Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von sol » Fr 4. Okt 2013, 07:24

Halloo- Sonnenanbeter und Baufred----

Habe ja meinen Pool 2001 ( inzw.verkauft) vom Spanier aus Rojales bauen lassen.
Damals wurde mir erklärt, daß die Fliesen im eigentlichem Sinne NUR Zierde seien.
Man könnte sie auch weglassen, denn ein guter Betonaufbau muß auch unter Wasser
halten---wie beim Brückenpfeiler im Fluß---
Der hatte damals schon geschimpft über die hohen Preise beim Spezial-Fugenmörtel
geschimpft.
Gruss Wolfgang

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Cozumel » Fr 4. Okt 2013, 07:35

Hört sich logisch an, sol.

Aaaaber hier in Spanien werden pools ja nicht mit wasserdichtem Beton gegossen, sondern gemauert und die Lücken mit Beton gefüllt. ;)
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von sol » Fr 4. Okt 2013, 07:43

AAAABER
,
mein Pool damals wurde 1. gemauert, um die Form zu erhalten, dann mit
Stahlmatten bewehrt und dann mit Hochdruck der Beton aufgespritzt,so daß
das gesamte Becken EINE Einheit war !!!!!!! >:d<
glattgezogen und nach dem Austrocknen verfliest.
Gruss Wolfgang

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Cozumel » Fr 4. Okt 2013, 07:56

hm :)
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Fussel
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:21
Wohnort: Ciudad Quesada
Kontaktdaten:

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Fussel » Fr 4. Okt 2013, 09:10

Hubert & Busbauer Danke ich für die Info (den anderen Teilnehmer natürlich auch :) ) ich werde das an unseren Präsidenten mal weiter leiten…
Ich bin auch der Meinung dass Günstig nicht immer das Beste ist und man am verkehrten Ende spart.
Hier mal ein Foto des Problems….( Mehr ist nicht am Pool )
Danke >:d< ich werde euch berichten was draus geworden ist…
Bild

Lg. Brigitte >:d<

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15791
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Florecilla » Fr 4. Okt 2013, 09:13

Guten Morgen, Brigitte,

liegt es nur an der Bildoptik, dass die Rostflecken aussehen wie Löcher?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17575
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Oliva B. » Fr 4. Okt 2013, 09:32

Cozumel hat geschrieben:Hört sich logisch an, sol.

Aaaaber hier in Spanien werden pools ja nicht mit wasserdichtem Beton gegossen, sondern gemauert und die Lücken mit Beton gefüllt. ;)

Da irrst du dich, Cozumel. In Spanien wird in der Regel eine dünne Verschalung aus roten Porotonsteinen gemauert. Auf diese wird die Stahlarmierung mit Abstand auf die Steine aufgebracht. Anschließend wird ein besonderer, wasserdichter Spritzbeton aufgetragen, bei uns waren es ca. 25 cm (also eine richtige Betonwanne) . Dadurch kommt kein Wasser an die Stahlmatten, denn der Beton umschließt den Stahl völlig. Auf diese Betonschicht wird dann gefliest. Und das wurde auch schon vor 25 Jahren so gemacht.
DSC_0353.JPG
Bei uns kamen vier Betonwagen.
Wenn der Stahl durchrostet, dann ist die Betonschicht einfach zu dünn gewesen.... :?

Benutzeravatar
Brujadepaco
activo
activo
Beiträge: 442
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Brujadepaco » Fr 4. Okt 2013, 10:58

Cozumel hat geschrieben:Hört sich logisch an, sol.

Aaaaber hier in Spanien werden pools ja nicht mit wasserdichtem Beton gegossen, sondern gemauert und die Lücken mit Beton gefüllt. ;)
Das kenne ich so nicht, denn unsere Firma bestellt wasserdichten Beton und der wird dann per Hochdruck vom Spezial-LKW eingebracht..
Zum Thema Reparatur Pool und der Frage von Fussel kann ich nur sagen, dass die Billig-Reparaturen nichts bringen werden.
Und Neuverfugung des Mosaiks empfehle ich mit Latex-Fugenmasse, die ist zwar sehr teuer, aber sehr lange haltbar.
Mit dem Rost, da denke ich auch, das könnte eine richtig teure Reparatur werden.

Im Gegensatz zu Herbert empfehlen wir eine Unterwasser-Reparatur niemals, denn es hat sich schon gezeigt, dass sich dieser Spezialkleber, den man ja braucht um unter Wasser zu kleben sich nicht immer mit dem alten Kleber verträgt und sich deshalb nach einiger Zeit um die Rep-Stelle weitere Mosaiks lösen.
Liebe Grüsse Anna

Benutzeravatar
FridaAmarilla
activo
activo
Beiträge: 487
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 10:27
Wohnort: La Marina Pueblo

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von FridaAmarilla » Fr 4. Okt 2013, 11:06

Oliva B. hat geschrieben:
Cozumel hat geschrieben:Hört sich logisch an, sol.

Aaaaber hier in Spanien werden pools ja nicht mit wasserdichtem Beton gegossen, sondern gemauert und die Lücken mit Beton gefüllt. ;)

Da irrst du dich, Cozumel. In Spanien wird in der Regel eine dünne Verschalung aus roten Porotonsteinen gemauert. Auf diese wird die Stahlarmierung mit Abstand auf die Steine aufgebracht. Anschließend wird ein besonderer, wasserdichter Spritzbeton aufgetragen, bei uns waren es ca. 25 cm (also eine richtige Betonwanne) . Dadurch kommt kein Wasser an die Stahlmatten, denn der Beton umschließt den Stahl völlig. Auf diese Betonschicht wird dann gefliest. Und das wurde auch schon vor 25 Jahren so gemacht.
Unser Pool wurde vor 15 Jahren genauso gebaut, unser Pool wird wohl selbst nach einem Erdbeben noch stehen, so dick ist die (wasserdichte) Betonschicht. Die Mosaiksteine sind bei dieser Bauart wirklich "nur" für's Auge.
Brujadepaco hat geschrieben:Im Gegensatz zu Herbert empfehlen wir eine Unterwasser-Reparatur niemals, denn es hat sich schon gezeigt, dass sich dieser Spezialkleber, den man ja braucht um unter Wasser zu kleben sich nicht immer mit dem alten Kleber verträgt und sich deshalb nach einiger Zeit um die Rep-Stelle weitere Mosaiks lösen.
Also immerhin halten unsere unter Wasser geklebten Mosaike seit 2 Jahren, auch die Nachbarmosaike haben sich nicht gelöst.


un saludo

Benutzeravatar
Fussel
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:21
Wohnort: Ciudad Quesada
Kontaktdaten:

Re: Pool ....Roststellen beseitigen lassen.

Beitrag von Fussel » Fr 4. Okt 2013, 12:11

Oman das ist ja eine heiße Diskussion hier… :)

Hallo Florecilla (Margit)
Ja es ist schon ein Loch…. :sad:

Zitat:
Zum Thema Reparatur Pool und der Frage von Fussel kann ich nur sagen, dass die Billig-Reparaturen nichts bringen werden.
Und Neuverfugung des Mosaiks empfehle ich mit Latex-Fugenmasse, die ist zwar sehr teuer, aber sehr lange haltbar.
Mit dem Rost, da denke ich auch, das könnte eine richtig teure Reparatur werden.

Im Gegensatz zu Herbert empfehlen wir eine Unterwasser-Reparatur niemals, denn es hat sich schon gezeigt, dass sich dieser Spezialkleber, den man ja braucht um unter Wasser zu kleben sich nicht immer mit dem alten Kleber verträgt und sich deshalb nach einiger Zeit um die Reep-Stelle weitere Mosaiks lösen.
Was meine Frage betrifft Danke ich dir Anna, ich bin sogar deiner Meinung…
Mal sehen wie unsere Gemeinschaft das sieht, ich Danke ALLEN noch mal für die Anteilname meines Problems.
Lg.
Brigitte
>:d< :* muchas gracias

Antworten

Zurück zu „Pool“