort bin. Soll ich meine Versicherung darüber informieren? Ich habe aber keine Beweise ( hab Video gemacht, aber auf weiße Fliesen kann das fließende Wasser nicht sehen) und NOCH entstanden keine Schaden.
Liebe Grüße
Mioli

GRAN ALACANT Versicherungen
für all Ihre Versicherungsfragen
Benutzeravatar
chupacabra
especialista
especialista
Beiträge: 1077
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von chupacabra »

Interessante Antwort. Hatte in meinem Leben noch nie eine Situation, daher meine Nachfrage: Ich habe aus deiner Antwort verstanden, dass in dem Fall, in welchem der Schädiger sich nicht um die Regelung / Regulierung des Schadens kümmert, die Versicherung des Geschädigten den Schdenfall bis zur Eintreibung der dem Geschädigten entstandenen Kosten einsetzt bzw. in Vorleistung tritt und für sich selber den Schadenbetrag einklagt.
Saludos chupacabra
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Miesepeter »

Genau so ist es. Versicherungen leben wie auch sonst jedes "Geschäft" vom "verdienen", d.h. mehr Geld einnehmen als ausgeben, also nicht von Gefälligkeiten u.ä. und lassen sich das eine Menge kosten, besonders mit ansehnlichen Provisionen an Vermittler und Agenten, die beim Kundenfang den Eindruck erwecken, daß einem praktisch nichts passieren kann. So werden auch Schäden z.B. aus Erdbeben und Überschwemmungen versichert und entsprechnd in der Prämie berücksichtigt. Dann heisst es aber in den Allgemeinen Versicheungsbedingungen (die die wenigsten lesen), dass bei Unruhen, Katastrophen, Kriegen und kriegsähnlichen Zuständen (was das wohl sein mag?) u.a. keine Leistungen erfolgen. Auch bei ganz normalen Wasserschäden gibt es diverse Ausschlüsse. Ich habe mich vor einiger Zeit für eine Hausratversicherung interessiert uund mir als erstes die Allg. Vers.-Bed. zu Gemüte geführt. Darin gab es derart viele Leistugsausschlüsse, dass ich von der ganzen Sache Abstand genommen habe, Vor vielen Jahren wollte ich in D meine Zähne versichern. Dabei wurde Zahnersatz erst ab 3 Zähnen versichert, alles andere fiele unter Schönheitsoperationen, und wem werden schon 3 Zähne gleichzeitig ausgeschlagen? Ich versichere nur, was ich unbedingt muss, d.h. Kfz. und dabei nur Haftpflicht, diese allerdings in unbegr. Höhe bei einer Vers.-Ges. auf Gegensitigkeit, d.h. die Überschüsse werden in Form von Präminermässigungen an die Mitglieder vergütet, zum denen ich seit 1964 gehöre. Die Prämien sind ohnhin niedrig, denn es gibt keine Agenten oder Vertreter für Provisionszahlungen.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Wer die Kapitalsten vernichten will, muss ihre Währung zerstören (W I. Uljanow)
Benutzeravatar
chupacabra
especialista
especialista
Beiträge: 1077
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von chupacabra »

Sehe ich ähnlich. Es wird nur das versichert, was mich wirklich im Leben aus der Bahn werfen kann: Pflichtversicherung (KFZ), Gesundheit und Haftung.
Saludos chupacabra
Mioli
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 31
Registriert: So 20. Okt 2019, 12:02

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Mioli »

Guten Abend, ich habe heute mit meine Sabadell Versicherung ( bzw. mit meiner Ansprechpartnerin) telefoniert,sie hat mir klar und deutlich erklärt, dass der Fall NUR mein Problem ist. Ich soll mich selbst drum kümmern, dass mein Nachbar alles Ordnungsgemäß macht :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
chupacabra
especialista
especialista
Beiträge: 1077
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von chupacabra »

Nicht anders hätte ich dies auch erwartet.
Saludos chupacabra
Alfonso
seguidor
seguidor
Beiträge: 54
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 10:44

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Alfonso »

Buenas tardes,

Versicherungsunternehmen sind verpflichtet, den Schaden gemäß der Versicherung und dem vertraglich vereinbarten Versicherungsschutz zu tragen. In diesem speziellen Fall würde es sich um Wasserschäden handeln (also daños por agua, auch falls vom Nachbarn verursacht), die die meisten, wenn nicht alle, in Ihre Grundversicherung einbeziehen. Wir wissen nicht, wie sich jedes Unternehmen, jeder Vertreter oder jede Bank mit desser Kundschaft verhält und handelt.

Unsererseits können wir nur unsere eigenen Erfahrungen die wir im Laufe der letzten 33 Jahren gesammelt haben teilen (und machen es gern), und wie bei Ihrem Fall hat sich das Unternehmen selbst mit dem Schaden seines eigenen Versicherten befasst (Beispiel Schaden an der Badezimmerdecke), sobald der Ursprung (Wohnung oben) zumindest bestätigt dass die Ursache behoben wurde.

Die Daten des Verursachers anzufordern und ihn/sie zur Bestätigung dessen Versicherungsdaten zu kontaktieren, oder wenn er/sie keine Versicherung hat anzufordern das Problem/Ursache in seiner Wohnung zu beheben, sollte auf der anderen Seite für eine Bank und dessen Versicherungsabteilung, Makler oder Unternehmen keine grosse Bemühungen bedeuten.

GRAN ALACANT Versicherungen
für all Ihre Versicherungsfragen
brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 869
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von brigittekoslowski »

@Mioli,vielleicht solltest du die Versicherung wechseln und zu Alfonso gehen,ich kenne keinen im Forum der mit ihm unzufrieden währe
Mioli
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 31
Registriert: So 20. Okt 2019, 12:02

Re: Fragt unseren Versicherungsexperten von Gran Alacant

Beitrag von Mioli »

brigittekoslowski hat geschrieben: Di 21. Jul 2020, 20:31 @Mioli,vielleicht solltest du die Versicherung wechseln und zu Alfonso gehen,ich kenne keinen im Forum der mit ihm unzufrieden währe
Das habe ich vor, ich möchte meine Wohnung ( auf Grund den guten Bewertungen im Forum) gleich bei Gran Alicant versichern, aber Banco Sabadell hat uns keine Wahl gelassen, ohne Versicherung hätten die uns das Konto nicht eröffnet :-? . Jetzt muss ich bis Februar 2021 warten, bis den Vertrag ausläuft.
Antworten

Zurück zu „Sonstige Versicherungsfragen“