Gedanken zum Thema "Corona"

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1848
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von hundetraudl »

maxheadroom hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 22:56

Hola todos,
durch Zufall beim aktuell lesen der Tageszeitung wo es natürllich um das allgegenwärtige Corona ging, es gibt ja bald mehr Meinungen wie Viren.
Aber so ganz nebenbei wurde in diesem Artikel eine Studie von Goldman Sachs erwähnt , hat mich dazu gebracht mal bei Tante Google nachzuschauen,
ist glaube ich genau das was heute in der ganzen involvierten Branche immer noch so gehandhabt wird
"Goldman Sachs rät der Pharmaindustrie davon ab, Medikamente zu entwickeln, die Krankheiten vollständig heilen. Denn gesunde Menschen schmälern den Geldfluss, meinen die Analysten. "
Soviel zu der Idee von Medikamenten oder Impfungen >:)
Insgesamt bin ich schon mal gespannt was aus der ganzen Situation wird :-?
Wirtschaftlich,Gesundheitlich,Politisch, man kann gespannt bleiben.
Bleibt gesund :!:

Saludos
maxheadroom
Wie krank ist das denn? :(( :((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von balina »

Nur so bringt's Knaster, Zaster, Mäuse...

Die Börse muss gesund sein.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4432
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von maxheadroom »

balina hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 10:40
Nur so bringt's Knaster, Zaster, Mäuse...
Die Börse muss gesund sein.

Hola todos y balina,
da haette ich noch einen Vorschlag aus alten Zeiten :) von der Idee gar nicht so schlecht finde ich:
Im alten China hat man Ärzte erst bezahlt,
wenn der Patient gesund war.

Bleibt gesund
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2856
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Atze »

maxheadroom hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 20:05

da haette ich noch einen Vorschlag aus alten Zeiten :) von der Idee gar nicht so schlecht finde ich:
Im alten China hat man Ärzte erst bezahlt,
wenn der Patient gesund war.
Bleibt gesund
Saludos
maxheadroom
[/i][/b]
Das ist nicht ganz richtig:
Im alten China wurde der Arzt bezahlt solange der Patient gesund war. Ein "Behandlungs Ertrag musste also Vor jeglicher Erkrankung abgeschlossen werden.
Das heißt, dass der Hausarzt (natúrlich nur bei begüterten Familien) nahezu täglich seine Aufwartung machte. Im Ergebnis dürfte das durchaus teurer gewesen sein.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Winterurlauber
bisoño
bisoño
Beiträge: 21
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 08:27

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Winterurlauber »

Um beim Thema wissenschaftliche Daten zu bleiben.
Swiss Policy Research (SPR) ist ein Forschungs- und Informationsprojekt zu geopolitischer Propaganda in Schweizer und internationalen Medien.

Von Fachleuten präsentierte, vollständig referenzierte Fakten zu Covid-19, die unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen sollen.

“Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.”

Kann noch keinen Link eingeben.

Bitte vorher - https: - eingeben, oder das hier bei Google eingeben //swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18630
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Oliva B. »

Winterurlauber hat geschrieben:
Fr 12. Jun 2020, 08:06
Um beim Thema wissenschaftliche Daten zu bleiben. [...]
Bitte vorher - https: - eingeben, oder das hier bei Google eingeben //swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Wieder einmal eine Website, die eine Covid-19-Erkrankung verharmlost und mit einer Grippewelle vergleicht.... Mit wissenschaftlichen Daten hat das nicht viel zu tun.
Zitat:
  • #Faktenfuchs: Wie glaubwürdig ist "Swiss Policy Research"?
    Corona-Leugner und -Verharmloser verweisen oft auf die Plattform "Swiss Policy Research", früher "Swiss Propaganda Research". Sie gibt sich den Anschein einer Forschergruppe....
    Weiter lesen

Winterurlauber
bisoño
bisoño
Beiträge: 21
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 08:27

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Winterurlauber »

>
Wieder einmal eine Website, die eine Covid-19-Erkrankung verharmlost und mit einer Grippewelle vergleicht.... Mit wissenschaftlichen Daten hat das nicht viel zu tun. <
Nicht ganz richtig, es hat fast alles mit Daten zu tun. Es werden u.a. viele Ärzte, Virologen und echte Spezialisten zitiert. Für unserere Regierung gibt es nur ein Prof. Drosten der mittlerweile auch viel falsches von sich gegeben hat. Der Druck anderer Wissenschaftler wird mittlerweile auf jeden Fall stärker.
Natürlich werden die öffentlich rechtlichen die Meinung der Regierung nie und nimmer angreifen. Unsere Politik schützt die GEZ bis zum geht nicht mehr.
Und nein ich bin nicht neidisch auf den Leiter des BR Ulrich Wilhelm, der als ehemaliger Staatsdiener der Bayerischen Regierung mit 367.000.-- Euro mittlerweile als Intendant etwas mehr bekommt als die Kanzlerin. Warum eigentlich? Warum sollte er einem Söder in Bayern mit seinen nachweisbar übertriebenen Vorgaben in den Rücken fallen? Die kennen sich halt:-)

Ist auch egal.
Wenn man sich alle Punkte der Fakten bzw. die Statistiken genauer durchliest wird man bestimmt nicht dümmer. Man kann jedem aufgeführten Link folgen und findet sehr vieles was nachdenklich macht.

PS:
Faktenfuchs
Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1
80335 München
Zuletzt geändert von Oliva B. am Fr 12. Jun 2020, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat formatiert

Xanaron
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Xanaron »

Winterurlauber hat geschrieben:
Fr 12. Jun 2020, 08:06
Um beim Thema wissenschaftliche Daten zu bleiben.
Um beim Thema zu bleiben: Der Thread heisst "Wissenschaftlich belegte Daten"..........

Ok, meine Erkenntnisse sind nicht wissenschaftliche belegt, aber gegenüber diesem Stuss auf der Seite geradezu nobelpreisverdächtig..... :d

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11027
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Cozumel »

Wie auch immer, man zitiert in einem öffentlichen Forum keine zweifelhaften Organisationen und wenn sie noch so viele wichtige Links aufführen.
Es gibt, besonders in der Coronazeit, so viele Verschwörungstheorien, dass man da sehr gut selektieren muss.
Black Lives Matter

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2856
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: (Wissenschaftlich) belegte Daten rund um SARS-CoV-2

Beitrag von Atze »

Ich halte SPR für ähnlich "wissenschaftlich" wie z. B. EIKE oder RT.
Nur, dass bei denen die Hintermänner und Geldgeber (Heartland-Institut bzw. russischer Geheimdienst) besser erkennbar sind.
Diesen "Fehler" versucht nun SPR zu vermeiden. Aber von der ganzen Diktion und durchsichtigen "Beweisführung" her, zielt dieser Verein deutlich auf Desinformation.
Die Aussage dass "Prof. Drosten mittlerweile auch viel falsches von sich gegeben hat." entlarvt, dass der Schreiber von wissenschaftlicher Arbeit keine Ahnung hat. Natürlich besitzt Drosten wie auch die meisten ernsthaften Wissenschaftler kein göttliches unumstößliches Wissen, sondern lediglich einen (persönlichen) augenblicklichen Kenntnisstand. Dieser kann sich jederzeit mit neuen Fakten bzw. Studien ändern. Und auch diese Studien sind oft nur vorläufig und müssen ein Peer-Review durchlaufen. Deshalb war auch der kürzliche Angriff der BILD zu noch nicht abgeschlossenen und bewerteten Studien unerträglich schwachsinnig.
Genau wie die auch hier schon geäußerte Aussage:"Ich trau den Wissenschaftlern nicht: Die haben sich schon so oft geirrt."
Traut lieber keinem, der meint, die Wahrheit gepachtet zu haben.
.... Genau genommen hatte damals die Inquisition formal recht, als sie die den sehr prahlerischen Galileo zurechtstutzte: Seine Ansicht über das heliozentrische System war voller falscher Beweise und damit (noch) unbegründet. Allerdings als Arbeitshypothese geeignet.
Zuletzt geändert von Atze am Fr 12. Jun 2020, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Pandemie: SARS-CoV-2 (COVID-19)“