Gas- oder Elektroherd?

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4517
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von nixwielos »

Wenn das Flaschen-Schleppen und der Platz für dieselben kein Problem darstellen, würde ich unbedingt mit Gas kochen und mit Strom backen wollen, also genau die hier schon genannte Kombi.

Wasser heißmachen geht eh im Wasserkocher am schnellsten, aber auf den Punkt erhitzen und ebenso schnell wieder zurückfahren ohne teure Spezialtöpfe bzw. -pfannen, das hat schon was! Für die Röhre jedoch geht nach meiner Erfahrung nix über Strom ;)
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10982
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von Cozumel »

Ich verstehe das nicht so ganz, ich hatte immer Gas. Am Schluss ein richtiges Luxusmodell.

Nun hab ich in meinem Mietshaus ein Elektroherd und kann kaum einen Unterschied beim Kochen feststellen.
Dabei habe ich keinen Induktionsherd.

Ich sehe aber viele Vorteile.
Kein Flaschenschleppen.
In kleinen Wohnungen muss die Flasche oft unter den Herd, wobei man auf einen ganzen Schrank verzichten muss.
Kleinere Mengen an Flaschen bringen die Gasfahrer häufig nicht bis zum Herd.
Man muss dann selbst zur Tankstelle fahren und entweder die Treppen hochschleppen oder per Fahrstuhl.
Aber das KFZ fährt ja auch nicht immer bis zum Fahrstuhl.

Eine Cerankochplatte lässte sich viel besser reinigen. Bei den neuen Gasherden ist aber auch nicht mehr so schlimm. :)
Ich hatte bei meinem letzten Gasherd häufig Probleme mit den Düsen und keiner konnte es reparieren. Ich habe alles versucht.

Leichtere Bedienung, einfach ein und ausschalten. Fertig!
Natürlich sind bei Gasherden viele Sicherheitssysteme eingebaut. Aber sie können auch versagen.
Zuletzt geändert von Cozumel am Fr 5. Mai 2017, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2817
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von Atze »

nixwielos hat geschrieben:Wenn das Flaschen-Schleppen und der Platz für dieselben kein Problem darstellen, würde ich unbedingt mit Gas kochen und mit Strom backen wollen, also genau die hier schon genannte Kombi.
Und so machen es auch die Profis (Atzine und die Sternenköche z.B.)

Hab ich mir aber alles sagen lassen. ICH darf ja nicht in die Küche.*

*weil ich erstens dauernd im Weg stehe, oder - falls selbst mal in Action - angeblich regelmäßig ein Chaos hinterlasse
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

camahewe
activo
activo
Beiträge: 318
Registriert: Do 8. Aug 2013, 10:54

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von camahewe »

Kläre zuerst ab, wieviel Strom zur Verfügung steht. Möglicherweise reicht das Stromangebot nicht für Kochen und Backen zugleich. Aus diesem Grunde haben wir ein Gaskochfeld und einen elektrischen Backofen.

Sunwind
apasionado
apasionado
Beiträge: 630
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:38
Wohnort: M-gladbach / Els Poblets

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von Sunwind »

Ich kann da eigentlich nichts zu sagen - aber :-D
Ich gebe jetzt Mal die Erfahrung meiner besten Ehefrau von allen wieder:

Ausgangssituation:

Gasherd in Holland im Chalet und auf dem Schiff

Induktion Zuhause in D

Ceran Elektro Zuhause in Spanien

Ganz klarer Favorit Induktion
Zum Wasserkochen Induktion oder elektro Wasserkocher

Auf der Terrasse Elektro Plancha + einzelne ceranplatte (wegen der fehlenden Töpfe in Es)

Gruß

Benutzeravatar
FridaAmarilla
activo
activo
Beiträge: 491
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 10:27
Wohnort: La Marina Pueblo

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von FridaAmarilla »

Cozumel hat geschrieben:Ich verstehe das nicht so ganz, ich hatte immer Gas. Am Schluss ein richtiges Luxusmodell.

Nun hab ich in meinem Mietshaus ein Elektroherd und kann kaum einen Unterschied beim Kochen feststellen.
Dabei habe ich keinen Induktionsherd.

Ich sehe aber viele Vorteile.
Kein Flaschenschleppen.
In kleinen Wohnungen muss die Flasche oft unter den Herd, wobei man auf einen ganzen Schrank verzichten muss.
Kleinere Mengen an Flaschen bringen die Gasfahrer häufig nicht bis zum Herd.
Man muss dann selbst zur Tankstelle fahren und entweder die Treppen hochschleppen oder per Fahrstuhl.
Aber das KFZ fährt ja auch nicht immer bis zum Fahrstuhl.

Eine Cerankochplatte lässte sich viel besser reinigen. Bei den neuen Gasherden ist aber auch nicht mehr so schlimm. :)
Ich hatte bei meinem letzten Gasherd häufig Probleme mit den Düsen und keiner konnte es reparieren. Ich habe alles versucht.

Leichtere Bedienung, einfach ein und ausschalten. Fertig!
Natürlich sind bei Gasherden viele Sicherheitssysteme eingebaut. Aber sie können auch versagen.

Ich kann Cozumel nur zustimmen! Einen Unterschied beim Kochen kann ich auch nicht feststellen und nach einiger Zeit hat man es auch raus die Kochplatten frühzeitig auszuschalten und mit der Restwärme zu Ende zu kochen.

Wir hatten anfangs auch einen Gasherd und wenn ich im Sommer beide Fenster auf hatte, passierte es häufig, das mir durch den Windzug die Flammen ausgingen, das Gas aber weiter ausströmte :-o . Als die Gasaufsätze defekt waren, war nirgends Ersatz aufzutreiben :cry: . Ich hatte so die Schn... voll, das wir uns einen neuen Herd mit Ceranfeld zulegten. Den habe ich heute noch und bin hochzufrieden - niemals mehr etwas anderes!

erica
seguidor
seguidor
Beiträge: 94
Registriert: So 5. Jan 2014, 09:36

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von erica »

Ich habe in meinem Haus einen alten Kombiherd...2 Gasflammen plus 2 Elektroplatten. Das find ich zum Kochen ideal.......ich liebe es mit Gas zu kochen....aber wenn etwas lönger auf kleinem Feuer köcheln muss ist die elektrische Platte besser.

Ich werde den alten Kochherd auf jedenFall wieder in dieser Kombination ersetzen.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5247
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von nurgis »

Ich habe mir zum Kochen eine Mulde mit 4 x Gas und 2x Ceranfeld eingebaut. Ist optimal zum Kochen wegen der unterschiedlichen Regelungsmöglichkeiten und natürlich wegen der öfteren Stromausfälle wegen Bauarbeiten in der Umgebung. Backen und Micro laufen natürlich nur mit Strom , das tut aber nicht ganz so weh wenn es ausfällt.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4372
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von maxheadroom »

nurgis hat geschrieben:Ich habe mir zum Kochen eine Mulde mit 4 x Gas und 2x Ceranfeld eingebaut. Ist optimal zum Kochen wegen der unterschiedlichen Regelungsmöglichkeiten und natürlich wegen der öfteren Stromausfälle wegen Bauarbeiten in der Umgebung. Backen und Micro laufen natürlich nur mit Strom , das tut aber nicht ganz so weh wenn es ausfällt.

Hola todos y nurgis,
ja das mit dem Strom und Ausfall hatte ich ganz übersehen bei meinem Beitrag, ist auch ein Argument, da es ja hier des öfteren mal zu einem Ausfall kommt, mit auch ein Grund warum ich ausser den E-Radiatoren zum heizen auch noch ein paar Gasöfen in reserve halte damit es bei Kälte nicht ganz so schlimm ist . geht nix über autonom, zumindest teileweise :)
Wie schon erwähnt seit Jahrzehnten Gas beim kochen und nie Probleme.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9422
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Gas- oder Elektroherd?

Beitrag von sol »

Fazit :

jede/r hat seine Erfahrungen und kocht oder brät wie er/sie es gewohnt ist
Hauptsache, das Essen steht pünktlich auf dem Tisch und schmeckt---------

will man allen Unwegsamkeiten mit Strom und Gas aus dem Weg gehen,
gibt es ja noch die offene Feuerstelle mit Holz ( wenn man/n o. frau hat )

schönes Wochenende allen >:d<
Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Strom & Photovoltaik“