Geschenke aus der Küche

für Köche und Genießer
Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1958
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: "Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von villa » Sa 21. Sep 2013, 14:53

Hmm, das wird die Naturläden aber nicht freuen >:) >:) >:)

Hört sich toll an, hab es bisher mit Honig gemacht für mich, aber Zitrone hört sich nach Erfrischung an.

@Akinom, ich mache das für den Körper mit Salz, fürs Gesicht mit Zucker, ist feiner .. Und als Maske hatte ich immer ein bisschen Honig beigemischt, pflegt super.

Ich denke aber dass des mit Meersalz besser ist weil es mehr Mineralien etc. hat. ...Ich glaub ich versuch mal Fleur de Sel fürs Gesicht :d

Bisher habe ich immer gerade so viel angerührt wie ich brauchte, aber ist ne Tolle Idee als Geschenk.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

Conni01
seguidor
seguidor
Beiträge: 60
Registriert: So 2. Jun 2013, 18:53
Wohnort: Calden - Denia

Re: "Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von Conni01 » Sa 21. Sep 2013, 21:23

Das hört sich wirklich gut an und sobald ich wieder in Deutschland bin werde ich es mal ausprobieren.

Vor kurzem habe ich meiner Hautärztin gesagt das ich hin und wieder Meersalz zum baden benutze, sie meinte darauf, Salz ist Salz und nur reine Geldmacherei. Ich könne ruhig das Küchensalz verwenden das wäre genauso gut.

Ich sehe das aber etwas anders.

LG
Conni

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17988
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: "Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von Oliva B. » So 22. Sep 2013, 08:54

Akinom hat geschrieben:;-)

Danke Elke für diesen interessanten Bericht und das "Rezept" für das natürliche Peeling >:d<
Werde es zuhause mal ausprobieren, allerdings kann ich mir das mit Zucker gar nicht vorstellen. Wird das nicht sehr klebrig :-?
;;)
Dieses Peeling ist ein Geschenk meiner Tochter, das darin enthaltene Olivenöl ist also weit gereist, ein echter Reimport. :lol:
Sie hat das Peeling im Thermomix hergestellt, nach Rezept wird dafür eine ganze Zitrone genommen, weil sie damit wirklich sehr fein zerkleinert wird, das schafft der Mixer wohl nicht ganz so. Sie hat dafür statt Salz Zucker verwendet und ich kann dir versichern, da klebt nichts ;-) und die Haut fühlt sich hinterher schön glatt an. :*

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17988
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Kräuteröl

Beitrag von Oliva B. » Mi 16. Jul 2014, 16:17

Der Geschmack von Olivenöl harmoniert ausgezeichnet mit mediterranen Kräutern, die sich gut eine zeitlang in Olivenöl konservieren lassen. Kräuteröle kann man z.B. mit Lavendel-, Rosmarin-, Estragon- und Thymianzweigen, Lorbeerblättern usw. aromatisieren, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Öle mit Knoblauchzehen und Chili eignen sich besonders gut zum Grillen.
[attachment=0]Olivenöl.jpg[/attachment]

:idea: Aber Achtung: Wenn man das Öl in helle Flaschen abfüllt (in denen die Kräutern besonders gut zur Geltung kommen), sollte man zusehen, dass diese wenigstens dunkel stehen oder der Inhalt schnell verbraucht wird.

Tolle Rezepte für vier 250-ml-Flaschen unterschiedlich aromatisiertes Olivenöl findet ihr hier.
Tipp: In Spanien nehmen wir dafür natürlich nur das beste einheimische Olivenöl (virgen extra), statt das französische, das im Rezept angepriesen wird. ;-)


btw: Ich habe da noch etwas von Rezepten für Salbei-Gelee, Thymiansirup "gegen den kleinen Husten" zwischendurch und Orangen-Lavendel-Gelee gehört.... - kommen die noch???? :-?
Dateianhänge
Olivenöl.jpg

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10493
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Cozumel » Mi 16. Jul 2014, 16:27

Das Peelingrezept ist genial. Das werd ich auf jeden Fall probieren.

Was ist ein Thermomix?
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Conni01
seguidor
seguidor
Beiträge: 60
Registriert: So 2. Jun 2013, 18:53
Wohnort: Calden - Denia

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Conni01 » Mi 16. Jul 2014, 17:02

Der Thermomix ist für mich das beste Küchengerät das ich mir gekauft habe.

siehe hier:

http://thermomix.vorwerk.de/de/home/


LG
Conni

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2832
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Geschenke aus der Küche

Beitrag von Albertine » Mi 16. Jul 2014, 19:19

btw: Ich habe da noch etwas von Rezepten für Salbei-Gelee, Thymiansirup "gegen den kleinen Husten" zwischendurch und Orangen-Lavendel-Gelee gehört.... - kommen die noch???? :-?

:) Albertine :) hat gerade Bluthochdruck. Ich habe einen tollen Beitrag geschrieben und weg ist er :arrow: mein Rezept für :arrow:

Thymiansirup

Ein alter Spruch besagt: "Der nächst Schnupfen kommt bestimmt, doch nicht zu dem, der Thymian nimmt"

Als Heilpflanze ist der Thymian der reinste Tausendsassa. Es gibt kaum ein Einsatzgebiet, wo der Thymian nicht
helfen könnte. Seine größte Stärke liegt jedoch in seiner heilsamen Wirkung auf die Atmungsorgane. Durch seine
antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekämpft der Thymian Husten und Erkältungen, die durch
Krankheitserreger verursacht wurden
:arrow:

Bild
Thymus vulgaris

Bild
Meine Zutaten
1. 30 g bis 40 g frischen Thymian (vorbereitet gewogen)
2. 600 ml kochendes Wasser
3. ca. 500 g Rohrzucker oder normalen Haushaltszucker (je nach Geschmack)

Ich nehme von den frischen, dickeren Thymianzweigen die dünneren Triebe ab und schneide sie klein. Ab in den Topf damit.
600 ml kochendes Wasser darüber schütten und weiter mit Deckel 15 Min. leicht vor sich hinsimmern lassen. Danach
mit geschlossenem Topf abkühlen lassen. Das hat den Grund, damit sich die ätherischen Öle des Thymians nicht
verflüchtigen. Anschließend durch ein Küchentuch abseihen und ausdrücken.
Thymiansud abmessen und mit der gleichen Menge Rohrzucker oder Haushaltszucker kräftig kochen
Bild
bis Dir die Konsistenz des Sirups gefällt
Bild
Bild

Dann heiß in eine oder mehrere kleine, schöne Flaschen abfüllen. Kurze Zeit auf den Kopf stellen

Noch eine "Prise" spanische Sonne dazu....
Bild

... und fertig.
Mein Hausmittel gegen Erkältung (z. B. Husten) ersetzt natürlich nicht den Gang zum Arzt, wenn unerklärliche Symptome
hinzukommen. Gelesen habe ich auch noch, dass Thymian in starker Konzentration in der Schwangerschaft keine
Verwendung finden sollte. Und für Kleinkinder gibt es eine mildere Variante des Sirups.

teilweise Quelle:heilkräuter.de

Saludos Albertine

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2677
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: "Mittelmeerpeeling" selbst hergestellt

Beitrag von Atze » Mi 16. Jul 2014, 19:46

Conni01 hat geschrieben: Vor kurzem habe ich meiner Hautärztin gesagt das ich hin und wieder Meersalz zum baden benutze, sie meinte darauf, Salz ist Salz und nur reine Geldmacherei. Ich könne ruhig das Küchensalz verwenden das wäre genauso gut.

Ich sehe das aber etwas anders.

LG
Conni
Etwas verspätet:
Warum hören die Leute nie auf (gute) Ärzte.
Chemisch sind Steinsalz (unser übliches Salz) und Meersalz so gut wie identisch.
Auch das übliche "Meersalz" wird normalerweise umkristallisiert, sonst würde es bitter schmecken.
Einige Küchensalze sind nur anders strukturiert (feine Flocken oder grob)und haben dadurch ein anderes Geschmackserlebnis.

Eine Ausnahme ist Fleur de Sal, das direkt abgeschöpft wird und vor allem mehr Magnesiumsulfat (Bittersalz) enthält.

Noch etwas anderes ist das "graue Salz", das mehr Schwebstoffe (Tone und Algen) enthält.
Wenn man das nimmt hat man sozusagen ein Mittelding zwischen Schlammpackung und Solbad.

Wenn man es genau nimmt und auf extreme "Natürlichkeit" Wert legt, ist unser Steinsalz natürlicher (ohne Zutun des Menschen aus dem Meer entstanden) als Meersalz, das z.B. auch aus Entsalzungsanlagen stammt.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges Themen“