Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von haSienda » Do 21. Feb 2019, 00:02

chris hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 14:17
Der Weg auf dem Foto beispielsweise zeigt sehr plakativ die ganzen Absenkungen für Ein- und Ausfahrten, plus das Problem der aus dem Querstraßen kommenden, auf dem Radweg stehenden Fahrzeuge. Dieser Weg war sicherlich teuer, ist für einen Radfahrer aber fast unbenutzbar.
Dann hat der Radfahrer meiner Meinung nach ein Fahrrad, was für den Strassenverkehr nicht taugt...das kann doch im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass ich den Radweg nicht benutze sondern im Zweifel das Fahrrad schiebe. Müssen andere Verkehrsteilnehmer die mangelnde Nutzbarkeit meines Vehikels ausbaden?
Angenommen mein Auto wäre bis zur Unfahrbarkeit tiefer gelegt...dürfte ich dann den (für MICH) viel besseren Radweg benutzen? Alleine der Gedanke ist doch schon unsinnig...oder?


Nur mal als Gedanke...

lieber Gruss
Derek
On el cel
besa la terra...

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4478
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von nurgis » Do 21. Feb 2019, 02:08

>:d<
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17719
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von Oliva B. » Do 21. Feb 2019, 11:26

haSienda hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 00:02
[…]
Dann hat der Radfahrer meiner Meinung nach ein Fahrrad, was für den Strassenverkehr nicht taugt...das kann doch im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass ich den Radweg nicht benutze sondern im Zweifel das Fahrrad schiebe. Müssen andere Verkehrsteilnehmer die mangelnde Nutzbarkeit meines Vehikels ausbaden?
Angenommen mein Auto wäre bis zur Unfahrbarkeit tiefer gelegt...dürfte ich dann den (für MICH) viel besseren Radweg benutzen? Alleine der Gedanke ist doch schon unsinnig...oder?
Meiner Meinung geht es doch eher um die störenden Fahrradgruppen, die verkehrsbehindernd eine ganze Straßenseite für sich in Anspruch nehmen. So viel ich weiß, dürfen Gruppen keine Fahrradwege benutzen.

Wir hatten am Wochenende ein nettes Erlebnis. Wir fuhren zur Küste und waren in der kurvenreichen Bergwelt mit 50-60 km/h unterwegs. Hinter uns eine flotte Motorradgruppe, die keine Chance zum Überholen hatte. Wir hielten ganz rechts am Fahrbahnrand an, und ließen ca. 20 Motorradfahrer passieren. Ohne Ausnahme bedanken sich alle, entweder durch Hupen oder durch Winken. Eine nette Geste.
Ich vermute, sie bringen schleichenden Autofahrern ähnliche Gefühle gegenüber wie die Autofahrern den Radgruppen.

danke
seguidor
seguidor
Beiträge: 83
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 20:35

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von danke » Fr 22. Feb 2019, 00:39

Der Weg auf dem Foto beispielsweise zeigt sehr plakativ die ganzen Absenkungen für Ein- und Ausfahrten, plus das Problem der aus dem Querstraßen kommenden, auf dem Radweg stehenden Fahrzeuge. Dieser Weg war sicherlich teuer, ist für einen Radfahrer aber fast unbenutzbar.

Dann hat der Radfahrer meiner Meinung nach ein Fahrrad, was für den Strassenverkehr nicht taugt...das kann doch im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass ich den Radweg nicht benutze sondern im Zweifel das Fahrrad schiebe. Müssen andere Verkehrsteilnehmer die mangelnde Nutzbarkeit meines Vehikels ausbaden?
Angenommen mein Auto wäre bis zur Unfahrbarkeit tiefer gelegt...dürfte ich dann den (für MICH) viel besseren Radweg benutzen? Alleine der Gedanke ist doch schon unsinnig...oder?


Nur mal als Gedanke...

lieber Gruss
Derek


das kannst du nicht verstehen da du nicht selbst rad fährst - meist ist es so das am ende des weges nächste kreuzung der bürgersteig nicht abgesengt ist oder einer im kreuzungsbereich parkt - ich möcht so auch nicht fahren da man dem auto was rechts einbiegt und dich umnietet nicht mal einen vorwurf gemacht werden kann - aber ich wollt mich eigentlcih nicht mehr äußern :) ****** rotwein :) zur zeit ein otonal und für 20,- eus die kiste bei carr .. ein träumchen

ach nur mal zum denken - warum müssen soviel autos auf der strasse fahren - das geht gar nicht

was mir auch wieder auffällt ist das wenn man "landnstrasse also N's" fährt zeit relativ ist - und wer es eilig hat soll sich beamen - in diesem sinne - ok am wochenende wenn sich alles was in ein radanzug passt :) eine runde dreht - aber he das kenn ich ja sogar der nur ab und an da ist - aber irgendwann packt man schon den pulk und hat nicht länger als 5 min gewartet - versprochen - indianererenwort

gedanken hab ich auch - warum soviele autos auf der strasse - nur fahräder wären doch auch ok

lieber gruß - und ich muß weniger rotwein trinken - sonst kann ich früh nicht auf die strasse

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5224
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von Citronella » Fr 22. Feb 2019, 11:12

@ danke, weniger Rotwein trinken ist eine sehr gute Idee :-P

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von haSienda » Fr 22. Feb 2019, 12:13

danke hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 00:39
...ich möcht so auch nicht fahren...
Was ich MÖCHTE steht überhaupt nicht zur Debatte.
Das Ding heisst RADWEG...nicht ohne Grund.

Wenn es einen Radweg gibt, ist dieser zu nutzen.
Gibt es keinen, sollten sich alle (!)Verkehrsteilnehmer die Strasse sozialverträglich teilen...so einfach kann es sein.



Aber nein...ich bin Radfahrer...was schert mich die Welt hinter mir?
Vor etwa einer halben Stunde entstand dieses Foto in Bolulla...ab hier geht es nun die kommenden 12 KM nach Tarbena bergauf...ohne eine einzige Überholmöglichkeit...und da soll einem nicht der Sack platzen?
Sorry...aber die meisten Radfahrer benehmen sich schlicht & einfach asozial.

Bild
On el cel
besa la terra...

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1352
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von balina » Fr 22. Feb 2019, 18:45

Auf dem Foto hat die Straße keinen Radweg und es ist sowieso Überholverbot. Gilt das nicht auch für das Überholen von Radfahrern?

Was, wenn es keine Radfahrer sondern ein Trecker mit der Spitzengeschwindigkeit von 15 km/h so wie zur Rübenernte in Baden-Württemberg? Da zuckelste auch ständig hinter solch einem Gefährt her. Kommen dann noch die Pulks der Ausflugs- und Ferienradler hinzu könnte man sich ja schon wie an der CB fühlen. >:)
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1006
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von Hessebub » Fr 22. Feb 2019, 19:03

Immer mal die Kupplung treten und den Motor aufheulen lassen, da werden die Drahteselfahrer leicht nervös :lol: :mrgreen:
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1905
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von villa » Fr 22. Feb 2019, 21:59

Ja oder agressiv. Muss aber heute mal für die Radler sprechen, ich traute meinen Augen kaum.... in Calpe wurde eine Strasse recht breit angelegt, und es gibt einen ordentlichen Seitenstreifen. Grosse Radlertruppen mit Begleitfahrzeugen auf der Seite :x aber auch einige Einzalfahrer die da draussen fuhren.

Ok es gab auch wieder den einen oder andern Rowdy aber insgesamt muss ich heute zwischen Altea und Benissa eine posivitve Bilanz ziehen. Es scheint sich was zu tun.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Rücksichtslose Radfahrer an der CB

Beitrag von sonnenanbeter » Sa 23. Feb 2019, 09:46

balina hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 18:45
Auf dem Foto hat die Straße keinen Radweg und es ist sowieso Überholverbot. Gilt das nicht auch für das Überholen von Radfahrern?

Was, wenn es keine Radfahrer sondern ein Trecker mit der Spitzengeschwindigkeit von 15 km/h so wie zur Rübenernte in Baden-Württemberg? Da zuckelste auch ständig hinter solch einem Gefährt her. Kommen dann noch die Pulks der Ausflugs- und Ferienradler hinzu könnte man sich ja schon wie an der CB fühlen. >:)
Fahrzeuge (z.B. Traktoren, Baumaschinen wie Bagger usw. und eben auch Radfahrer) die in einer Überholverbotszone mit durchgehendem Mittelstreifen wesentlich langsamer sind als die dort vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit, dürfen überholt werden. Ist in Deutschland genau so.

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“