Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4470
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen W

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos,
scheint so wie wenn das grundlegende an dem Thema gerade irgendwie aktuell ist :-? da flatterte mir doch dies in mein
e.mail Postfach:
Dass nach dem Niedergang des (real-existierten) Kommunismus nun auch der Kapitalimus ins Straucheln gerät, scheint nicht mehr übersehbar. Fragt sich, was könnte danach kommen. Es müsste etwas sein, das die Umverteilung von Vermögen von Arm nach Reich nicht mehr ermöglicht, dass die Ressourcen unserer Erde nachhaltig (eigentlich mach ich das Wort nicht) nutzt, die Automatisierung berücksichtigt, sprich die Zeit für das Arbeiten der Menschen anpassen lässt und unsinnige Arbeiten vermeide lässt, und so am Ende unsere Nerven und Umwelt schont.

Könnte der im Folgenden beschriebene Vorschlag eines "Kooperative Individualismus" der Weg in die nächst "höhere" Stufe einer Organisation führen, die eine Gemeinschaft auf Dauer trägt?


Fuer mich interessant war der Gedankengang denn ich schon lange habe , der fortschreitende automatisierungs Prozess macht die menschliche Arbeitskraft überflüssig, welcher von der Politik augenscheinlich bis dato ignoriert wird . beziehungsweise mit nichtsagenden Parolen verschleiert wird. >:)
Wer weiterlesen moechte , bitte schoen hier gehts zum Artikel

Einfach nur zum Überdenken und damit keiner sagen kann , ja wie konnte dasa denn passieren >:) :mrgreen: :d :lol:

Saludos
maxheadroom, der zwar gerne an die gute Zukunft glaubt , aber auch weiss das alles moegliche schon schief gegangen ist >:) :lol: >:)


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3690
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen W

Beitrag von vitalista »

Habe gerade versucht, den Text zu lesen, stelle aber fest, für heute Abend reicht mein Auffassungsvermögen nicht mehr, da muss ich mich in frischerem Zustand hineinlesen.

Aber zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen, mit dem ich mich immer mehr anfreunden kann, hätte ich hier was Nachdenkenswertes:

http://videos2be.com/zsKMZRCwT08/Anny+H ... einkommen/
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4470
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen W

Beitrag von maxheadroom »

vitalista hat geschrieben:Habe gerade versucht, den Text zu lesen, stelle aber fest, für heute Abend reicht mein Auffassungsvermögen nicht mehr, da muss ich mich in frischerem Zustand hineinlesen.

Aber zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen, mit dem ich mich immer mehr anfreunden kann, hätte ich hier was Nachdenkenswertes:

http://videos2be.com/zsKMZRCwT08/Anny+H ... einkommen/


Hola todos y vitalista,
:) ist einfach so die Wortwahl "bedingungslos" macht noch viele Leute kirre :smile: aber es haben einfach zu wenige realisiert wir leben in einer Zeit die sich rasant aendert, ob man das nun wahrhaben will oder nicht. Dazu kommt noch die sich ziemlich flott ändernde Technik, die sich auch vom althergebrachten Richtung IT und kuenstliche INtelligenz hin entwickelt, nicht umsonst hat Hawkins da einige Bedenken geäussert, alles in allem ein sehr umfangreiches und komplexes Thema, welches mit Sicherheit nicht durch einfaches rumbasteln an diversen Dingen geloest werden kann. Es bietet da sich mehr eine Lösung ala "kordischer Knoten " an >:) >:)
Saludos und trotzdem " a guats naechtle"
maxheadroom



Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Reisender
apasionado
apasionado
Beiträge: 505
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 15:00
Wohnort: Orihuela Costa
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen W

Beitrag von Reisender »

Hallo Ihr Beiden,
das interessiert mich sehr, aber ich muss mich erst mal ausklinken. Die Spanienvorbereitungen laufen auf Volldampf, Freitag geht es los. Aber ich werde das Thema weiter verfolgen, sobald ich kann.
Liebe Grüße,
Klaus

„Es nützt nichts nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut“ Buddha


https://m.facebook.com/Art.Costa52

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4470
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen W

Beitrag von maxheadroom »

Reisender hat geschrieben:Hallo Ihr Beiden,
das interessiert mich sehr, aber ich muss mich erst mal ausklinken. Die Spanienvorbereitungen laufen auf Volldampf, Freitag geht es los. Aber ich werde das Thema weiter verfolgen, sobald ich kann.
Liebe Grüße,
Klaus

Hola todos y Klaus,
dann gute Reise und viel Glueck bei Deinen Unternehmungen :)
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4470
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos ,
da passt doch dieser Artikel ganz gut zum thread Titel :mrgreen:
Fuer 15 € zum eigenen Haus
Saludos
maxheadroom
P.S.
Solche Aktionen sind immer einen Versuch wert, mal sehen wie lang das gut geht >:) >:)
Wurde ja schon öfter in Angriff genommen :lol:
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2663
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Beitrag von Miesepeter »

In Marinaleda kann einem alles passieren, nur wenig gutes. Der Bürgermeister löste Anfang August 2012 Versorgungsprobleme indem er als Anführer eine Horde von Plünderern in Supermärkte (u.a. Mercadona) führte un "Selbstbedienung" im grossen Stil organsiierte. Passiert ist ihm nichts. Ein Haus für 15,- - ach ja, den Weihnachtsman gibt es ja auch noch - alle Jahrer wieder.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann. (M. Gorki)

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5837
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Beitrag von Akinom »

Miesepeter hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 20:24
In Marinaleda kann einem alles passieren, nur wenig gutes. Der Bürgermeister löste Anfang August 2012 Versorgungsprobleme indem er als Anführer eine Horde von Plünderern in Supermärkte (u.a. Mercadona) führte un "Selbstbedienung" im grossen Stil organsiierte. Passiert ist ihm nichts. Ein Haus für 15,- - ach ja, den Weihnachtsman gibt es ja auch noch - alle Jahrer wieder.
Bin heute auf diesen Bericht dazu gestoßen.
Hört sich doch ganz gut an.
Würde es mir gerne mal in Natura anschauen.

http://dasperfektehaus.net/in-diesem-do ... che-1200e/

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2663
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Beitrag von Miesepeter »

Ja, das Leben ist eine grosse Reise, nur wohin geht sie überhaupt? Und was erwartet uns an der unausbleiblichen Endstation - ausser dem roten Licht, das ja wiederum zweierlei bedeuten kann: a. bis hierhin und nicht weiter, oder b. komm rein, hier wirst du verwöhnt. Wie auch immer, ich empfehle als Reiselektüre die Psalme Davids und/oder "The Power of Positive Thinking" von Norman Vincent Peale. Oder man setzt sich mit Leon Trotzki's (eigentlich Lev Bronstein) Gesllschaftsmodell der geldlosen Genossenschaft - einfach zu schön um wahr zu sein.
Ich weiss nicht, ob ich bin wo ich hinwollte, aber sicher da wo ich hin sollte.
Warum kann der Friedenskampf nicht friedlich ausgetragen werden?
Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann. (M. Gorki)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4470
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gute Krise. Auf dem Weg zu einer postmaterialistischen Welt

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos y Miesepeter,
wir haben ja schon einiges hier diskutiert , aber gerade lese ich von einer erschreckenden Situation, die wenn man sie richtig interpretiert nur bedeuten kann, "Lasst alle Hoffnung fahren" denn ich denke es ist nicht nur in Deutschland so, die Zahlen beziehen sich nur auf D, ich denke es ist in anderen Ländern aehnlich, es handelt sich um die Zahl das 20 % der Grundschueler nach ca 4 Jahren Schule nicht richtig lesen und schreiben koennen. Einen gewissen Prozentsatz an Halbgebildeten und Lernunwilligen hält eine Gesellschaft aus. Aber 20 Prozent eines Jahrgangs? Das überfordert den besten Sozialstaat. So viele Arbeitsplätze für Ungelernte gibt es dann auch nicht. Da hilft auch das bedingungslose Grundeinkommen nicht viel weiter, wobei wir wieder bei dem Gedankengang den ich auch schon mal hier zum besten gegeben habe wären, was macht eine Gesellschaft die keine Arbeit mehr hat, denn die weniger qualifizierten Arbeitspöaetze sind die ersten die von "Robotern" erledigt werden >:) >:)
Auf jeden Fall ist die Zahl von den 20 % Sang und Klanglos im allgemeinen Bewusstsein untergegangen , obwohl es eigentlich eine von vielen Schreckensmeldungen ist #:-s #:-s
und...... zuruecklehnen und zuschauen >:) >:)
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“