Palma verbietet Ferienvermietung

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2913
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von vitalista » Di 24. Apr 2018, 10:11

Gerade habe ich es in den Nachrichten gehört, jetzt wollen sie in Palma de Mallorca Ernst machen und die Vermietung von Wohnungen und Zimmern verbieten. https://www.tagesschau.de/ausland/mallorca-127.html
Ich kann es nachvollziehen, wenn man sich die Entwicklung der letzten Jahre anschaut.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

brigittekoslowski
activo
activo
Beiträge: 432
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von brigittekoslowski » Di 24. Apr 2018, 11:08

Ja hört sich gut an,ist aber nicht praktikabel,wollen sie an jede Wohnung einen Polizisten stellen ?da sind dann wieder die Schwarzvermieter im Vorteil,Sie sind oft garnicht erfasst

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10072
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von Cozumel » Di 24. Apr 2018, 11:40

Sie müssen nur die BnB Angebote abarbeiten. :d
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1541
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von Miesepeter » Di 24. Apr 2018, 12:47

Irgendwie müssen die Beherbergungsbetriebe beruhigt werden, denn denen entgehen nicht unerheblich Pfründe. Die gewerbsmässige Vermietung kann eingeschränkt und sogar verboten werden, die Frage ist hier: Wie ist der Begriff gewerbsmässig auszulegen und da gehen die Meinungen auseinander. Ohne Frage ist die Vermietung einer oder mehrerer zu diesem Zweck erworbenen Immobilie(n) als Einnahmequelle gewerbsmässig einzustufwen, handelt es sich hingegen um ein Objekt das vorrangig zur Eigennutzung erworben wurde und gelegentlich voübergehend mehr aus Gefälligkeit gegen Entgelt oder kostenlos (an Verwandte und Freunde) überlassen wird, ist die gewrbsmässigkeit auszuschliessen. Sogar die Mietgesetze berücksichtigen diesen Umstand. Dei Einschaltungs eines Vermittlers oder anderweitige Bekanntmachung würde aber als Vorsatz zur gewerblichen Vemrietung ausgelegt werden.
Recht hat immer der mit dem längeren Knüppel
"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft, und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit" George Orwell

spannc
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:34

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von spannc » Di 24. Apr 2018, 16:12

Das ist ja wohl diskriminierend :evil:

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1564
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von hundetraudl » Di 24. Apr 2018, 20:29

spannc hat geschrieben:
Di 24. Apr 2018, 16:12
Das ist ja wohl diskriminierend :evil:
Das dürfte den Spaniern ziemlich egal sein
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

chris
activo
activo
Beiträge: 162
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von chris » Mi 25. Apr 2018, 10:08

Meine erste Reaktion war auch leichte Empörung über neue Gängelungen, aber nach einer kurzen Nachdenkzeit erscheint es mir tatsächlich eien Versuch wert, angesichts der wohl angespannten Mietsituation in Palma die Ferienvermietung solcher Objekte zu verbieten, die sich zur Langzeitvermietung an Residenten eignen.

Die Hoffnung, dass durch diese Maßnahme die Mieten für Wohnungen mittelfristig sinken, ist meiner Meinung nach realistisch. Schließlich hat nicht jeder Anteil am Touristenboom und kann mal eben 2000 Euro im Monat für ein Obdach rausballern, das darf man nicht vergessen.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10072
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von Cozumel » Mi 25. Apr 2018, 10:13

Ebenso ist es ungerecht, wenn Hotels in Konkurrenz mit Privatvermieter treten müssen, die schwarz vermieten.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
chupacabra
activo
activo
Beiträge: 231
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von chupacabra » Mi 25. Apr 2018, 10:36

Cozumel hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 10:13
Ebenso ist es ungerecht, wenn Hotels in Konkurrenz mit Privatvermieter treten müssen, die schwarz vermieten.
Vielleicht sollte man so formulieren: "... Hotels in Konkurrenz mit professionellen Vermietern treten müssen, die jedoch schwarz vermieten und sich an keine Auflagen halten."

Der Airbnb-Gedanke war sicherlich am Anfang gut. Was aber inzwischen daraus geworden ist, sehe ich als sehr problematisch. Es poppen nun überall solche Berichte bzw. Problemfälle auf: Mykonos, Paris, ..., Mallorca, Islas Canarias, ....

Konkurrenz ist gut, aber nur zu gleichen Bedingungen.
Saludos chupacabra

Anhalter
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 36
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 11:21

Re: Palma verbietet Ferienvermietung

Beitrag von Anhalter » Mi 25. Apr 2018, 15:12

Sehe ich ähnlich. Der "sharing" Gedanke ist prinzipiell bestimmt nicht schlecht, aber seien wir ehrlich, da geht es doch mittlerweile nur noch um Profit.

Wenn ich Zimmer vermiete, muss ich zig Auflagen einhalten, Personal und Steuern bezahlen sowie meinen Kunden gegenüber die Vertragsleistung erbringen. All das ist via Airbnb und Kollegen dann doch meistens eher nicht der Fall (Ausnahmen solls geben) und entsprechend entsteht da ein verzerrter Wettbewerb, was wiederrum die Betriebe schädigt, die sich bislang an die Regeln gehalten haben (Ausnahmen solls geben), den lokalen Wohnungsmarkt belastet und bestimmt noch ein paar Auswüchse hat, die ich hier als Laie übersehe.

Für die Firma haben wir Airbnb nun wieder als Anbieter gesperrt, allein schon eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. zu bekommen ist da ein Kampf gegen Windmühlen. Privat schaue ich mir das zwar gelegentlich noch an, aber so richtig tolle Angebote hab ich da auch schon länger nicht mehr gesehen.

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“