Generika

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11097
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Generika

Beitrag von Cozumel »

Als ich heute in der Farmacia meine Medikamente kaufen wollte, erzählte mir die Apothekerin, dass mein Blutdruckmedikament bald nicht mehr hergestellt wird, da die Seguro social nur noch das billigere Generikum bezahlt.

Ich frage, was das denn kostet und siehe da, es kostete das das gleiche wie da Original. :-o

Ich hab dann mal im internet nachgeschaut Atacand 16mg 30 Tabletten kostet in DE 46,50 und hier in Spanien 14,80.
Das fand ich doch sehr bemerkenswert.

Aber das nur zur Info.

Weiss jemand, ob ein Generikum wirklich das gleiche Medikament ist? Mit den gleichen Nebenwirkungen?
Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2625
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Generika

Beitrag von Montemar »

Soweit ich informiert bin, ist die Trägersubstanz anders. Obwohl Wirkstoff und Dosierung eines Tauschmedikaments gleich sein müssen, die Träger- und Hilfsstoffe variieren von Hersteller zu Hersteller. Aber Atze wird das bestimmt besser wissen.
Zuletzt geändert von Montemar am Di 9. Jul 2013, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9422
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Generika

Beitrag von sol »

soviel ich weiß
und ich muss ja auch wegen meines Infarktes vor 7 Jahren immer Medi nehmen ,
ist Generikum ein Arzneimittel, das eine wirkstoffgleiche Kopie eines bereits unter einem Markennamen
auf dem Markt befindlichen Medikaments ist.
Von diesem Originalpräparat kann sich das Generikum bezüglich enthaltener Hilfsstoffe unterscheiden.
So hat es mir mein Apotheker erklärt
Gruss Wolfgang
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2993
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Generika

Beitrag von Atze »

Die Sartane (AT1-Hemmer) von denen es viele ähnliche gibt, waren bis vor ca 1 Jahr in D sehr teuer: In mittelhoher Dosierung (dabei lassen sich bei den unterschiedlichen Präparaten die "mg-Stärken" nicht vergleichen) kostete eine Tablette in D durchschnittlich 1€. In Spanien waren sie schon immer viel billiger (wie die meisten Medikamente). Jetzt sind die Patente ausgelaufen und die Präp. werden von vielen Herstellern hergestellt, mit enormen Preisunterschieden*. Verständlich, dass die Kassen den bis 3-fachen Preis nicht mehr mitmachen wollten.
http://www.test.de/medikamente/vom_arzt ... ANDESARTAN
Die Bioverfügbarkeit, auf die es ankommt, sollte auch bei Sartan-Generica hier nicht viel ausmachen, sie ist sowieso recht hoch. Die Wirkung setzt voll sowieso erst nach Tagen ein, sodass - anders als bei Betablockern - z.B. eine "vergessene" Einnahme nicht so viel ausmacht. Wichtig: Der K+ - Spiegel sollte ab und zu überprüft werden, er steigt manchmal dabei an, das wird oft durch gleichzeitige Gabe eines Diureticum (Hydrochlorothiazid) ausgeglichen.
Ansonsten: Sartane sind eine Bereicherung der Hochdrucktherapie, waren den Kassen aber bisher oft zu teuer.

Bin aber kein Spezialist für Hochdrucktherapie!

*Die Industrie rechnet fest mit der Bequemlichkeit bzw. "Gewohnheit" der Patienten. Es lohnt sich allemal eine eingeführtes Marke zum ursprünglichen Preis weiter laufen zu lassen: Es gibt genug Leute, die das weiterhin kaufen -> siehe "Aspirin" und ASS.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4642
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Generika

Beitrag von nixwielos »

Atze, Du beeindruckst mich >:d<

Danke für die vielen Fachinfos!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15912
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Generika

Beitrag von Florecilla »

Atzes medizinisches Background-Wissen beeindruckt mich ebenso wie Stefan.

@Atze
Bist du Mediziner oder Heilpraktiker oder arbeitest du anderweitig medizinisch/heilend/pflegerisch orientiert? Falls die Frage zu indiskret ist, einfach überlesen ;;)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2993
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Generika

Beitrag von Atze »

Florecilla hat geschrieben: @Atze
Bist du Mediziner oder Heilpraktiker oder arbeitest du anderweitig medizinisch/heilend/pflegerisch orientiert? Falls die Frage zu indiskret ist, einfach überlesen ;;)
Bin Mediziner, und dazu noch einer von der schlimmsten Sorte: Schulmediziner :oops:, den regelmäßig nur Studien, nicht Einzelfallbeschreibungen überzeugen.
Gegen Heilpraktiker, sogar Homöopathen habe ich nichts, soweit sie ihre Grenzen kennen.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15912
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Generika

Beitrag von Florecilla »

Vielen Dank für deine Antwort, Atze.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11097
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Generika

Beitrag von Cozumel »

Hallo Atze,

ich hab jetzt daraus entnommen, dass mein Atacand ein AT 1 Hemmer ist und zu den besseren Bluthochdruckmitteln gehört.
Icg nehme gleichzeitig ein Diuretikum, hab aber das Kombipräperat (Atacand Plus) aus finanziellen Gründen eingetauscht gegen Bluthochdruckmittel und separtes Diuretikum) spielt das denn in der Wirkung eine Rolle?

Aber meine wichtigste Frage war ja, sind Generika zwangsläufig gleich gut, wie das Originalprodukt? Zum Beispiel in Bezug auf Nebenwirkungen.
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9422
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Generika

Beitrag von sol »

Guten Morgen Cozumel

es ist doch so : die Wirkstoffe sind die gleichen ( dürfen verwendet werden,da Patentzeit abgelaufen )

die Hilfsstoffe jedoch könnten anders sein und diese könnten dann irgendetwas evtl.
auslösen, was jeder Körper anders verkraftet - oder es ist immer wie vorher. Also beobachten.
Gruss Wolfgang
Antworten

Zurück zu „Medikamente, med. Hilfsmittel“