Geschenke aus der Küche

für Köche und Genießer
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17988
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Oliva B. » Mo 14. Dez 2009, 23:16

Citronella hat geschrieben:Hallo zusammen,
mein Citronello war auch fleissig und hat einen Zitronenlikör angesetzt, der ganz einfach nachzumachen ist und noch bis Weihnachten fertig wird.
Saludos
Citronella
Dass Citronellos Limoncello
Dass Citronellos Limoncello
ein gaaaaanz besonderer Genuss ist, kann ich bestätigen - aber immer schon vorsichtig trinken, er ist hochprozentig!!! 8-}
Rexili hat geschrieben:Hola Citronella,
gibt es bei Euch so einfach reinen Alkohol in der Apotheke zu kaufen und zu welchem Preis ?
LG
Rexili
Reinen Alkohol (alcohol etílico de 96 grados) habe ich vor Jahren problemlos in der Apotheke bekommen und weiß nur noch, dass der Preis erheblich niedriger als in Deutschland lag.
Zur Likörherstellung kann man aber auch Orujo verwenden.

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5290
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Citronella » Di 15. Dez 2009, 17:42

Hallo,

Alkohol aus der Apotheke ist kein Problem (der Apotheker vergewissert sich immer ob wir zum "beber" brauchen). 1 Liter kostet in Jalon 20 €. In Deutschland ist er teurer, da kommt noch Steuer drauf.

Saludos
Citronella

Gast2
apasionado
apasionado
Beiträge: 618
Registriert: So 11. Okt 2009, 21:01
Wohnort: Provincia de Murcia

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Gast2 » Di 15. Dez 2009, 18:41

Hallo Citronella,

danke für Deine Antwort. Ich habe nämlich gefragt, weil hier deutsche Bekannte fleissig Eierlikör machen mit Alkohol aus der Apotheke, allerdings mit dem, der nicht trinkbar ist. Sie wollen uns das aber nicht glauben. Na ja, uns kann es egal sein.

Vor ein paar Jahren haben wir noch selbstgebrannt, aber jetzt nehmen wir zur Likörherstellung auch Orujo oder Wodka.

LG
Rexili

Gast2
apasionado
apasionado
Beiträge: 618
Registriert: So 11. Okt 2009, 21:01
Wohnort: Provincia de Murcia

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Gast2 » Mo 8. Mär 2010, 16:35

Hallo,

ich habe gestern AMARENAKIRSCHEN nach folgendem Rezept gemacht:

http://www.chefkoch.de/rezepte/49408114 ... schen.html

Die sind sowas von lecker, da freue ich mich schon auf die Eissaison.

LG
Rexili

Nordseekrabbe
apasionado
apasionado
Beiträge: 842
Registriert: So 25. Okt 2009, 15:05
Wohnort: Kolumbien

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Nordseekrabbe » Mo 8. Mär 2010, 16:48

Ich liebe gute Rezepte, danke fuer den Tipp, wird ausprobiert, allerdings muss ich erstmal schauen ob ich Kirschen und Amaretta bekomme. Das ist nicht ganz einfach aber nicht aussichtslos.
Könnte auch gut zu Griesnockeln schmecken???

LG Nordseekrabbe

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5290
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Citronella » Mo 8. Mär 2010, 16:54

Hallo,

das schmeckt schon so nach Sommer..........hört sich lecker an! Auch Nordseekrabbes Idee zu Grießnockerl kann ich mir gut vorstellen.

Saludos
Citronella

Alex

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Alex » Mo 8. Mär 2010, 18:38

Rexili hat geschrieben:Hallo,

ich habe gestern AMARENAKIRSCHEN nach folgendem Rezept gemacht:

http://www.chefkoch.de/rezepte/49408114 ... schen.html

Die sind sowas von lecker, da freue ich mich schon auf die Eissaison.

LG
Rexili

Hilfe ich komme und bringe das Eis mit >:d< [-o< ^:)^ 8-}

Lg Alex

Gast2
apasionado
apasionado
Beiträge: 618
Registriert: So 11. Okt 2009, 21:01
Wohnort: Provincia de Murcia

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Gast2 » Mo 8. Mär 2010, 20:35

Alles klar Alex, aber Eis brauchst Du nicht mitbringen. Mein Schatz macht wunderbares Eis.
Wir haben uns vor drei Jahren eine Eismaschine gekauft, da hier im Campo kein Eismann vorbeikommt.

LG

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17988
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

"Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von Oliva B. » Sa 21. Sep 2013, 11:08

Hautschüppchen und andere Unreinheiten einfach wegmassieren, das funktioniert gut mit einem Peeling. Doch viele Peelings enthalten Plastik, das die Umwelt stark belastet.

Zitat:
  • "Die Quelle der kugelförmigen Plastikpartikel sind vor allem Duschgels, Peelings und Zahncremes. Denn deren Hersteller mischen ihren Produkten feines Plastikgranulat als Schmirgelstoff bei. Das Mikroplastik soll helfen, Zahnstein oder Hautschuppen abzureiben."

Quelle: Ein Meer aus Plastik Autor: Björn Platz (NDR)vom 7.11.12.

Plastikkügelchen in den Meerestieren den Garaus Peeling-Produkten[/url wie Seifen und Cremes, entfernen nicht nur abgestorbene Hautpartikel, sondern machen auch den Meerestieren den Garaus....
Körperpeeling.JPG
Doch es gibt Alternativen, die nicht der Umwelt schaden: Man macht sein Peeling einfach selbst, denn hier, an der Costa Blanca, gibt es die Zutaten für ein BIO-Peeling fast umsonst. Man braucht nicht mehr als

erfrischende Zitronen, die Durchblutung förderndes Meersalz und pflegendes Olivenöl.

  1. Meersalz enthält jede Menge Mineralien und Spurenelemente, wirkt entzündungshemmend, belebt die Haut, fördert die Regeneration der Hautzellen, befreit von abgestorbenen Hautschichten. Für ein Körperpeeling eignet sich grobes, für ein Gesichtspeeling eher feines Meersalz; ideal ist auch Salz vom Toten Meer, das es in der Apotheke zu kaufen gibt.
    Anm.: Bei empfindlicher Haut sollte das Salz durch (Rohr-)Zucker ersetzt werden.
  2. Naturreine Zitrone belebt die Haut mit ihrem frischen Duft
  3. Natives Olivenöl - von dessen Wirkung brauche ich wohl niemanden etwas erzählen, das predigt die Werbung jeden Tag. Es muss auch nicht unbedingt Olivenöl sein, jedes gute Pflanzenöl eignet sich dafür, doch in Spanien sollte es die erste Wahl sein.

Hergestellt wird das Peeling in einem Mischungsverhältnis von ca. 2/3 Salz und 1/3 Öl, vermischt mit der fein gezesterten Schale ungespritzter Zitronen (bei 500 gr. Salz oder Zucker nimmt man die Schale von 3-4 Zitronen ---->Zestenreisser).

TIPP:
Am besten, man stellt gleich eine größere Menge her, denn in einem Glas mit Schraubverschluss lässt sich das Peeling gut aufbewahren und außerdem eignet sich auch zum Verschenken.
Da sich das Öl gerne oben absetzt, die Masse vor Gebrauch mit einem Löffel umrühren.

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5838
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: "Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von Akinom » Sa 21. Sep 2013, 12:25

;-)

Danke Elke für diesen interessanten Bericht und das "Rezept" für das natürliche Peeling >:d<
Werde es zuhause mal ausprobieren, allerdings kann ich mir das mit Zucker gar nicht vorstellen. Wird das nicht sehr klebrig :-?
;;)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges Themen“