Katalonien unabhängig?

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Mo 3. Sep 2018, 10:06

Das Affentheater geht weiter und wie stümperhaft es dabei zugeht zeigt dieses (vorerst?) letzte Ereignis: in der Gegendarstellung auf eine Zivilklage des Puigdemont vor einem belgischen Gericht gegen den span. Richter des TSJ (vglw.BGH) Llarenas wird unter Hinweis auf die zur Last gelegten Taten (Rechtsbeugung im Amt, systematische Verletzung der Menschenrechte u.a.m.) der Passus (aus dem span. übersetzt) "wenn sich die Anschuldigungen erwiesen hätten" vom Übersetzer des KLägers ins Französische verdreht in (sinngemäss) "wie es erwiesen ist" und so dem belgischen Gericht zugeleitet, ein kleiner aber folgenschwerer Fehler, der sich letztendlich sehr negativ auf den Kläger auswirken dürfte. Ein Vorsatz des Übersetzer dürfte m.E. kaum nachzuweisen sein, ist aber der Sache sehr dienlich weshalb ziehe ich ihn mal mit in Betracht. In dieses Kontext passt auch ganz wunderbar ein abschliessener Satz der Klagecshrift: "Llarena recibirá «compensaciones adecuadas» por sus tropelías* «en el momento oportuno»" in übers.: " Llarenas (der Beklagte) bekommt im gegeben Moment eine angemessenen Vergeltung für seine Vorgehensweise* zu spüren. (*sinngemäss übers.). Eine ganz klare Warnung - immerhin gegen einen Obersten Richter.
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Fr 7. Sep 2018, 07:43

Gestern jährte sich die juristisch mehr als fragwürdig angesehene "Volksbefragung", deren Initiatoren in schwebende Verfahren verwickelt sind, im Knast sitzen oder sich ins Ausland abgesetzt haben von wo sie weiter mit Schei****e um sich werfen. An der Heimatfront wurde ein Kleinkrieg mit anbringen/abreissen von gelben Bändern entfesselt. Für die am Dienstag stattfindende "DIADA" (katal. Nationalfeiertag) wurden vorsorglich 1.000 zusätzliche Sicherheitskräfte mobilisiert, die in angeblich unwürdigen Zuständen untegebracht sind. Ich gehe mal davon aus, dass es zu "Reibereien" kommt und würde mich nicht wundern, wenn dafür bezahlte Chaoten auftauchen, Minderheiten sind auf sowas angewiesen. Interessant, dass vor einiger Zeit 3 Beamte des israelischen Geheimdienstes bei Ausschreitugen in Gerona enttarnt wurden, einer konnte rechtzeitig nach Frankreich flüchten, die beiden anderen wurden verhaftet, aber weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Was soll man nun davon halten? Welche ausländischen Interessen und zu welchem Zweck - wenn nicht die Schwächung des Staates - fördern diese Unruhen?
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Mi 10. Okt 2018, 10:56

Heute vor 1 Jahr rief Puigdemont im katalanischen Parlament die "Unabhängige katalanische Republik" aus. Damals waren sich die Unabhängigkeits-Parteien noch einig, heute nicht mehr.
Bemerkenswert, dass sich in diesem Forum nach den anfänglichen Sympathiebezeugungen niemand mehr für dieses Thema zu intererssieren scheint.
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von brigittekoslowski » Mi 10. Okt 2018, 11:47

@Miesepeter,irgenwann wird man müde,von den Katalanen immer die gleiche Geschichte zu hören,bei uns im Dorf sin auch einige mit gelber Schleife,aber so richtig dabei sind die anderen Katalanen nicht

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Cozumel » Mi 10. Okt 2018, 12:09

Sympythiebezeugung, doch eher das Gegenteil.

Ich finde die Autonomiebewegung egoistisch und undurchführbar. Was will Katalonien ohne Spanien (das ging vielleicht noch) aber ohne die EU? Die Seperatisten sind ja nach wie vor der Meinung und verbreiten das auch so, dass sie in der EU bleiben können. Da werden sie auf Granit beissen, genau wie GB.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von brigittekoslowski » Mi 10. Okt 2018, 18:29

@Cozumel,das sehe ich genauso

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1330
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von balina » So 21. Okt 2018, 17:23

Ich finde schon interessant, was du berichtest, Miesepeter. Aber ich kann zu all dem nichts Inhaltliches beitragen. Also halte ich die Tasten still.

Kleinstaaterei nutzt niemandem.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Fr 21. Dez 2018, 11:01

Eigenartig wie das anfänglich grosse Interesse vor einem Jahr nachgelassen hat. Die sich übrschlagenden Ereignisse der letzten Tage sollten doch sehr zum Nachdenken anregen, denn was da jetzt abläuft lässt Schlimmes erahnen. Der (unfähige) Regierungspräsident hat sich in eine Sackgasse maneuvrieren lassen, aus der er sich nur durch sofortige (und auch überfällige) Neuwahlen befreien kann. Sonst bliebe nur gewaltsames Vorghen gegen die Unruhestörer oder klein beigeben, und genau beides verfolgen die radikalen Separatisten. Die nächsten Tage werden es in sich haben.
Gott weiss alles, oder doch die Nachbarn fragen, die wissen nämllich mehr.
Setze dich ans Ufer des Wadi (oder der Wupper, Spree u.a.) und du wirst die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen sehen (Arabisches Sprichwort).

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 560
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von brigittekoslowski » Sa 22. Dez 2018, 11:06

@Miesepeter,gestern hatten wir hier wieder Demo und gesperrte Strassen,wenn es so weitergeht,werden wir hier das Armenhaus Europas

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Cozumel » Sa 22. Dez 2018, 12:05

Miesepeter hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 11:01
Eigenartig wie das anfänglich grosse Interesse vor einem Jahr nachgelassen hat. Die sich übrschlagenden Ereignisse der letzten Tage sollten doch sehr zum Nachdenken anregen, denn was da jetzt abläuft lässt Schlimmes erahnen. Der (unfähige) Regierungspräsident hat sich in eine Sackgasse maneuvrieren lassen, aus der er sich nur durch sofortige (und auch überfällige) Neuwahlen befreien kann. Sonst bliebe nur gewaltsames Vorghen gegen die Unruhestörer oder klein beigeben, und genau beides verfolgen die radikalen Separatisten. Die nächsten Tage werden es in sich haben.
Da blieb mir doch die Spucke weg, als ich gestern las, dass die katalanischen Separatisten es schon als "unerträgliche Provokation" empfinden dass es Gespräche zwischen der Zentralregierung und der Katalanischn Führung gibt.
War es nicht das, was sie vorher dauernd bemängelten, dass Rajoy nicht mit ihnen sprechen wollte?

Ich finde es schade, dass dieses blühende, reiche Land sich selbst so fertig macht. Mal sehen, was am Ende noch übrig bleibt.

Die Tatsache bleibt bestehen, dass eine Loslösung von Spanien nicht möglich ist. Das wurde vertraglich festgelegt und von den Katalanen auch akzeptiert. Schon das Referendum war illegal.
Das wird immer gerne unterschlagen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“